TÜV findet Mängel, aber Werkstatt nicht - Was tun?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das ist ein Problem, das häufiger vorkommt. Das hat aber nicht damit zu tun, dass der Prüfer zu penibel ist, sondern damit, daß die Werkstatt nicht weiß, wie man richtig prüft.

Das ist eben der Unterschied zwischen dem Ingenieur und den Gesellen bzw Meister.

Du schreibst leider nicht, was es für ein Auto und was es für ein Mangel ist, Gibt mir mal ein paar Fakten, dann sag ich Dir , wie man das prüft.

Ich gebe Dir mal ein Beispiel:

Nehmen wir mal an, das Traggelenk sei ausgeschlagen. Bei einem älteren Mercedes mußt Du dazu das Auto anheben und dann das Rad von unten hichdrücken. Bei Peugeot z.B. mußt Du es anheben und mit einen großen Schraubendrehen zwischen Gelenk und Verschraubung hebeln.

Wenn die Werkstatt diese Prüfmethoden der einzelnen Fahrzeuge nicht kennt, dann hast Du die falsche Werkstatt.

Auch macht es einen Unterschied ob der Prüfer den Wagen ggf auf eine Bühne untersuchen kann, bei der das Auto auf seinen Rädern steht und man mit einer Schiebeplatte die Kräfte im belasteten Zustand einlenken kann.

Schlage Dir vor, Du schreibst mir mal was das für ein auto ist und was für einen Mangel ihr nicht findet.

Oder Du fragst den TÜV Prüfer, der hat es ja auch erkannt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Franz577
30.11.2015, 08:41

Es handelt sich um einen etwas älteren 7er-BMW (E38). Und welcher Mangel es ist, habe ich ja in meiner Fragestellung schon beschrieben. Genauer schreibt es der TÜV ja auch nicht in den Prüfbericht. Wenn dann eine Werkstatt (welche ja auch einen KFZ-Meister, der ebenfalls Sachverstand hat) damit nichts anfangen kann, dann frage ich mich, wer hier etwas falsch macht. Der TÜV, weil er den Mangel zu ungenau beschreibt oder die Werkstatt, weil sie das trotzdem wissen müßten. Meine Aufgabe als Laie ist es jedenfalls sicher nicht, es der Werkstatt genau erklären zu können.

Und ist das wirklich so? Jeder TÜV-Prüfer ist ein Ingenieur bzw. KFZ-Sachverständiger? Ist ein KFZ-Meister nicht auch ein "Sachverständiger"?

0

So einen Fall hatte ich auch mal. Da war der Mangel zwar wirklich vorhanden, im TÜV-Bericht falsch beschrieben, und darum nicht aufzufinden. Die zweite Werkstatt hat es dann gefunden und repariert.

Seitdem lasse ich die Hauptuntersuchung an meinem Auto nur noch in meinem Beisein machen und lasse mir vom Sachverständigen eventuelle Mängel an meinem Auto direkt vor Ort zeigen und erklären, so dass ich mir 1. die passende Werkstatt für die Mängelbehebung aussuchen kann, und 2. ich dem Werkstattmeister ganz genau zeigen kann, was der Sachverständige gemeint hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Franz577
27.11.2015, 12:05

Ich war ja auch dabei und hab mir zeigen lassen, was er meint. Aber trotzdem konnte die Werkstatt das nicht nachvollziehen. Kann man solche Schlamper beim TÜV eigentlich nicht irgendwie zur Rechenschaft ziehen? Denn wegen solchen hat man ja nur unnötige Umstände.

0

Es gibt dabei nur 1 problem. Die Mechaniker, welche den Wagen angesehen haben, sind keine gutachter. Dementsprechend spielt das vorm Tüv keine Rolle. Lass dir den Fehler mal persönlich von einem anderen Prüfer zeigen. Beispielsweise bei einer GTÜ Prüfstelle. Er kann dir genau erklären, was daran nicht in ordnung ist. Evtl. befindet er den verschleis der Lager sogar noch als Tragbar und erteilt dir die Plackette.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Franz577
27.11.2015, 12:03

Ok, und heißt das, daß ich die Prüfgebühr dann nochmal bezahlen muß? Die müßte mir doch dann von der ersten Prüfstelle eigentlich wieder erstattet werden, oder?

0

Mach Dir nix draus, ein Bekannter von mir hatte beim TÜV Probleme mit der Scheibenwaschanlage, die war leer und galt als erheblicher Mangel. Wenn man dann vor Ort in den Behälter reinpullert, ist der Mangel behoben. Die sind stellenweise wirklich krank, imZweifel den alten TÜV-Bericht abhaken, mal zur KÜS fahren und da nen neuen Anlauf starten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Franz577
27.11.2015, 10:03

Das ist jetzt nicht dein Ernst, daß die eine leere Scheibenwaschanlage als "erheblichen Mangel" beanstanden! Solche Prüfer gehören doch fristlos gekündigt, denn das kann ich mir nicht vorstellen, daß das so in deren Vorgaben steht. Und wenn doch, dann ist doch der ganze Verein bescheuert und denen gehört mal vom Gesetzgeber eine auf den Deckel!

Das ist doch nur Abzocke, nichts weiter!

0
Kommentar von checkpointarea
27.11.2015, 10:18

Dein Ernst oder war das ein Witz?

0

geh mal zur Dekra, kann eigendlich nicht sein, sonst lass doch den TÜV in der Wertkstatt noch mal machen die nichts festgestellt haben, ich mache immer in meiner Werkstatt TÜV

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass dir von der Werkstatt schriftlich bestätige das kein Mangel vorliegt und lege es dem Tüv vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

in Zukunft Werkstatt mit TÜV besuchen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?