Türen kürzen in Mietwohnungen?

15 Antworten

Wir haben eine neue Wohnung angemietet, in der kein Fußboden verlegt war. Laminat mussten wir auf eine Kosten verlegen lassen.

Ich hoffe für Euch, dass der Vermieter das weiß  und dem schriftlich zugestimmt hat, denn sonst kann er bei Auszug verlangen, das Ihr das Laminat wieder entfernen müsst.

 Dürfen wir die Türen um ca. 5mm kürzen bzw. natürlich vom Fachmann kürzen lassen? 

Ohne Erlaubnis nicht.

Macht Ihr das trotzdem kann der Vermieter bei Auszug den Urzustand verlangen.

Es lag ja vorher kein Boden drin, mit dem wir uns hätten zufrieden geben können. 

Habt Ihr aber nicht und der Vermieter muss Laminat auch nichtg akzeptieren.

Warum werdet Ihr denken, dass ist doch eine Wertsteigerung.

Ja und nein. Wertsteigerung nur wenn es fachgerecht verlegt und gute Qualität genommen wurde.

Aber es hat auch einen Nachteil. Bleibt das Laminat nach Eurem Auszug drin und Ihr habt keine Vereinbarung mit einem Nachmieter dann gilt für den Vermieter, dass der Bodenbelag mitvermietet ist und er dafür sorgen muss dass er in Ordnung ist.

Was machen wir, wenn unser Vermieter das Kürzen nicht erlaubt? Wir mussten für 75qm Laminat kaufen was uns über 1.000 Euro gekostet hat. Da das nun alles schon zugeschnitten und verlegt ist, können wir das natürlich nicht einfach wieder umtauschen.

Kauft Euch eine Tür die Ihr kürzt und die Tür des Vermieters dann fachgerecht einlagern.

MfG

johnnymcmuff

Der Vermittler der Genossenschaft hat bei der Besichtigung bereits gesagt, dass hier kein Boden rein kommt und wir halt selber Laminat oder Auslegware reinlegen müssen. Einfach eine neue Tür einsetzen geht leider nicht. Das ist eine sehr alte, schwere und reichlich verzierte Altbautür wie alle anderen Wohnungstüren im Haus auch. die allein schon wegen ihrer Breite von 1.30m nicht so leicht auszutauschen ist. Die wurde ohne die Standardmaße gebaut.

0
@Simyanoko

Der Vermittler der Genossenschaft hat bei der Besichtigung bereits gesagt, dass hier kein Boden rein kommt

Muss ein Vermieter auch nicht, dann kann der Mieter z.B. Teppich usw. verlegen.

 und wir halt selber Laminat oder Auslegware reinlegen müssen.

Bestimmt nicht müssen, er hat es Euch nicht befohlen, sondern ihr könnt.

Das ist eine sehr alte, schwere und reichlich verzierte Altbautür wie alle anderen Wohnungstüren im Haus auch. die allein schon wegen ihrer Breite von 1.30m nicht so leicht auszutauschen ist. Die wurde ohne die Standardmaße gebaut.

Dann redet mit dem Vermieter, ggf. schriftliche Vereinbarung oder ihr lasst eine Tür anfertigen.

1

Sie hätten mit dem Vermieter die Verlegung des Laminats und die damit einhergehenden Kürzung seiner Türen vertraglich regeln müssen. Ferner sollten sie die nun nachholen, indem Sie mit dem Vermieter auch den späteren Verbleib des Laminatbodens schenkungsweise oder gegen Erstattung des Zeitwertes regeln. Dabei wäre dann, soweit die Ihren Boden mitnehmen möchten, die Erneuerung der gekürzten Türen zu regeln.

Mußtet ihr Laminat verlegen lassen oder einen passenden Fußboden? Eine ziemlich entscheidende Frage.

Dennoch: Der Vermieter wird das Kürzen auf Eure Kosten wohl erlauben. Weshalb sollte er das nicht? Er weiß auch, dass Teppichböden nicht mehr sehr beliebt sind und auch PVC aus verschiedenen Gründen nicht mehr in ist.

