TÜV Prüfer kann Fahrzeug mit OBD nicht verbinden?

3 Antworten

Von Experte Radon bestätigt

Weil er unfähig ist.

Ich muss da irgendwie aber weiter, darf das Auto auch nur beim TÜV prüfen lassen.

0
@Dawef

Dann geh doch einfach zu einer anderen TÜV Stelle bzw zu Dekra oder KÜS

0
@HarryXXX

Ich wohne in Österreich und da gibt es in meiner Nähe nur eine TÜV Prüfstelle. Ich bin von denen also abhängig.

0
@Dawef

Beschwerde bei der Geschäftsleitung vom TÜV, mit Verweis auf die Autowerkstatt. Gegebenenfalls Prüfgebühr zurückverlangen/einklagen. Stattdessen bei der DEKRA zur AU gehen.

1

Also wenn die Werkstatt ohne Probleme über den OBD Anschluss ihre Geräte mit deinem Fahrzeug verbinden konnte, dürfte es an der Hardware des TÜV liegen oder dessen Mitarbeiter. Wenn etwas an deinem OBD Anschluss nicht in Ordnung wäre, hätte die Werkstatt auch das Problem gehabt.
Es könnte allerdings auch sein, wenn es ein älteres Fahrzeug ist, dies zwar einen solchen OBD2 Stecker hat, das Fahrzeug aber nicht OBD2 Tauglich ist.
Um welches Fahrzeug handelt es sich denn?

Ich hab ein VW Polo 2019 Baujahr

0
@Dawef

Dann dürfte es wohl am Diagnosegerät oder am TÜV Prüfer liegen. Weshalb darfst du denn nur vom TÜV die AU haben, welchen Grund gibt es hierfür? Anerkannte Werkstätten dürfen die AU auch machen.

0
@verreisterNutzer

Ich wohne in Österreich das gibt es einen §56 Überprüfung die dir von der Polizei erteilt wird. Habe dies bekommen da ich unzulässige Felgen hatte deswegen darf das auch nur die Landesprüfstellen sprich TÜV überprüfen.

0

Es gibt nur drei Gründe:

  • das Diagnosegerät macht Probleme
  • das Auto macht Probleme
  • der Prüfer ist dumm

Was möchtest Du wissen?