Türkin und Deutscher.. wie schaff ich das? ._.

...komplette Frage anzeigen

29 Antworten

irgendwann wird ihr vater es zwar wieder mitbekommen und das wird bestimmt auch etwas ärger geben... allerdings scheint ja der gesamte rest kein problem mit dir zu haben. weißt du denn was ihre verwandtschaft in der türkei dazu gesagt hat? also großelter und so?

weil wenn es die eltern ihres vaters nicht stört (die ja i.d.r tradizioneller drauf sind) dann sollte er sich normal auch wieder einkriegen. wenn er seine tochter wirklich liebt und ,,ehrenhaft'' ist wird er zwar streng sein und keine luftsprünge machen sich allerdings nicht gegen sein eigen fleisch und blut stellen.

er ist ja schließlich gott oder mutter natur und kann entscheidne wer was fühlen darf. für gefühle wie liebe kann ein mensch schließlich nichts, hass und verachtung hingegen in solchen fällen schon.

*er ist ja schließlich NICHT gott...

0

Das stimmt. Der Rest der Familie hat nichts gegen mich, es geht wirklich nur um den Vater. Jedoch baut er so einen ernormen Druck auf meine Freundin auf, dass ich damit rechne das sie früher oder später mich verlassen wird... das möchte ich versuchen zu vermeiden ._.

0
@Enraiha

hast du denn noch möglichkeiten mit der mutter oder älteren brüdern von ihr zu sprechen? es ist ein hartes brot und ich würde es nicht zwingend drauf anlegen mit ihm unter vier augen zu sprechen, nicht, dass er das als provokation ansieht...

aber wenn es der ganzen familie nichts ausmacht und nur der vater ärger macht wird er ja gewiss nicht auf seine ganze familie pfeifen. ich glaube das problem was die meisten väter bei sowas haben ist nicht unbedingt der glaube sondern die angst davor, dass sie eventuell von anderen türkischen familien gemieden werden könnten. während die töchter dieser familien wahrscheinlich auch ganz heimlich nen deutschen freund haben.

sei lieber passiv damit die fronten sich nicht zu sehr verhärten und wegen des drucks auf deiner freundin. ich sage es mal vorsichtig ohne zu dumen gedanken anregen zu wollen:

ich wette sämtliche türkische väter die romeo und julia lesen würden, würden insgeheim hoffen, dass die beiden einen weg finden würden. das sag ihm aber besser nicht, sonst denk er noch ihr 2 habt was dummes vor. als metapher hingegen ist es gut geeignet. sprich lieber wenn du das kannst mit denen die dich mögen darüber, vllt lassen sie ja trotz respekt vor ihrem vater mal ein gutes wort über dich beim essen fallen...

0

Es gibt wohl nur 2 Möglichkeiten. Entweder du passt dich vollständig der Familie an (mit Religion, Beschneidung usw.), wobei aber nicht sicher ist, dass sie dich auf Dauer und vollständig akzeptiert - ist also risikobehaftet. Oder deine Freundin entscheidet sich ohne wenn und aber für dich. Damit bricht sie allerdings mit ihrer Familie. Ob ihre Liebe so weit reicht?

Ein Vater der solche Sprüche los lässt, liebt nicht seine Tochter nur sich selbst, also kann sie getrost auf ihn verzichten, wenn sie das nicht kann, ist sie nicht die Richtige.

Also ich muss sagen, ich kenne so viele Türken/innen, die mit Deutschen heiraten. Dieses Problem ist nicht mehr so gravierend wie vor 20 Jahren. Allein bei mir in der Familie, gibt es mittlerweile so viele Deutsche, wobei irgendwie jeder anfangs dagegen war! Und sie sind alle wirklich glücklich, sogar glücklicher als die, die mit Türken geheiratet haben. Wenn Eltern ihre Kinder wirklich lieben und sie unterstützen, dann wird es keine Rolle spielen, ob Deutsche/r oder Türke/in.

