Tuen euch schüchterne Menschen manchmal leid?

5 Antworten

Bin selbst schüchtern und ich tu mir manchmal leid.

Ich bin eingeschränkt in meinem Leben.. manchmal frage ich mich, was wäre wenn ich selbstbewusster wäre? Wäre ich dann besser mit dem in der Vergangenheit liegenden Mobbing zurecht gekommen und hätte vielleicht so reagiert und mich so verhalten, dass ich gar nicht erst gemobbt werden würde?

Auch in der Schule, wenn es um Referate oder Gruppenarbeiten ging: Ich war durch meine Schüchternheit schon ängstlich und hatte erstmal damit zu kämpfen. Das war immer wieder Stress für mich. Und Schüchternheit wird auch nie bei der Benotung bewertet.. da heißt es einfach "du hast leider zu leise geredet" und schon bist du nicht mehr so gut.. und wenn man schüchtern ist, dann traut man sich auch nicht unbedingt total aus sich herauszukommen und den perfekten Vortrag hinzulegen, weil man vielleicht Angst vor negativen Bewertungen hat.. Ein Teufelskreislauf. Gut bei mir sicherlich etwas schlimmer, weil ich noch andere psychische Erkrankungen habe. Aber ich denke, zu schüchtern zu sein, ist kein Segen ;)

Vielleicht hätte ich auch weniger psychische Probleme, wenn ich selbstbewusster durch das Leben gegangen wäre/gehen würde.

Hey :)

Ich kenne das mit der Schüchternheit nur zu gut :) Meiner Meinung nach tun mir die schon leid, weil die sehr häufig ausgeschlossen werden (nur weil sie eben nicht so selbstbewusst sind) und sehr häufig ausgenutzt werden (wegen ihrer Gutmütigkeit)

Es heißt, dass schüchterne immer denken, dass die anderen mich sowieso kritisch sehen :) Doch das ist nicht so: Sie sehen einfach die Realität :) Ich mein, wenn man ausgeschlossen wird, kann ja nicht einfach sagen: Die mögen mich :D

Die Folgen meiner Schüchternheit merke ich natürlich auch: jede Menge falsche Freunde bis auf einen :) Klar man kann sich einfach neue Freune suchen :) Und ich versuch ja, auf andere zuzugehen :) Ich hab einige schon spontan nach einem Treffen gefragt (allerdings nur über wa) und alle haben immer abgesagt :/ Und mit meinem angeblichen Freundeskreis ist es nicht anders :/

Ich bin jetzt 18 und ich denke, so ziemlich jeder will seine Jugend dann ausleben und nicht nur seine Freizeit zu Hause verbringen :D Nur was will man machen, wenn man nur falsche Freunde hat :/ Ab und zu geh ich ja schon mit meinen Eltern irgendwohin essen, wobei ich darauf auch nicht so wirklich Lust habe in dem Alter :/ Aber ich will wenigstens noch irgendwie unter andere Menschen kommen und mich nicht ganz von der Gesellschaft isolieren will :) Tja und wenn ich mal jemanden kennenlerne, kommt auch noch hinzu, dass ich ganz andere Interessen hab als die meisten Jugendlichen :)

Weiß Gott, wie lang das noch so weitergehen soll? :D An alle Schüchterne da draußen: Gebt nicht auf, lebt euer Leben und lasst euch von niemandem runtermachen :) Ich weiß es ist leichter gesagt als getan :) Aber man kann die jetzige Situation sowieso nicht ändern :)

Wer will, kann mir auch gerne eine fa schicken und dann könnten wir uns über das Thema austauschen :) Traut euch :)

Ja, aber nicht nur. Es gibt viele Menschen, bei denen ich von außen betrachtet den Eindruck habe, dass sie sich selbst im Weg stehen.
Ich steh mir selbst ja auch zum Teil im Weg.

Da helfen aber oft auch keine gut gemeinten Ratschläge von Selbstbewussten. Selbstbewusste denken aus der Sicht von Selbstbewussten. Deswegen bringen da "Wenn-Ich-Du-Wäre"-Ratschläge nichts.

Bin ich depressiv/ zu alleine?

