Türschlösser: Mehr Sicherheit durch zweifaches Abschließen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo

Kommt auf die Türzarge und das Schlossystem an.

Bei den früher üblichen Vollholztüren in Holzzargen war das durch deren Eigenverzug und Temperaturschwankungen nötig ( Weil die Spaltmasse je nach Temperatur und Luftfeuchte auseinander gingen). Zudem waren alte Schloss/Schlüsselsysteme in der oft benutzten ersten Schliessung nach wenigen Jahren ausgenudelt und leicht per Dietrich bewegbar im 2ten Riegel war dann oft der Dietrich nicht genau genug oder die Hemmung zu hoch. Mit den Zylinderschlössern ist dass Thema aber auch gegessen.

Bei heute üblichen Spannplattentüren in Metallzargen ist das nicht mehr nötig. Bei den Türen sind Panzerbänder, Verstiftungen oder 2 bzw 4 Reigelsysteme sinnvoller.

Schlösser oder Türen knacken kann man je nachdem was verbaut wurde in 5 Sekunden oder 5 Minuten alles eine Frage des Werkzeugs und des Willens und wird jeden Tag von Berufsfeuerwehren gemacht.

DyThomas 21.10.2012, 17:00

Wow ... vielen Dank für die interessante Ausführung. =o) Vom Fach?

0
TOBschluessel 22.10.2012, 10:47

deine theorie mit den 2ten riegeln und dem dietrich musst mir mal genauer erklären?? selbst wenn du von bartschlössern reden würdest, ist der 2te riegelhub genau von der gleichen schließung geschlossen wie der erste..

ich bau dir nen zylinder ein den keiner in 5 min knackt.. und wenns die feuerwehr ist macht die da eh nicht so lang rum..

0

ist heutzutage weitgehend sinnlos.. versicherung zahlt auch bei 1 mal, hauptsache abgeschlossen.. man kann die tür dann eben etwas schwieriger eintreten oder anders gewaltsam öffnen, aber eben nur etwas.. den größten vorteil hat es wenn versucht wird mit einem dietrich zu öffnen.. hier hat man das problem das nach dem ersten "aufschließen" die kernstifte im zylinder wieder in ihre ausgangsposition zurückfedern.. somit muss man ein 2tes mal von vorn anfangen für die 2te umdrehung.. da aber heut hauptsächlich techniken wie impressioning, schlagschlüssel oder elektropicks verwendet werden ist das auch wieder hinfällig..

wenn jemand einbricht und man hat 2x abgeschlossen, zahlt die versicherung und bei 1x abschließen zahlt sie nicht ;) ein schloss wird, wenn es ein profi draufanlegt, bei beiden vorgehensweisen "knackbar" sein.

DyThomas 21.10.2012, 16:57

Oha ... das wusste ich tatsächlich nicht. =oO Vielen Dank für die Antwort.

0
TOBschluessel 22.10.2012, 10:43

gelaber.. die versicherung zahlt genauso wenn einmal abgeschlossen war..

0

Bei "guten" Haustüren werden beim doppelten Umschließen noch weitere Bolzen in den Rahmen gefahren.

DyThomas 21.10.2012, 17:01

Ah, okay. =o) Ich bezog mich aber auf typische Zimmertüren mit einen Sperrriegel. =o)

0
TOBschluessel 22.10.2012, 10:49

nennt man mehrpunktverriegelung und ist nur in ganz ungewöhnlichen alten bauformen so das erst beim 2ten umdrehen die zusätzlichen bolzen ausfahren.. normal immer schon beim ersten abschließen..

0

Was möchtest Du wissen?