Aber es ist nun mal Tatsache, dass immer eine der beiden Seiten mehr Opfer bringen muss, in dem Fall DU, der die Religion wechseln und sich beschneiden lassen möchte usw. Irgendwann werden dadurch Probleme entstehen, und Du wirst vielleicht keine Lust mehr haben, immer der jenige zu sein, der nachgibt und der immer die Opfer bringt. Die Sache ist auch nicht gegessen, indem man die Religion wechselt usw. ihr müsst euch beide gegenseitig akzeptieren und Kompromisse finden, sodass ihr von Beiden was habt. Es sollte immer ein Nehmen-und-Geben sein.

Außerdem, wenn ihr euch wirklich so sehr liebt, dann hört auf keinen, sondern auf eure Herzen, aber nur die Liebe allein macht nicht glücklich! merkt euch das! Versucht mal objektiv über eure Situation nachzudenken (sofern ihr das könnt).

Stell aber deine Freundin auf gar keinen Fall vor eine kritische Wahl, dass sie sich entscheiden müsse zwischen dir oder der Familie, das macht man nicht, und du weißt wie bescheuert das ist, wenn der Vater das macht! Versuche der Familie zu zeigen, dass du der "Richtige" bist, dass du sie wirklich liebst, damit sie wirklich sehen, dass du es ernst meinst! Sei immer höflich zu ihren Eltern und versuche dich mit ihnen anzufreunden, dich in die Kultur zu integrieren und zeige einfach Interesse an ihnen.

Ich wünsche dir viel Glück!

Als erstes musst du offen mit dem Vater führen... wenn das nix bringt muss sich deine Freundin wohl entscheiden... Wenn sie sich gegen dich entscheidet, dann bist du ihr wohl nicht so viel wert wie du ihr... Ich kenne dich nicht, aber alleine weil du bereit bist dich so anzupassen bin ich der Meinung das du eine Person verdient hat die dich mindestens so sehr liebt wie du sie!

Ich finde es zwar klasse, dass du sie tatsächlich so sehr liebst, dass du bereit wärst, einen solchen Schritt zu gehen - allerdings, und das hat sie selbst gesagt, wird das nichts bringen. Ihr Vater wird dich nicht akzeptieren, da kannst du dich auf den Kopf stellen, wie du willst.

Du bist ein guter Freund und sorgst dich um deine Freundin, meinst es wirklich gut mit ihr; wer sich da festfährt in irgendwelchen blöden kulturellen Vorurteilen (die gerne "den Deutschen" vorgeworfen werden, wobei allerdings vergessen wird, dass das von der anderen Seite nicht viel besser aussieht), auf den kannst du pfeifen, statt dich ihm anzupassen. Wer jemanden, vor allem sein Kind liebt, der legt ihm nicht unnötig Steine in den Weg und versucht es emotional zu erpressen, weil seine Wertvorstellungen nicht den eigenen entsprechen!

Und was deine Freundin angeht: Sie ist alt genug, um ihr Leben selbst zu regeln. Wenn ihr Vater nicht begreift, dass sie ein eigenständiger Mensch ist, dann muss sie ihm das klar machen. Natürlich ist das schwer und wenn es im Kontaktabbruch endet, sehr schmerzhaft, aber sie wird niemals selbstbestimmt leben können, wenn sie es nicht tut. Und ganz ehrlich, bei allem Verständnis, wenn sie dazu nicht imstande ist, würde ich mir das mit Blick auf eure Zukunft an deiner Stelle nochmal überdenken.

Du solltest sie auf keinen Fall unter Druck setzen oder gar vor die Wahl stellen, das wäre nicht richtig, du wärst nicht besser als ihr Vater. Aber mach ihr klar, dass du dir eine Beziehung wünschst, die ihr auch ausleben dürft. Bestärk sie darin, dass sie die Kraft hat, sich zu lösen.
Wenn sie es trotz allem nicht will, dann ist ihre Wahl gefallen (ob aus Angst oder nicht, spielt dabei keine Rolle) und für dich ist es dann Zeit, an dich selbst zu denken und sie zu verlassen, so hart das klingt. Natürlich steht es dir frei, was du letztendlich tust, aber du musst dir darüber im Klaren sein, dass du gegen diese Situation nichts unternehmen kannst, das liegt allein in den Händen deiner Freundin.

