Türsteher... besondere Ausbildung erforderlich?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Je nachdem was für eine Art Türsteher du werden willst. Möchtest du an Türen von Clubs arbeiten, dann reichen dir meistens auch nur Muskeln und 'dicke Eier' . Willst du das aber professionell machen wie z.B. Personenschutz, Bewachung von Firmenobjekten etc, dann kommst du leider nicht an der Ausbildung vorbei, da das ein Job ist wie jeder andere auch. Wäre aber empfehlenswert, da du auch einen Schein brauchst der in der Regel 575€ kostet. Angenommen die Discobetreiber nehmen dich an, was niveauvolle Clubs aber definitiv nicht tun. Du würdest nicht nur schwarz arbeiten, sondern müsstest dich bei Polizei - und Ordnungsamtkontrollen verstecken. Die Ausbildung dauert aber nicht wie andere 3 Jahre, sondern ca. 7 Tage soweit ich weiß. Das kann man sich so vorstellen, wie einen Kurs. Hoffe ich konnte dir weiter helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rectiatum
18.10.2012, 17:33

Also das ganz professionelle lass ich mal lieber bleiben. Mein Gedanke war mehr das was du als erstes genannt hast.

Allerdings wäre das mit den niveauvollen Clubs im Hinterkopf vielleicht auch nicht so schlecht..

Die Ausbildung klingt so wie sich das jetzt anhört machbar, ich hör mich einfach mal ein wenig um ob sowas bei uns in der Nähe angeboten wird, und welche Voraussetzungen dafür nötig sind. Danke dir!

0

Das wird dir die Discothek deines Vertrauens sicherlich sagen können. Es schadet nicht, den ein oder anderen Konfliktbewältigungskurs besucht zu haben, denn die wollen keinen Haudrauf, sondern jemanden, der Konflikte friedlich lösen kann, sich aber im Ernstfall durchzusetzen und auch zu verteidigen weiß.

daher würde ich einfach mal in verschiedenen Discotheken anfragen, ob sie jemanden suchen und wie die Voraussetzungen dafür sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rectiatum
18.10.2012, 16:40

Stimmt, das klingt einleuchtend.

Jedoch glaub ich kaum dass sie gerade mich kleinen Knirps suchen. Da wird es wohl noch ein paar Jährchen warten müssen.

Aber die Idee ist gut, danke.

0

da du auch einen Schein brauchst

Dieser Schein ist die Erlaubnis nach §34a Gewerbeordnung. Schau mal z.B. auf dieser Seite, da isses ganz gut beschrieben.:

http://www.bvsw.de/sachkundepruefung-gewerbeordnung-34a.html

Mindestalter 18 jahre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rectiatum
19.10.2012, 15:48

Dankeschön, sieht echt gut aus.

0

Was möchtest Du wissen?