Türkis ist porös- zerfall stoppen

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo riomuga,

vielleicht ist der Stein zusammengestellt worden, auf jeden Fall Türkis ist ziemlich porös:

T ü r k i s

Einer der empfindlichsten Steine, nicht nur gegen Druck und Hitze, sondern vor allem gegen Hautschweiß, Cremes, Parfüm, Seife und Schmutz, denn der Türkis ist porös. Er sollte nie mit ätzenden Flüssigkeiten und Salmiakgeist in Verbindung gebracht werden. Da es vor allem häufig passiert, daß Kosmetika und Schweiß den Türkis in der Farbe verändern, empfiehlt es sich, für diesen Stein eine geschlossene Fassung anzufertigen. Türkise sind außerdem meist auch noch lichtempfindlich, deshalb sollte man sie nicht tagelang in der Sonne liegen lassen. Kostbaren Türkisen schadet es nicht, wenn sie hin und wieder einige Zeit in klares Wasser gelegt werden.

Ich würde am besten den Stein in einem guten Juweliergeschäft zeigen, und fragen, was zu tun ist...

Gruß, Emmy

Ich würde den Stein bei einem Fachmann beschichten lassen mit einer Art klarem Speziallack, ein Juwelier kann es selbst oder weiß, wer es kann. Danach würde ich besonders vorsichtig damit umgehen. Naja, gerade Ringe sind starkem Abrieb, Stößen usw. ausgesetzt. Ist es in diesem Falle evtl. ein zusammengesetzter Stein? Manchmal, für einen Laien kaum zu sehen, werden Reststeine nach dem Schleifen, und kleinste Splitterchen pulverisiert und zu einem Stein zusammengefügt, das meine ich damit. Diese sind natürlich sehr empfindlich. Aber echte Auskunft kann Dir nur ein Fachmann geben, ich meine nicht einen Händler, der nur Ware verkauft, sondern jemand, der selbst Steine verarbeitet, z.B. evtl. auch ein Fasser. Selbst mit Klarlack beschichten würde ich von abraten. Denn das Mittel darf den Stein, Türkis ist sehr empfindlich (daher nie ein Schmuckstück mit Türkis in ein Tauchbad zum reinigen legen, sondern ein spezielles verwenden) nicht angreifen.

Was möchtest Du wissen?