Ich wünsche dir, dass eure Beziehung das übersteht und eine Zukunft hat!

du solltest dich mal mit dem vater unterhalten, denn offenbar geht's ja um den. dass du dich zum islam bekehrst, halte ich fuer unnoetig und wird auch nicht so ohne weiteres funktionieren (umgekehrt waere das einfacher, wenn die frau zum islam uebertreten sollte).

kann sein, dass du nichts erreichst beim vater, aber trotzdem wuerde ich dir ein vier-augen-gespraech mit ihm empfehlen. vielleicht kannst du ihn ueberzeugen und wenn sie dir wirklich wichtig ist, dann lohnt es sich auf jeden fall.

Wie soll ich das am besten anstellen? Er denkt jetzt sie hätte Schluss gemacht und möchte mihc nicht kennenlernen. Ich kann ja nicht einfach bei ihm an der Tür klingeln.... oder?

0
@Enraiha

warum nicht?

du kannst dich auch vorher telefonisch ankuendigen oder es hartnaeckig immer wieder versuchen, wenn er dich nicht reinlaesst.

wenn das wirklich die frau ist, mit der du dein leben verbringen moechtest, solltest du das schon ernsthaft versuchen. letztlich zeigst du damit ja auch, dass die sache fuer dich ernst ist, was schon mal der erste schritt sein kann, den vater zu ueberzeugen.

2
@howelljenkins

Das wäre dann gegen den Willen seiner Tochter, wenn ich da einfach auftauche.. ich würde es gerne versuchen, aber sie sagte mir ich soll das bloß nicht machen, weil er sie dann schlagen würde oder so ._.

0

Nun gut ich werde Dich selbstverständlich von Deinem möglichen Vorhaben nicht abhalten, aber um mal ganz unverblümt mit Dir zu reden, Deine Gefühle für dieses Mädchen in allen Ehren aber bist Du Dir eigentlich wirklich im klaren darüber auf was Du Dich da einlassen würdest. Übrigens und das würde Dir auch jeder Moslem sagen, wenn Du nur wegen dem Mädchen konvertieren möchtest, dann wäre das eine Lüge gegenüber Allah und ganz geschweige mal davon, das ich davon überzeugt bin das es nicht Deinem Lebensstil entspricht und Du es vermutlich bitter bereuen würdest. Im übrigen hat das Mädchen auch vollkommen recht und ihr werdet es so lange im geheimen weiter führen bis der Vater oder auch beide Elternteile sozusagen die Faxen dicke haben werden und dem ganzen einen dauerhaften Riegel vorschieben werden und glaube mir die haben dafür durchaus auch handfeste Möglichkeiten.

Ich werde es nciht bereuen, ich werde es eher bereuen, wenn es zuende geht und ich am Ende nicht sagen kann, ich hab alles menschenmöglich getan...

3
@Enraiha

Es ist Dein Leben und nicht das von den Usern hier welche sich darum bemühen Dir einen ehrlichen und guten Rat zu erteilen. Vielleicht aber wirst Du wenn Du es eines Tages doch anders sehen wirst den Mut dazu besitzen den Usern die Dich hier vor diesem Schritt gewarnt haben zu schreiben, ihr hattet Recht. Sonst wünsche ich Dir noch alles Gute für Deinen weiteren Lebensweg. MfG von JZG

11

Guten Morgen,

also ich denke du solltest auf jeden Fall mit viel Gedult an die Sache gehen. lass dich besser nicht umtaufen und auf keinen Fall beschneiden. Es wird nichts bringen. Du bist und bleibst Deutscher. Du hast nun 2 Möglichkeiten:

  1. Du verlässt sie( Ich glaub aber nicht das du das tun wirst. Schließlich liebst du sie über alles.)

  2. Du versuchst dich mit ihrem Vater anzufreunden bzw. eher als Kumpel anzusehen. Wenn du dann soweit bist und sein Vertrauen hast kannst du mir Ihm über eine Heirat sprechen.