Die neuen Türen dürften wohl nicht das Problem sein. Diese könnt ihr im Falle eines Auszugs notfalls auch wieder austauschen. So teuer sind Normtürblätter mittlerer Qualität auch wieder nicht. Falls er nicht das Kürzen der Altbautür erlaubt, müßt ihr ggf. den Boden im Flur wieder rausnehmen und einen anderen verlegen. Falls ihr "durchgelegt" habt, also ohne Schwellen zu den anderen Räumen, müßt ihr ggf. Schienen setzen, mit denen zum niedrigeren Flurboden abgegrenzt wird.

Laminat in Mietswohnung. Braucht man vom Vermieter ne Genehmigung?

Ich habe beim Vermieter angerufen, weil die Türen gekürzt werden müssen, weil ich kürzlich Laminat legte.

Da sagte man mir, ich hätte im Dachgeschoß kein Laminat legen dürfen, das stände auch im Mietvertrag.

Im Mietvertrag steht nicht ausdrücklich, dass Laminat verboten ist.

Nur bei Schönheitsreparaturen steht:

"Das Mitglied darf nur mit Genehmigung der Genossenschaft von der bisherigen Ausführungsart erheblich abweichen."

Und ich glaube, dass die diese falschgeschriebene Klausel damit meinen.

Aber woher soll man wissen, dass Laminat erheblich abweicht, wenn es heutzutage normal ist und ich von mindestens 2 anderen Parteien im Haus weiss, dass sie Laminat verlegt haben.

Und ich kann Laminat ja nach dem Auszug entfernen. So wie ich laut Mietvertrag die Wohnung überlassen soll, ist ohne Tapeten und Bodenbelag. Übernommen habe ich damals einen Teppich und die Tapeten, der im Mietvertrag zwar steht, aber nach dem Auszug von mir entfernt werden soll.

Auf der einen Seite will ich mal gerne fragen, was das soll und dass ich darum bitte, mir die Türen zu kürzen. Auf der anderen Seite, habe ich Schiss, dass die fordern den Bodenbelag zu entfernen, auch wenn ich nichts weiter sage.

Ich habe im Vertrag nichts über verbotenes Laminat gelesen und kann in der Wohnung ohne Türen nicht wohnen. Was würdet ihr raten?

...zur Frage

Hallo Heimwerker und Laminatverleger

Ich beabsichtige in eine neue Wohnung zu ziehen. Bei de Besichtigung ist mir aufgefallen, dass an den Ecken im Bereich der Türen das Laminat nicht ordentlich verlegt worden ist, soll heißen, es befindet sich eíne etwa 1 cm breite und 1 cm lange freie Spalte zwichen Laminat und Wand.

Meine Frage: Wie kann ich diese Lücke schließen? Gibt es da irgendein dem Laminat (Buche) angepassten Füllstoff?

Danke für Eure Mühe!

...zur Frage

Laminat kürzen?

Hey , ich habe das Problem das sich mein Laminat den ich verlegt habe so weit aus gedehnt hat damit er mittlerweile press an der Wand sitzt und anfängt Wellen zu schlagen.Jetzt meine Frage :) wie bekomme ich das am besten hin ohne alles wieder ab zu bauen und den Laminat auf zu machen.Bin gerade dabei es mit einer kleinen Handsäge zu probieren.... Ganz schön nerven zerreißend :D danke schon mal.

...zur Frage

Wohin kann man sich wenden, wenn man im Souterrain Schimmel hat und schon Asthma (wahrscheinlich deswegen) hat?

Der Vermierter tut das Problem eher ab, Sanierung würde ja eh nichts nützen etc. Ist ein Zimmer im Altbau im Souterrain. Habe Schimmel auch schon selbst entfernt mit einem Spray vor 2 Jahren, jetzt habe ich wieder Schimmel und auch schon alle Symptome, rote Augen, Erschöpfung, Atemnot, Brustenge, etc. und Asthma. Wohin kann ich mich wenden, gibt es irgendwelche Beratungsstellen?

...zur Frage

Hat jemand Erfahrungen mit Innenwanddämmung?

Ich hab gelesen das es verschiedenen Möglichkeiten gibt im Altbau nachträglich die Wände zu dämmen von Innen,bzw in der Whg selber oder innerhalb der Wand.

Ich hab auch schon von Innenschaum.Flocofil etc gelesen aber bin skeptisch da ich kein Interesse daran habe mir Schimmel in den Wänden zu züchten durch Fehlerhafte Dämmverfahren. Bin für jede Anregung und jeden Erfahrungsbericht dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?