Tüv Plakette wurde gedreht und die Polizei hat das heraus gefunden und jetzt hab ich eine Anzeige wegen Urkundenfälschung bekommen. Was kann ich machen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Im Unterscheidungszeichen befindet sich auf dem hinteren
Kennzeichen eine runde Plakette, die die Frist zur Anmeldung für die
nächste Hauptuntersuchung zeigt (umgangssprachlich TÜV-Plakette).
In der Regel sind die Prüfplaketten Aufkleber, die beim Abziehen
zerstört werden, was Verfälschungen (z.B. durch einfaches Verdrehen oder
durch die Übertragung auf fremde Kennzeichenschilder) erschweren soll;
einzelne Zulassungsstellen verwenden (wie auch für die Dienstsiegel) bis
in die heutige Zeit Feststoffplaketten.
Heutzutage sind die Plaketten –
dies betrifft auch das Steuersiegel – in der Regel als Folienaufkleber
ausgeführt.

Alte Kennzeichen hatten aber Siegel aus Plastik, die in eine Buchse eingepresst wurden. Diese Plastiksiegel ließen sich ohne viel Kraftaufwand drehen, so daß der Monat sich verändern ließ.

Um diese Urkundenfälschung zu unterbinden, werden eigentlich nur noch Foliensiegel verwendet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da das wohl eine Strafanzeige ist, brauchst du sowieso in jedem Fall einen Anwalt.

Zumindest wenn du die Strafe nicht annehmen willst, die sie dir aufbrummen. Ob zu Recht oder nciht ist egal. Du wirst ja Akteneinsicht brauchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Urteil abwarten und die Konsequenzen tragen. Es ist allgemein bekannt dass sowas strafbar ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dazu stehen, dass Du Mist gebaut hast und die kommende Strafe akzeptieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

abwarten was da kommt und die strafe dann bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aufhören Urkundenfälschungen zu begehen. Wie kommt man denn auf so eine Schwachsinns Idee?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gekriegt* emfpehle dir, auf "bekommen" umzusteigen.

Wie auch immer. Strafe hinnehmen und nächstes Mal besser machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
gerolsteiner06 08.07.2016, 09:24

wie meinst Du "es besser machen" ?

Besser fälschen, damit es nicht auffällt??

Wenn Du gemeint hättest "ehrlich bleiben" hättest Du das besser so geschrieben.

1
BlizZard10101 08.07.2016, 09:55
@gerolsteiner06

Das habe ich nicht gemeint. Jeder war als "Teeny" i.wo kriminell. Mehr oder weniger jedenfalls. Also mit besser machen meine ich, sich nicht erwischen lassen oder es sein lassen.

0

Wer hat die Plakette gedreht und wie? Ist nicht so einfach. Wann wurde die Plakette angebracht, ist ja beweisbar mit dem TÜV - Zertifikat und dem Fahrzeugschein.

Wenn du wirklich unschuldig sein solltest, Anwalt nehmen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
gerolsteiner06 08.07.2016, 09:26

er schreibt ja gar nicht, daß er unschuldig ist; er versucht es für sich selbst zu beschönigen, indem er es passiv formuliert

1
Lexa1 08.07.2016, 09:35
@gerolsteiner06

so wird es sein, der gehört daher zu Recht bestraft, und zwar empfindlich.

0

was heißt "wurde" ??

Hast Du es getan oder der große Unbekannte, der duch die Stadt läuft und anonym TÜV-Plaketten verändert ?

Wenn Du es getan hast, dann solltest Du Dich wenigstens verbal auch dazu bekennen und nicht vor Dir selbst es als Ereignis  darstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Darf ich fragen was das bedeutet "Plakette gedreht" ? Ob ich die Plakette drehe oder nicht, das Datum dadrauf bleibt doch gleich, oder täusche ich mich ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
SirKermit 08.07.2016, 09:18

Die oben stehende Zahl gibt den Monat der HU an, drehst du die Plakette, änderst du den sichtbaren Termin -> http://www.berlin.de/special/auto-und-motor/autotechnik/3208441-61212-tuevplakette-wie-liest-man-die-plakette.html

1
Zeronas 08.07.2016, 09:20
@SirKermit

Aber wie auf dem Bild zu sehen, kannst du doch nichts drehen. Die Plakette ist komplett Fest, auch die Zahlen ? Ausser man schneidet es raus oder so. Stehe ich auf dem Schlauch ? :D

0
SirKermit 08.07.2016, 12:25
@Zeronas

Klar doch, das ist ja der Trick. Raustrennen und neu hindrehen. Einfach ablösen von der Oberfläche ist nicht so leicht oder unmöglich. Alternativ "leiht" man sie sich an einem fremden Kennzeichen aus.

Man könnte auch das Auto passend drehen, will man aber meist nicht. ;-)

Im Ernst, das sind ja die Manipulationen, die es gibt. Es werden auch Blanko Etiketten aus Raubzügen benutzt oder einfach reihenweise Kennzeichen gestohlen, um diese zu verwerten. Bei einer oberflächlichen Kontrolle fällt das noch nicht so auf, das ist der Punkt.

Lesetipp: http://www.abendblatt.de/region/pinneberg/article125394143/Betrueger-stattet-Schrottautos-mit-TUeV-Plaketten-aus.html (wobei die das etwas größer aufgezogen hatten)

0
adlerauge12 08.07.2016, 09:23

Es wurde eine andere darüber geklept die halt 5monate weiter ist als das was im Schein steht 

0
gerolsteiner06 08.07.2016, 09:27
@adlerauge12

was heißt "es wurde" ???

Wer hat das getan ?

Du oder der große Unbekannte?

kleben schreibt man mit "b"

2

Was möchtest Du wissen?