türken, mädchen , islam!?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Haticeee. Es war mehr Zufall wie ich hier auf Deine Frage gestossen bin. Trotzdem finde ich eine zusätzliche Kurzantwort täte Dir gut. In Deinem Alter ist das Selbstwertgefühl noch nicht so voll ausgebildet und die Meinungen der Leute vom Umfeld in dem man lebt, sind daher keinem wirklichen Konkurrenzdenken ausgesetzt. Für die eigene Meinungsbildung ist so etwas natürlich nicht förderlich. Und wer entscheidet schon welcher Blick ein "schiefes Angucken" ist, oder welche Wesenszüge einen Mitmenschen zur "Schlampe" emporheben. Es sind doch alles Interpretationen welche Du einer Situation zuordnest und um ehrlich zu sein, ohne Sinn und ohne Wert. Du musst Dir langsam eigene Wertmassstäbe aneignen, welche nicht unbedingt mit den Wertvorstellungen Deines Bekanntenkreises identisch sein müssen. Für Dich ist dies ein "Reifeprozess" den alle durchmachen müssen welche nicht auf dem Stand des unterentwickelten begehen müssen. Du stellst plötzlich fest, dass Dich andere Sachen bewegen und Du anders denkst wie die Leute aus dem angestammten Umfeld. Dies ist im Grunde genommen eine der wichtigsten Zutaten welche Personen mit höherem Bewusstsein und Vorbildlichkeit gegenüber den Mitmenschen auszeichnet. Darum würde ich Dir empfehlen gehe Deinen eigenen Weg und wie man so schön sagt, "tue recht und scheue niemand". Lerne nicht möglichst wenig sondern bilde Dich auf diejenige Art weiter, die es Dir ermöglicht das zu werden, was Du in fünf oder zehn Jahren sein möchtest. Dazu wünsche ich Dir Geduld, Fleiss und Einsichtigkeit, sowie das quäntchen Glück welches es manchmal auch noch braucht. Das Glück ist aber nicht der Faktor dem Du nachlaufen darfst. Es sind die anderen Anforderungen, bei welchen Du dringend Deinen Einsatz bringen musst. Das Leben kann nur dann schön sein, wenn man es sich selber schön macht und - das gilt auch für Dich!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das benehmen der Leute und der Islam sind 2 verschiedene paar Schuhe. Und diese Religion hat es doch schon irgendwie in sich und es sind schon viele Dinge passiert - deswegen haben die Menschen Vorurteile. Türkische Mädchen sind mit Sicherheit nicht von vornherein Schlampen - wie soll das auch gehn... Ich bin selbst Christin und habe eigentlich nichts gegen Andersgläubige. Jeder soll so leben, wie er oder sie es möchte. Jedoch haben wir als kleine Gruppe vor kurzem zusammen über den Islam und den Koran gesprochen und ein paar Passagen aus dem Koran gelesen und ich muss zugeben, das hat mich schon ganz schön geschockt und dann ist es eigentlich kein Wunder, wenn die westlichen Länder das so nicht Leben wollen. Sorry

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Drachenfels
06.10.2011, 16:02

DH. Wer den Koran und die Sunna liest, und dann noch die islamische "Hilfe" gegen die eigenen Glaubensgeschwister in Afrika betrachtet, der weiß diese "Religion" schon richtig zu differieren.

0
Kommentar von Huemii2010
15.10.2011, 01:11

nenn mir bitte einen vers,der dich geschockt hat aus dem koran,und ich werde dir zeigen,dass der vers mehr als gerecht und verständlich ist

0

ich glaube es ist zu einfach immer nur zu sagen, die Medien wären ganz alleine daran Schuld. Es gibt immer mehrer Auslöser. Und wenn man im Koran lesen kann es nur zwischen Gläubigen und Ungläubigen unterschieden und Gläubige nur die sind die an das Glauben was im Koran steht und Ungläubige alle anderen und Ungläubige weniger wert sind als Vieh... naja dann kan man schon verstehen wenn man damit nix zu tun haben will...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hadiz
07.10.2011, 13:39

