Tür dichter einstellen

1 Antwort

Hallo, so ein Laie bist Du auch wiederum nicht, da Du ja schon die richtigen Fachausdrücke verwendet hast ;-). Wenn es sich um eine Stahlzarge handelt, werden die Türbänder in die Zarge eingeschoben und mit einer Innensechskantschraube (oftmals unter einer Abdeckkappe versteckt) arretiert. Diese Schrauben befinden sich auf der Bandseite, dort wo das Türblatt in der Zarge sitzt. Schraube mit einem Inbusschlüssel (Innensechskantschlüssel) lösen, das Band tiefer in die Zarge einschieben und wieder befestigen. Sollten die Bänder nicht verstellbar sein, bleibt immer noch das gute alte Dichtband.

erstmal vielen Dank. Dann werde ich mal suchen gehen, bis jetzt ist mir nicht zum Einstellen aufgefallen.

0

Neue Zimmertür schließt nicht

Hallo, wir haben neue Zimmertüren inkl. Zargen in unserem Haus eingebaut. Eine Tür schließt nicht. Also alles ist exakt ausgemessen und in Waage. Am falschen Einbau der Zarge kann es unmöglich liegen. Das Türblatt wird von dem Schnäpper einfach nicht gefasst. Erst wenn ich mit Gewalt gegen die Tür drücke, fasst der Schnapper, dann aber geht die Tür nur mit einem lauten Knall wieder auf. Es wirkt, als wenn die Zarge zur Mitte einen leichten Bogen macht. Der Abstand in der Mitte ist etwas größer als am Rest der Tür. Was kann ich tun??? Ist die Zarge verzogen?

...zur Frage

Haustür einstellen

Hallo zusammen.

Bei uns ist eine Haustür von Biffar, Typ 80 eingebaut. Da die Tür schon beim Hauskauf vorhanden war, kann ich das Alter nur schätzen: etwa 12-14 Jahre. Seit letztem Winter beginnt die vordere Unterkannte beim Öffnen über die Bodenfliesen zu schleifen. Der max. Öffnungswinkel liegt z.Z. bei etwa 70-80°; wahrscheinlich hat sich da was gesetzt und die Tür "hängt". Der Boden hat sich nicht gehoben!

An den Scharnieren sind weisse Scheiben unterschiedlicher Stärke unterlegt. Hier würde ich jetzt gerne ansetzten, um der Tür etwas mehr Bodenfreiheit zu gönnen. Aber wie bekomme ich die Bolzen aus den Scharnieren? Die Abdeckkappen habe ich schon runter. Aber ich möchte da jetzt ungern mit roher Gewalt rangehen (Hammer und Durchschlag). Hat jemand Erfahrung mit diesen Türen und kann mir den entscheidenen Tipp geben?

Danke für eure Antworten!

...zur Frage

Wer könnte an der Tür Klopfen?

Habe das Erlebt, das vorgestern und gestern jeweils jemand an der Tür geklopft hat. Es muss jemand sein, der zugang zum Mietgebäude hat. Ich habe aber keine kentnisse das irgendwer was von mir wollen könnte, also wer sollte da klopfen?

...zur Frage

Programm zum Plattenspieler einstellen?

Gibt es ein PC Programm, bei dem man den Plattenspieler über den Verstärker beim Mikrofoneingang des Computers ansteckt, und man mithilfe des Programms Antiscating einstellen kann? Wenmöglich kostenlos.

Danke für alle Antworten

...zur Frage

Kann mir bitte jemand meinen MRT-Befund für Sprunggelenk übersetzten?

Hallo liebe Leute :)

Flussigkeitsformation in der Sehnenscheide der Peroneussehnen, die Peroneus-brevis-Sehne gerringfügig hantelförmig konfiguriert und verdünnt. Keine signifikante Teilruptur. Unauffällige Darstellung der Flexoren- und Extensorensehen. Normale Darstellung der Gelenkkorpelschichten im oberen und untern Sprunggelenk sowie intertarsal. Minimal vermehrte intraartikuläre Flüssigkeit im oberen Sprunggelenk. Fehlende kontuinierliche Darstellung des vorderen talofibulären Bandes, das hintere talofibulare Band sowie die Syndesmose und der mediale Bandapperat unauffällig. Ergebnis: 1. Tenosynovitis um die Peroneussehnen mit Veränderungen wie bei beginnenden Peroneus-Split-Syndrom 2. Nicht frische Ruptur des vorderen talofibulären Bandes, die übrigen Bandstrukturen unauffällig. 3. Minimale Synovialitis im oberen Sprunggelenk, keine osteochondrale Läsion.

Danke und LG

...zur Frage

Wie baue ich Innenraum-Türen ebenerdig um, damit diese für Rollatoren geeignet sind?

Ich würde gerne ein paar ältere Türen (innen) ebenerdig umbauen, dass diese besser für Rollatoren geeignet sind. Auf dem Boden der Tür, also im lichten Durchgang befindet sich ein ca. 3-4cm Brett. Dies ist eine ziemliche Stolperfalle und man muss den Rollator immer anheben, um auf das Brett zu kommen. Das ist natürlich für eine über 80jährige sehr nervig und natürlich auch unnötig anstrengend.

Das Türblatt befindet sich direkt hinter dem Brett und die Unterkante vom Türblatt hat nur wenige mm Abstand zur Oberkante des Holzbretts. Somit hat man jetzt so gut wie keinen Spalt unter der Tür.

Wenn ich das Holzbrett (wahrscheinlich mit Gewalt, keine Ahnung wie das befestigt ist) entferne, ist ein ziemlich großer Spalt unter der Tür. Und bei dem älteren Haus (schlecht gedämmt) zieht es dann bestimmt richtig durch.

Hatte jemand schon ein ähnliches Problem bzw. weiß Links von Seiten, auf denen beschrieben wird, wie man sowas "umbauen" kann?

Ich hoffe, ich habe es gut genug erklärt. Denn ich habe keine Ahnung, wie man diese Bauart der Zarge mit Brett unten nennt (wird sicher auch nicht mehr gebaut).

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?