Tüv abgelaufen, Mängelkarte, Fristeinhaltung nicht möglich? Was nun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Punkt 1, setze Dich mit der verantwortlichen Stelle auf der Mängelkarte auseinander. Wenn Du das ordentlich erklärst, dann wird die Frist meist verlängert.

Punkt 2, ein Fahrzeug wird nicht wegen überzogenem TÜV zwangsstillgelegt. Das steht ja in gar keiner Relation. Und für 2 Monate gibt es auch keine Punkte.

Wenn Du das Ganze zeitnah vom Tisch haben willst, dann fahr zum TÜV. Dort bekommst Du einen Mängelbericht. Den kannst Du auch an die Behörde schicken und damit zeigen dass Du Dich gekümmert hast. Für die TÜV Nachprüfung hast Du dann 1 Monat Zeit.

kpenkpele 09.08.2017, 12:41

Danke, mein Problem ist die Erdgasanlage. Da Herr Steinmeier das Gesetz nicht unterzeichnet und ich damit aber die Erdgasanlage reparieren lassen wollte, werde ich auch einen Monat nicht schaffen. Der Rest ist kein Problem, das sollte ich hinbekommen...

Also wäre es ja sinnvoll, das Auto abzumelden. Aber kann ich es denn jemals wieder anmelden?

0
Ragnaroek77 09.08.2017, 17:33

So wie Dein Fahrzeug da jetzt steht, muss die Erdgasanlage natürlich funktionieren damit Du TÜV kriegst, soweit völlig korrekt.
Wenn Du schon weißt was da auf Dich zu kommt, dann bleiben Dir ggf. zwei Optionen.

Ist das Fahrzeug nicht werksmässig mit Erdgas ausgeliefert worden und die Anlage ist nachträglich eingebaut (selten, aber gab es), dann kannst Du sie Dir beim TÜV auch austragen lassen.
Andernfalls bleibt Dir, wie von Dir schon erwähnt, nur das Stilllegen. Abmelden kannst Du inzwischen sogar auf dem Bürgeramt und bei den ganz neuen Fahrzeugscheinen auch online.
Anmelden geht dann jederzeit wieder. Allerdings. Brauchst Du dazu wieder eine gültige Hauptuntersuchung. D.h. nach dem Stilllegen musst Du das Fahrzeug irgendwann in die Werkstatt bringen und dann zum TÜV, danach wieder anmelden.
Aber es gibt ja zur Not auch Kurzzeitkennzeichen.

Stellt sich nur die Frage, ob das alles in der Summe noch in Relation zum Fahrzeugwert bzw einer entsprechenden Neuanschaffung steht. Musst Du Dir mal zusammenrechnen.

0

Falls die Pozilei die Frist gesetzt hat, empfehle ich dort anzurufen und den Sachverhalt zu erklären. Es würde mich wundern, wenn die sich nicht auf eine Fristverlängerung einlassen würden.

Bei mir war das in einer ähnlichen Situation überhaupt kein Problem.

Du wirst schlimmstenfalls eine Strafe für die Überziehung bekommen. Das Auto selbst kannst Du aber noch fahren, sofern es nicht von der Zulassungsstelle oder der Polizei aus dem Verkehr genommen wird.

kpenkpele 09.08.2017, 12:24

Genau das habe ich gerade gelesen. Es droht ein gelber Punkt und das Auto wird ansonsten zwangsstillgelegt.

0

Was möchtest Du wissen?