Ich spreche hierbei aus Erfahrung. Ich bin zwar wesentlich jünger als du (16) aber habe das alles in ähnlicher Weise schon mal erlebt. leider ist meine Beziehung daran gescheitert und mein damaliger Freund hat sich in eine Andere verliebt.

Wenn dieses Mädchen dir wirklich alles bedeutet dann gib sie nicht auf. Sonst wirst du es stark bereuen. nicht alle Türken lassen einen Deutschen Freund nicht zu. Es liegt meist auf nicht an der Kultur, sondern daran, das die Muslime meist kein Vertrauen in Deutsche Männer haben. Es liegt einfach an den ganzen Vorurteilen, da sie denken das es nach einiger Zeit wieder vorbei sein wird.

Ich wünsche dir und deiner Freundin alles Gute. Du hast mein vollsten Respekt wenn du trotz allem bei ihr bleibst.

Viel Glück !!

Hey Knuddelcat

Ich finde du solltest deine eigenen Emotionen nicht hier mit reinbringen. Nur weil deine Beziehung gescheitert ist versuchst du ihm einzureden wie er er sie liebt:

Ich glaub aber nicht das du das tun wirst. Schließlich liebst du sie über alles

Was soll das? Versuchst du ihn anzuspornen für etwas was eh nicht mehr zu retten ist? Oder versuchst du seine Liebe zu retten, weil deine kläglich gescheitert ist? Ich persönlich finde er ist noch zu jung und diese Beziehung ist in 2 Jahren eh Geschichte. Und bei dir: Dein Macker war eh total jung, der wollte nur das eine. Scheinbar hast du geglaubt er wird dich für immer lieben und um dich kämpfen wie in den Filmen. Bist echt naiv.

Ich persönlich denke, er sollte sich auf keinen Fall beschneiden lassen. Ich bin selber Türkin und würde meinen Freund so nehmen wie er ist oder gar nicht. Aber das letzte was ich von ihm verlangen würde, wäre soetwas.

1

Es kann durchaus sein, dass das dein Problem nicht löst.

Manchen Familien, ist es egal, andere arrangieren sich, wieder anderen ist es wichtig, dass der Ehepartner der Tochter Muslim ist (in religiösem Sinne erforderlich), und noch andere wollen unbedingt einen Türken in der Familie, der ihre Traditionen versteht, ihre Sprache spricht, mit ihnen Interessen teilt.

Letztendlich wird deine Freundin diejenige sein, die das ausbaden muss. Wenn ihr Vater sich von ihr abwendet, wird sie damit leben müssen. Wenn sie ihn belügt, muss auch sie damit klar kommen. Wenn sie entgegen den Regeln ihrer Religion mit dir zusammen ist, so ist das auch ihr Problem.

Ich finde es nett, was du für sie tun möchtest, doch würde ich dir in jedem Fall empfehlen, dich vorher mit ihr darüber zu unterhalten, so dass du keine schnelle Entscheidung triffst, die sich im Nachhinein als wenig zielführend erweist.

Ich fände es klasse, wenn du konvertierst, ich bin selbst vor langem konvertiert, aus Überzeugung, aber eine Schau abzuziehen für Schwiegerpapa in spe wird vermutlich niemand der Beteiligten glücklich machen.

Das ist meine Meinung. Möge Gott euch allen den rechten Weg weisen!

Also erst mal:

Wenn man seine Persönlichkeit und Meinung nach dem Willen eines anderen umändert, wird man zum Sklaven und Unfreien - dies ist wohl kaum erstrebenswert und macht auch niemanden (am Wenigsten den Betreffenden) glücklich.

Nach dem Urlaub, sagte sie ihm dann das sie angeblich mit mir Schluss gemacht hat.

Das allerdings wäre für mich denn ein Grund die Beziehung zu beenden. Einen Menschen ohne Rückhalt braucht keine Beziehung.

. und ich kam zum Entschluss, statt zu warten, dass der Vater mich so akzeptiert, wie ich bin, möchte ich mich seinen Kriterien anpassen. Ich würde meine Religion umändern und nach dieser Leben. Ich würde mich beschneiden lassen und so weiter und sofort

Meinst du allen Ernstes, das sich eine Familie oder auch eine Frau nach jemanden richten oder ihn anerkennen würde, wenn er aus sich eine willfährig nickende Person macht, die formbar ist und keine eigenen Grundsätze besitzt?