Hope87. Wenn ein Text, welcher Herkunft auch immer, nur von sog." Gläubigen gelesen und verstanden" werden kann, darf man sich ruhig mal fragen wie es mit der Richtigkeit seines Inhaltes steht. Kann man den Inhalt demnach dann so auslegen wie man es sich wünscht, oder wie man ihn gerade anwenden und brauchen möchte. Die reine Rede wäre eigentlich: Ja für ja, und Nein für nein. Das Erfinden für verschiedenste Abweichungen entspricht eigentlich nicht dem Sinn unserer Wortgestaltung. //: was für alle Religionen zutreffen -sollte.

0

Solange die Religionen die Menschen beeinflussen, solange wird man sich nicht verstehen. Das kennen wir ja aus der Geschichte wo wir uns gegenseitig abgeschlachtet haben. Ein Neues Weltbild wo wirklich alle gleich sind bleibt eine Utopie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum haben viele etwas gegen Türken? Weil bei den Türken in Deutschland der Prozentsatz an Kriminellen, Gewalttätigen und Ungebildeten deutlich höher ist als bei Deutschen (das gilt auch für andere Minderheiten, aber die Türken sind nun mal die größte).

Wieso wird der Islam falsch verstanden? Meinst du das so in die Richtung, alle denken, Moslems sind böse, aber in Wirklichkeit sind sie doch alle ganz lieb und friedlich? Tja, ein Blick mit offenen Augen in die Welt zeigt dir, dass tatsächlich der Islam eine Bedrohung für den Weltfrieden darstellt. Das sollte viel deutlicher gesagt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kralllll
27.04.2017, 19:39

Dumm und unqaulifiziert deine Aussagen, sry. Mit Statistiken hast du es nicht so wa ;-)

0

Der Islam wird immer falsch verstanden, weil die Medien den Islam schlecht darstellen. Die Menschen versuchen den Islam nicht näher kennen zu lernen und glauben automatisch, was so rum erzählt wird. Also sind nicht nur die Medien daran Schuld. Warum haben viele etwas gegen Türken und warum hat dich das Mädchen Schlampe genannt? Die Türken lassen sich eben nicht runterkriegen, vor allem die Jungs. Sie können nicht leiden, wenn der Schwester etwas passiert usw. Wenn jmd Stress macht, hauen die eine auf die FressexD Kein Mann kann an die Schwester ran, aber die türkischen Jungs an die anderen Frauen schon. Die war doch nur neidisch auf dich. Sie soll erst mal auf sich selber achten. Ich verstehe solche Leute auch nicht, die nur Vorurteile verbreiten. Sie sind es nicht Wert und sind mir egal!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Drachenfels
06.10.2011, 15:56

Sorry, aber wer braucht die Medien. Schulpflichtige Kinder reichen vollkommen aus um den Islam richtig zu verstehen.

0
Kommentar von Drachenfels
06.10.2011, 15:56

Sorry, aber wer braucht die Medien. Schulpflichtige Kinder reichen vollkommen aus um den Islam richtig zu verstehen.

0
Kommentar von MerlinZauberer
07.10.2011, 04:56

Nee, also ich finde nicht das Türken so sind.

0

Wir Menschen verallgemeinern alles sehr gerne. Die kennen vielleich eins zwie Mädschen die so sind und schon sind alles so. Wir hinterfragen nicht mehr, nehmen alles hin. Deshelb übernehmen wir die Meinung er anderen. Viele die meckern kennen nicht mal einen einzigen so richtig. Sie sehen ein Bild und schon haben sie eine Meinung, warum, wieso, weshalb intressiert keinen. Die Tüeken sollen sich anpassen, anpassen, anpassen...ich kann es nicht mehr hören. Sie sollen an Tischen sitzen, wo schwein gegessen wird, alkohol getrunken wird, den Kofptuch ausziehen, kurzes tragen, jedem die Hand schüttteln und und und....wo bleibt der Mensch? Wo bleibt das "Türkisch sein"? Wo bleibt der Islam? Wieso sollen wir uns aufgeben?