Hallo! Also ich (20) habe irgendwie das Gefühl, dass ich depressiv werde. Habe nur wenige Freunde mit denen ich ab und zu mal essen gehe, aber das Wochenende verbringe ich leider meistens alleine. Lerne deshalb auch keine neuen Leute kennen und glaube, dass ich mein Jung-Sein verschwende. Hatte noch nie einen Freund/Sex usw. Bin anfangs immer sehr schüchtern und zurückhaltend. In letzter Zeit sehne ich mich sehr nach Liebe. Ich liege oft im Bett und stelle mir vor, dass neben mir wer liegt und mich küsst. Und manchmal fange ich dann an zu weinen. Auf FB sehe ich nur Pärchen und gute Freundschaften. Und dann denke ich an mein eigenes Leben und das ich das alles nie hatte. Ich bin eig symphatisch laut anderen Menschen, aber sehr ruhig, was mich wsl uninteressant und langweilig wirken lässt. Ich fülle meine ganze Leere mit Essen. Sobald ich von der Arbeit komme, esse ich. Sobald ich am Wochenende aufstehe, esse ich. Und dass im 30 min Takt. Hilfe. Wie kann ich neue Leute kennenlernen und offener werden? Wenn ich eine gute Freundin frage, ob wir feiern gehen, dann will sie nicht, weil sie generell nicht abends raus geht. Die andere ist am Wochenende immer bei ihrem Freund. Und so sitze ich inner Zuhause und verzweifle. Ich gehe 2 bis 3 mal ins Fitnessstudio und gehe nicht in die ganzen Frauenkurse, sondern mache draußen bei den Maschinen etwas. Meistens sehe ich, wie sie mich heimlich anstarren, aber das war es dann auch. Shoppen gehe ich auch immer alleine oder mit meiner Mutter. Wo lernt man Freunde kennen und wird dann vertraulicher mit ihnen, sodass der Kontakt nicht gleich sofort abbricht? Und wie lerne ich Männer kennen, die es ernst meinen mit mir? Ich weiß echt nicht mehr weiter. Normal sollte ich mich mit dem Alter neu erfinden, mich ausprobieren, aber ohne Freunde ist das auch nicht das gleiche :-( danke für alle Antworten!

...zur Frage

Was denkt ihr über sehr schüchterne Menschen?

...zur Frage

Können schüchterne Menschen auch schauspielern?

Können schüchternde Menschen auch schauspielen weil meist sind ja die offenen Menschen die schauspielen können?

...zur Frage

Warum tuen mir Leute manchmal so leid?

Zb. wenn sie beim Supertalent was Singen und sie ausgeboot werden ich krieg sofort mitleid,,

frage: warum hab ich immer so mitleid mit den Menschen?

...zur Frage

Selbstsicherer/selbstbewusster werden?

Wie werde ich selbstbewusster und offener gegenüber anderen menschen?

...zur Frage

Extreme Schüchternheit ablegen?

Hallo erstmal, ich bin (w) 17 Jahre alt und sehr sehr schüchtern. Hat vielleicht jemand Tipps, wie ich diese „Schüchternheit“ ablegen könnte?(Am besten von jemanden der in der selben Lage war)

Ich bin halt einfach extreeem schüchtern und das wird mir auch oft gesagt. Mittlerweile verdränge ich diese Bemerkungen einfach nur, jedoch hat mich früher sowas immer sehr mitgenommen, da ich ja eigentlich nicht schüchtern sein _will_ . Mir ist auch irgendwie aufgefallen, dass ich da wo mich die Leute kennen bzw ich die Leute kenne (Schule, Stadt etc) noch viel schüchterner bin als z.b auswärts in einer anderen Stadt wo mich keiner kennt.

Es macht mich halt einfach teilweise richtig traurig und vorallem in der Schule. Mir wird oft gesagt ich soll lauter reden obwohl es sich für mich schon laut genug anhört :‘D Manchmal nervt es auch wenn man einfach überhört wird aber was mich noch zusätzlich richtig ärgert sind die Mädchen in meiner Klasse, die mich absichtlich ignorieren oder blöd anreden. Das höchste ist ja wenn die mir vorwerfen dass ich immer so still bin. Aber ich bin schon oft genug auf die zugegangen und wurde dann abgewiesen?! Die machen sichs echt einfach. Ich trau mich ja teilweise nicht mehr viel in deren Gegenwart zusagen weil die gleich hochgehen wie eine Rakete und klar ist es für die einfacher sich gegen eine einzige Person zu stellen. (Trotzdem steh ich aber zu meiner Meinung;) und wenn es denen nicht passt geh ich halt wo anders hin ist aber dann auch irgendwie auf Dauer blöd )

naja jetzt bin ich ein bisschen vom Thema abgekommen. Wie habt ihr eure Schüchterheit überwunden und seid selbstbewusster geworden/ oder welche Tipps habt ihr? :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?