Türklingel/Gong anschließen an vorhandene Klingel

1 Antwort

es gibt auch Funkgongs, wo man den Taster an eine bestehende Klingel anschließen kann. Finde gerade nur den Taster: http://tinyurl.com/cln7pur

Türklingel zu leise?

Hallo zusammen, wir haben ein Problem mit unserer Türklingel im Haus. Sie ist zwar im EG ganz gut hörbar, aber bereits auf der ersten Etage bemerken wir kaum noch, wenn jemand klingelt. Im Dachgeschoss garnicht mehr... Der Klingelknopf ist natürlich am Hauseingang und vermutlich mit 12V angeschloßen. Der "Gong" hängt im Erdgeschoss über das Haustüre. Wir möchten gerne auf jeder Etage so einen Gong montieren, oder Kabel o.Ä. verlegen zu müssen, weil schon alles fertig renoviert ist. Außerdem möchten wir keine zweite zusätzliche Klingel, sondern alle drei Gongs sollen über unsere normale 12V-Klingel ausgelöst werden. Ist das möglich? Viele Grüße

...zur Frage

Klingel einstellen

wie kann man eine Türklingel leiser stellen? Haben Schlafzimmer direkt neben Wohnungstür und wenn es morgens klingelt, steht man im Bett. Das ist superätzend. Das ist so ne integrierte mit Hörer von Gegensprechanlage!

...zur Frage

Haussprechanlage Gong anschließen?

Hallo kann mir jemand sagen wie ich an der STR Haussprechanlage einen Gong anschließen kann da die Klingel nur brummt das ist unten rechts die Spule anscheind die wenn es klingel nur Sehr laut brummt ?

...zur Frage

Kann man an einem Klingeltrafo einen zweiten Klingelknopf mit anschließen?

ich möchte gerne einen Klingelknopf an der Haustür und einen weiteren an der Gartentür anbringen. Funktioniert das, wenn ich nur einen Trafo und eine Klingel/Gong habe??

...zur Frage

Klingel Gong wie Kabel anschließen?

Hallo zusammen wie da oben beschrieben möchte ich wissen welche Kabel ich oben anschliessen muss für das ich die Klingel höre in Moment kann ich nur durch das gelbe Kabel links oben angeklemmt auf drücken höre die Klingel nicht vielen Dank im voraus LG

...zur Frage

Von mehreren Standorten gleichzeitig ins Internet per DSL einwählen?

Hallo,

ich befinde mich momentan in einem etwas länger dauernden Umzug und habe jetzt quasi 2 Wohnungen parallel laufen. Letztens habe ich meinem Telefon-/Internetanbieter (Versatel, nicht Telekom) die Adressenänderung mitgeteilt damit alles auf die neue Wohnung gelegt wird. Letze Woche kam dann auch jemand von der Telekom vorbei und hat in meiner neuen Wohnung den (Telefon-) Anschluss hierfür freigeschaltet. Nun habe ich meine Telefonalange, DSL Modem usw aus der alten Wohnung abgebaut, diese in der neuen Wohnung aufgestellt, meine Verbindungsdaten eingegeben und bekomme eine Telefon und Internetverbindung aufgebaut.

Nun habe ich mal testweise ein altes Modem aus den Schrank rausgesucht und diesen in meiner alten Wohnung installiert und meine DSL / PPPoE Verbindungsdaten eingetragen. Ich komme in der alten Wohnung nun auch ins Internet obwohl eine DSL Verbindung in der neuen Wohnung parallel aufgebaut ist.

Frage: Ist es normal das man eine paralle Internetverbindung mit denselben Zugangsdaten von völlig verschiedenen Standorten aus aufbauen kann? Oder wird eine doppelte "einwahl" auch dann doppelt teuer?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?