Tüv abgelaufen, Knöllchen beim Parken auf der Straße bekommen. Wie oft nun wieder Knöllchen?

6 Antworten

Ich denke auch, dass die da jeden Tag Knöllchen dran machen können, aber ich vermute auch, dass sie den Wagen sogar abschleppen lassen können! Und das wird dann richtig teuer! Da gibt´s dann noch ein Knöllchen, die Abschleppgebühr und eine Standgebühr pro Tag. An deiner Stelle würd ich den Wagen irgendwo auf einem Privatgrundstück abstellen (bei Nachbarn, Freunden, Familie,..), oder -das naheliegendste- zum TÜV fahren...

Solange du im öffentlichen Verkehrsraum (für jederman nutzbar/befahrbar) stehst, bekommst du,wenn du pech hast, immer wieder "Knöllchen". Fahrzeuge ohne TÜV sind nicht verkehrssicher und damit im öffentlichen Verkehrsraum nicht zugelassen. Denke mal daran, was machst du, wenn dein Fahrzeug sich plötzlich selbständig machen sollte und andere Verkehrsteilnehmer schädigt? Raus stellt sich noch die "Bremsen" waren nicht o.k." Oh mann, in deiner Haut möchte ich nicht stecken. (In der Haut des Autos aber auch nicht.) Stell doch ihn auf einem Privatgelände ab. Selbst Tiefgaragen biten solche Privatparkplätze.

Im Prinzip gibt es die Möglichkeit viele Strafzettel anzubringen. Dennoch müssten sie Dir aber eine angemessene Frist zum Nachbessern bzw. die technische Untersuchung durchzuführen einräumen. In dieser Frist können sie Dir keinen neuen Strafzettel ausstellen. Meistens steht das ja auf dem Zettel bis wann der Mangel behoben werden müsste. Auch gilt zu klären ob Du nun wirklich immer wieder ein Knöllchen bekommst, da Du dann ja immer für den selben Delikt bestraft würdest.

Was möchtest Du wissen?