Ein Tipp: Gehirn einschalten und ein offenes Gespräch führen. Falls du dich verbiegen sollst, würd ich die Beziehung sein lassen - es gibt genug andere Menschen, die dich so annehmen wie du bist und du dich entwickeln willst..

Du solltest mit ihrem Vater reden und ihn klar machen wie sehr du seine Tochter liebst... Vielleicht wird er trotzdem bei seiner Meinung bleiben, aber Ist sie deine Traumfrau ? Wenn ja solltest du nicht aufgeben! Viel Glück ;) Polska17>

ja ist sie. Aber der Vater möchte mich nicht kennenlernen, und ich bezweifel das es eine gute Idee ist, da einfach plötzlich vor der Tür zu stehen.

1

@polska: Das ist ja wirklich lieb gemeint, aber die meisten Türken halten nichts von "Liebe". Hätte sie einen reichen Türken geliebt, der den Eltern in den Allerwertesten gekrochen wäre, dann wäre das was anderes. Das gibt es zu oft, dass die Familie gegen die Liebe zu einer anderen Kultur ist. Leider!

1

naja, du bist 20, also solltest du meiner meinung nach noch nichts überstürzen! ich finds zwar süß, dass du das für deine freundin machen willst, aber an deiner stelle würde ich ersteinmal abwarten. du hast noch einige jahre zeit, um dir über eine hochzeit gedanken zu machen. außerdem geht es in der beziehung ja nicht unbedingt um die eltern, und früher oder später wird deine freundin sowieso ein eigenes leben ohne ihre eltern führen müssen, also lohnt es sich, denke ich nicht, jetzt alles daran zu setzen, ihrem vater zu gefallen. irgendwann wird er akzeptieren müssen, dass er nicht derjenige ist, der die entscheidung über eure beziehung oder sogar eine hochzeit zu treffen hat.

viel glück und lg

Ich halte von eurer Beziehung nichts und ich halte von deinem Charakter nicht viel!

Die einzige Lösung für dich und deine Freundin könnte sein, dass sie sich von iher Familie löst und ihr euer Glück für euch allein sucht. - Das schlägt aber nach einer gewissen Zeit zurück, da sie sicher doch an ihrer Familie hängt und dir irgendwann die Trennung anlasten würde, was wiederum eure Beziehung auf Dauer belasten und vermutlich zerstören würde. - Also gib sie lieber gleich auf, auch wenn es dir im Moment schwer erscheint! - Man soll sich nicht mit antideutschen Gesinnungsgenossen in seinem Vaterland einlassen.

Von dir halte ich nicht viel, weil du bereit wärst, dich und deine Seele zu verkaufen. - Nur um der Gegenpartei zu gefallen würdest dich "beschneiden" lassen und heuchlerischerweise zum Islam konvertieren würdest - einer Religion, an welche du nicht glaubst, die nicht in unsere Kultur passt und in der Welt des Fortschritts und der Herausforderungen, welche auf uns noch zukommen werden, keine Platz hat.

Dafür habe ich trotz allen Verständnisses dessen, was man Liebe nennt, keinen Respekt.

Mir fällt es schwer, solche Texte ohne Absätze, Punkt und Komma zu lesen aber eines kann ich dir versichern: Eine Partnerschaft, in der einer so viel von sich selbst aufgeben will aus lauter Liebe, hat keine allzu stabile Basis.

WO bleibst DU in dieser ganzen Geschichte?

Mach das, was DIR gut tut und nicht das, was andere von dir verlangen. Du wirst trotz aller Anstrengungen kaum Gnade finden vor den Augen des Vaters wenn er dich aufgrund deiner Herkunft ablehnt und dann bist du ohne große Erfolge beschnitten, konvertiert und am Ende desorientiert.