Sprache lernen und den Gesetz folgen klar muss sein. Etwas anpassen Regeln, Ruhezeit, Ordnung ....ok. Aber anziehen wie wir wollen, essen was wir wollen, soviel Freiheit muss doch möglich sie in einem demok. Land oder? Wo bleibt sonst die Demokratie? Warum fällt eigen so schwer zu akzeptieren, dass andere Leute anders sind? Warum muss alles ganau gleich sein, um akzeptiert zu werden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jorgang
06.10.2011, 17:52

Da stecken auch Gruppenzwänge dahinter. Wenn mein Sohn mit seinen (nicht ganz so intelligenten) Freunden zusammen ist, dann lästern sie über Türken. Jetzt arbeitet er in einer großen Firma in einer Gruppe mit eher überwiegend Türken beider Geschlechter zusammen. Und die sind für ihn nun - wie er berichtet - richtig tolle Kumpels. Was soll man dazu sagen?

0
Kommentar von ahmed91
06.10.2011, 17:55

DH

0
Kommentar von Xyromaniac
07.10.2011, 17:17

Einmal ist keinmal, zweimal ist dreimal, und dreimal ist immer. So ist das mit Vorurteilen, ob es sich um Ausländer, teure Preise oder Verspätungen handelt ist egal.

0

Weil viele alle in einer "Schublade stecken" und sagen alle sind gleich, was aber nicht so ist. Das sind meistens Leute die keine Ahnung haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaubeArschlöcher sind international! So wie schief guckende Mädchen und Schlampenbeschimpferinnen! Frag sie doch mal, woher sie sich so gut mit Schlampensein auskennt?Eigene Erkenntnisse???? Ansonsten:Ohren auf Durchzug stellen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Haticeee,

es wäre nett wenn du auch ein paar Satzzeichen benutzt. Dafür sind sie nämlich da :-)

Und hier zu deiner Frage: Leider ist die Allgemeinheit über swb Islam noch immer nicht richtig aufgeklärt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Drachenfels
06.10.2011, 15:57

Richtig. Wir müssen vielmehr in der Krimalstatistik differieren, wer aus niederen und aus islamischen Gründen Untaten vollbringt.

0

Dieses Mädchen hatte bestimmt einfach nur schlechte Erfahrungen mit Türken und hat Hass aufgebaut und so. Ich vermute mal wegen dem Terror den islamische Leute in der USA am 11 September gemacht haben. Manche Leute sind halt so das wenn ein paar Leute einer Nationalität was falsch machen,gleich die halt gleich alle hassen. Ich hasse zum Beispiel keine Türken, ich finde sowas albern. Es gibt auch deutsche Leute die was falsch machen,da hasst man auch nicht die ganze Nationalität.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja vielleicht sind sie ein bisschen selbst schuld^^ wenn ich mal grundlos blöd angemacht wurde oder sonstiges wars bisher immer ein Türke. Sind natürlich nicht alles solche Deppen ;) und ich glaube eher dass es mit Vorbildern (coole Gangstas xD) zu tun hat als mit der Nationalität

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MariaSuperman
06.10.2011, 15:32

Ja genau, diese coolen Gangster alle :D :D Aus denen machen sich die Leute ein Bild von Türken,weil es die ja häufig gibt. In der Schule machen sie die anderen an, die anderen erzählen es den Eltern -> daraufhin hassen die Schüler und die Eltern Türken.

0

naja vielleicht sagte das maedchen das aus einem andren grund zu, also ich bin selbst muslimin und mir ist sowas noch nie passiert. aber du weisst ja, mache leute sind halt auslaenderfeindlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Drachenfels
06.10.2011, 16:05

Was bedeutet denn jetzt ausländerfeindlich????? Soll ich mich als Inländer als Ungläubiger und Schweinefresser beschimpfen lassen ???? Soll ich jetzt freundlich grinsen wenn der Türke da steht und sagt "Tret die Kartoffel weg" ???? Wo hört eigentlich Tolleranz auf ????

