Türschloss knacken oder Anzeigen bei der Polizei?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Da Du nicht mit Gewalt in das Zimmer eindringen darfst, stellt sich die Frage so:

Wer ist Dir gegenüber in der rechtlichen Verpflichtung, den Internet-Zugang über genau diesen Router zu gewähren?

Ist es der Vermieter, die Hausverwaltung oder gehört der Anschluss eigentlich dem WG-Mitbewohner?

Wenn keiner der rechtlich verpflichteten jetzt in der Lage ist, Dir zu Deinem Internet-Zugang zu verhelfen, musst Du Dir auf andere Art helfen und wenn dabei Zusatzkosten entstehen, diese bis zum Zeitpunkt der Störungsbehebung an den Verpflichteten weiter zu berechnen.

Sprich oder schreib also erst einmal diese Person oder Organisation an und teile denen mit, dass Du Dir Datenvolumen zukaufen musst oder mit einer erhöhten Rechnung rechnest und dass Du die Mehrkosten weiter berechnen wirst. Vermutlich wird dann schnell was passieren oder man gibt Dir Bescheid, dass das genau so in Ordnung geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wegen was willst Du ihn anzeigen?

Kabel rausziehen?

Dein Vermieter hat einen Schlüssel für den Raum, er soll bitte kurz reingehen und das Kabel wieder einstecken. Betreten durch Vermieter in dringenden Fällen ist rechtlich okay- dies ist ein dringender Fall.

Anzeige geht nicht und ein geknacktes Schloß bezahlst Du.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Katy113
04.05.2016, 11:15

Das ist ja das Problem. Die Hausverwaltung weigert sich ohne die Einwilligung meines ehemaligen Mitbewohners und das Zimmer zu gehen. Ich habe das Gefühl das sie nicht mal einen zweischlüssel besitzen.

0

Wenn ein leeres Zimmer mit einem einfachen BundbartSchlüssel ist: Schau ins Schlüsselloch, mal dir die Form ab und geh zum Schlüsseldienst.  Der verkauft Dir einen Schlüssrl, damit schließt Du auf, steckst das Kabel rein und verschließt die Tür wieder. Bei Nachfragen weist Du von nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit was für einer Begründung willst Du den Mann denn bei der Polizei anzeigen? Er ist noch 2 Monate Mieter und die Bude zu verschließen, ist sein volles Recht. Entspricht sogar den Empfehlungen der Polizei.

Die Tür ohne seine Einwilligung zu öffnen würde allerdings die Polizei auf den Plan rufen. Dann wirst Du nämlich wegen Einbruchs angezeigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Katy113
04.05.2016, 11:30

Aber der Anschluss muss für jeden WG Mitbewohner frei zugänglich sein. Ich will nicht in sein leeres Zimmer steigen um etwas zu klauen. Ich will das er (falls er auf die Nachrichten von der Hausverwaltung reagiert) in sein Zimmer geht und das Kabel wieder anschließt. Dann kann er von mir aus gehen und ich lass ihn in Ruhe. 

0

Wieso ist der Anschluss für einen allgemeinen Roter in dem gemieteten Zimmer eines Mitbewohners?

Da hätte der Vermieter dafür sorgen müssen, dass ständig jeder Zugriff hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Katy113
04.05.2016, 11:17

Ich hab keine Ahnung. 

0

Bitte knacke nicht das Türschloss, das ist gesetzeswiedrig, denn die Wohnung ist nicht in deinem Besitz und somit wirst du zum Einbrecher. Geh damit zur Polizei und suche dir einen guten Anwalt, schließlich bezahlst du für diesen Anschluss und somit ist es "dein" Internet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Katy113
04.05.2016, 11:12

Das wird wohl die einige Möglichkeit sein. Leider muss ich erst warten ob er auf die Nachricht des Vermietete reagiert (was ich eher bezweifel...).

Danke

0

da er erst in 2 monaten auszieht, darfst du nicht rein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Katy113
04.05.2016, 11:09

Aber ich kann doch nicht 2 Monate ohne Internet auskommen. Ich brauche meinen Router für die Arbeit. Mein Datenvolumen wird bald auch verbraucht sein..

0

Was möchtest Du wissen?