Türkischer Supermarkt woher kommen die ganzen Waren?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das Gemüse wird im Grossmarkt eingekauft das ist das gleiche Obst und Gemüse das alle anbieten,die Grosspackungen gibts im Grosshandel,die Gastronomie kauft dort auch ein die verwenden ja auch Grosspackungen,und die türkischen Marken werden in der Türkei und auch teilweise in Deutschland hergestellt.

Die türkische Küche hat einen ganz anderen Bedarf als der durchschnittliche Deutsche, da halten die Großgebinde gerade mal so lange wie bei mir der kleine Pott.

Natürlich ist das alles Importware, zumindest bei den türkischen Produkten. Gazi ist übrigens eine Marke aus Deutschland und wird auch komplett in Deutschland produziert...

Frischware kommt wie jede andere aus dem Großmarkt oder einem nahe gelegenen Produzenten.

zum Großgebinde:

Da der Kundenstamm solche Läden hauptsächlich aus Großfamilien wie Araber, Türken usw. besteht, die essen viel. Oder auch Restaurantketten etc.

Zu den Preisen:

Alles ist nicht billiger, und das was günstiger ist wird auch in gößeren Mengen eingekauft da es ja auch in größeren Mengen wiederverkauft wird.

Als Beispiel: Granatapfel bei REWE kostet das Stück über 2 Euro, in so einem Laden bekommst Kg für 3-4 €

Oder frische Fisch ist fast um die Hälfte Billiger als bei Edeka & Co, dafür haben die nicht täglich Fisch im Sortiment, es kommt eine Lieferung die schon nach 1-2 Tagen verkauft wird.

Zur Fastenzeit musst Du sogar Fladenbrot vorbestellen, da es schon bis Mittag nichts mehr am Ladenteresen gibt.

Über die Qualität der Ware kann ich nichts zu sagen, das ist sicherlich von laden zu laden unterschiedlich.

Im türkischen Supermarkt gelten die gleichen Lebensmittelgesetze wie in deutschen Supermärkten.

Genmanipulierte Lebensmittel dürfen nicht verkauft werden. Ungesunde oder krankmachende Lebensmittel auch nicht. Die Dosis macht das Gift. Bioware ist als solche gekennzeichnet. Das kommt selten vor weil die Umweltproblematik bei vielen Türken nicht sehr stark ausgeprägt ist, es reicht jedenfalls noch nicht für große Profite.

Die Hygiene wird deutlich stärker ausgelebt als in deutschen Supermärkten, das bemerkst Du am ehesten beim Frischfleisch und bei Fisch.

Die türkische Gemeinschaft in Deutschland erwartet heimatliche Ware, also wird sie importiert. Meistens aus der Türkei. Es gibt aber auch in Deutschland Händler und Hersteller mit türkischen Wurzeln. Da die türkische Gemeinschaft gerne untereinander Handel betreibt (das ist bei allen Nationalitäten so), findet der türkische Bäcker Kunden und er kann frisch backen.

Die Gebindegrößen entsprechen den Kaufgewohnheiten der Kunden. Es gibt in Deutschland z.B. wenig türkische Singlehaushalte.

...das kommt direkt vom Mond. Da die Mondianer keine Ahnung von Preisen haben, lassen sie sich von den türkischen Ladenbesitzern so über den Tisch ziehen, das diese alles so günstig anbieten können.
Aber gesund ist da nichts! Alles voll verstrahlt durch den Sonnenstaub, der den Mond und das Gemüse dort trifft!!
:D

Was möchtest Du wissen?