Deine Freundin ist hier groß geworden und sie kennt beide Kulturen. Wenn sie sagt, dass du so oder so keine Chance hast bei ihrem Vater, dann muss SIE sich entweder für den Vater oder für dich entscheiden und das ohne jede Bedingung an dich. Mut und Konsequenz braucht ihr beide aber für beides ist es nicht nötig, sich komplett zu verbiegen.

Red mit Ihrem Vater und überzeug ihn davon,dass du nicht so übel bist,denn die meisten Türkischen Väter wollen nicht,dass ihre Töchter mit Deutschen zusammenkommen,weil sie an diese Klischees etc glauben,wenn du ihn aber von dir überzeugst,kann das was werden.Ich mein zu verlieren hast du nichts,im gegenteil deine Chancen werden größer,dass sich ihr Vater vielleicht umentscheidet..

Ansonsten machs so wie ich,such dir ein Mädchen deiner wahl ohne (stark aussehenden)Vater,Bruder,Cousin,...,

Viel glück ^^

Der Vater deiner Freundin scheint sehr altmodisch zu sein.

Schwer zu sagen - ich würde bis zu einem gewissen Rahmen Dinge mitmachen - aber nichts, was mir innerlich widerstrebt.

Am wichtigsten denke ich, wäre erst mal eine offizielle Verlobung - so merkt er, dass deine Absichten ernst sind.

Kann man dir nur wünschen, dass er nicht so drauf ist wie z. B. von Hatun Sürücü ...

Naja, sieht nicht gut aus... wenn der Vater sagt, sie ist für ihn dann gestorben, wenn sie dich heiratet. Dabei würdest du alles für sie tun, konvertieren, beschneiden, versprechen, ein Leben lang bei ihr zu bleiben, und es reicht für ihn trotzdem nicht. Ich glaube nicht, dass sie sich gegen ihren Vater entscheidet. Es ist immerhin ihr Vater und wenn ihr euch irgendwann scheiden lässt, weil es nicht mehr passt, hat sie ihren Vater und dich verloren. Keine Ahnung, wie du das schaffen willst und wo du dir dazu Hilfe und eine Beratung holen kannst. Viel Glück auf jeden Fall

Das ist ein absolut unsoziales Verhalten ihres Vaters. Entschuldigung falls es hart klingt, aber so jemand gehört nicht in eine moderne Gesellschaft. Das mit dem konvertieren halte ich für ne Schnapsidee.

Hallo, ich bin auch Türkin, und ich finde dass eigentlich Türken nicht so streng sein dürften. Besonders wenn du schon bereit bist deine Religion zu ändern. Was sagt ihre Mutter dazu? Vllt solltest du (wenn du diese drastischen Schritte der Veränderung gewagt hast) mit ihrem Vater reden.

Das Problem ist meines Erachtens nicht deine Religion. Es ist wohl viel mehr der Voreheliche Sex. Ihr Vater möchte nämlich, dass auf traditionelle Art um die Hand seiner Tochter angehalten wird. Das spielt sich so ab: Du bittest um eine Einladung bei ihm persönlich und sagst du bringst deine Eltern mit. (Dann wissen sie meistens schon um was es geht). Ihr macht euch allesamt (also Eltern und du) schick, bringt ein Gastgeschenk mit und lasst euch Kaffee von deiner Angebeteten servieren. Danach hälst du freundlich mit den traditionellen Worten um die Hand seiner Tochter, indem du praktisch erst ihn um Erlaubnis bittest seine Tochter heiraten zu dürfen.

So, das klingt jetzt krass. Ist es auch, weil ihr einfach beide noch zu jung seid zum heiraten. Ich würde euch auch raten es geheim weiterzuführen, aber ihr Vater wird jetzt sehr streng mit ihr sein und all ihre Ausgänge streng kontrollieren. Er weiß ja bereits alles.

Trotzdem wünsche ich euch viel Glück.

P.S. Ich find euch beide megasüß, aber ich denke du musst nicht deine Religion ändern, wenn du das nicht wirklich möchtest.

Ich weis das vorehelicher Sex nicht "erlaubt" ist, da halten wir uns auch dran :)

Und meine Religion ändern möchte ich so oder so... selbst wenn sie mich jetzt verlassen würde. ^^

0

Was möchtest Du wissen?