0
Kommentar von hadiz
07.10.2011, 13:58

allehier6. Aber auch Du wirst feststellen können, dass es mehrheitlich die Ausländer sind welche eine feindliche Haltung gegenüber den Einheimischen haben und nicht umgekehrt. Wer die Wortschöpfung "ausländerfeindlich" erfunden hat, muss wohl ein ganz spezielles Interessen der ketzerischen Anmache verfolgt haben. Die Möglichkeit wie man zwei verschiedene Personenkreise gegeneinader aufhetzen kann, wurde damit jedenfalls vollbracht. Es ändert aber trotzdem nichts daran, dass eine immer wieder zitierte Ausländerfeindlichkeit in Wirklichkeit gar nicht besteht. Dass bestimmte Ausländergruppen allerdings damit Kapital zu schlagen versuchen, ist leider eine sehr traurige Tatsache.

0

es gibt solche und solche. bei den türken wie bei den deutschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oooo du armes Opferchen lol Wieso haben viele Türken etwas gegen deutsche? Wieso werden deutsche Mädchen nicht nur schief angeguckt sondern auch von aggro türkinnen angepöbelt? Ihr Türken denkt doch selbst, dass die deutschen schmutzig sind, deutsche mädchen schlampen sind usw. Ist so.... Brauchst garnicht auf die tränendrüse zu drücken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xEllax
06.10.2011, 20:50

Ausserdem schreibst du in einer deiner Fragen, dass du ein aggressiver Mensch bist. Vielleicht hast du diesen Mädchen irgendwann mal irgendetwas angetan, dass sie dich nun so nennen. Denk mal in ruhe nach schwester.

0

Schon dumm wenn man den Islam immer mit Türken verbindet. Sche**e, es gibt genügend andere Muslime, es gibt sogar viele Muslime in Afrika, wuaaa. Erst neulich sind 1,2 Millionen Afrikaner aus Namibia, Niger oder sonst wo dem Islam beigetreten. Hört auf immer Türken, Afrikaner, Asiaten oder sonst wie in den Dreck zu ziehen.

Wieso der Islam falsch verstanden wird? Weil diese ganze Propaganda von wegen: islamistische Terroristen hier und da, jetzt hassen wir alle Muslime. Die Medien beherrschen und kontrollieren die Meinungen der leicht beeinflussbaren Menschen heutzutage. Kein Mensch ist selbst mehr in der Lage nachzudenken: Hey einfach mal Muslime ansprechen, deren Kultur anschauen. Und nicht gleich alle mit Bombenanschlägen, Terrorismus oder sonstiges zu veranschaulichen.

Lies dir mal das Buch: Feindbild Islam: Thesen gegen den Hass von Jürgen Todenhöfer. Sehr anschaulich und gut gemeint.

Erst dem letzt war er im Fernsehen und ihm wurde in der Reise nach Lybien gesagt: Bitte Herr Todenhöfer, sagen sie den Menschen wir sind keine Terroristen, wir wollen Frieden, Demokratie und ändern sie unser Feindbild. Erklären sie das bitte den Menschen.

Aber wer hört zu? NIEMAND. Down mit dieser Propaganda von wegen alle Islamisten sind Terroristen. Kebab essen könnt ihr immernoch, trotzdem so ein Feindbild, damit meine ich manche Menschen, nicht alle, SO SEHE ICH DAS.

Hoffe das hilft ein wenig ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Drachenfels
06.10.2011, 16:00

Hy, ich bin ein Gegner des Islam. Du kannst gerne mit mir über diese entartete "Religion" diskuttieren. Und glaub mir, ich habe den Islam als Islam studiert und gebe mich nicht der Mediendarstellugn hin.

0

Was möchtest Du wissen?