tue alles für mein freund und er ist tatsächlich immer noch misstrauisch. was soll ich machen?

10 Antworten

Ich würde nicht mit einem Partner zusammen sein wollen, der mir den Kontakt zu anderen Menschen verbietet. Mit wem du befreundet bist, ist immer noch deine Sache. Da hat dein Freund wenig mitzureden.

Wenn meine Partnerin von mir verlangen würde, dass ich mich zwischen ihr und einer befreundeten Person entscheiden soll, dann würde ich mich für die befreundete Person entscheiden, denn ich will nicht den Rest meines Lebens mit einer Person teilen, die mich vor solche Entscheidungen stellt, auch wenn ich sie gerade liebe. Denn es ist nicht gewiss, wie lange die Beziehung überhaupt hält und dafür eine andere Freundschaft aufgeben zu müssen, die wahrscheinlich länger halten würde als die Beziehung selbst, ist einfach nicht in meinem Interesse. 

Gleiches gilt allerdings auch andersherum. Wenn ein Freund/eine Freundin meint, dass ich mich zwischen ihm/ihr und meiner Partnerin entscheiden solle, gilt das Gleiche wie oben. Kein Freund sollte von mir so etwas verlangen und ist dementsprechend raus aus dem Spiel.

Vielleicht konnte ich dir mit meinen Worten ein wenig helfen,

MfG Kevidiffel

Hallo,

dein Freund braucht Hilfe, und zwar er muß seine Eifersucht ablegen... Sag ihm, daß du alles getan hast, was er will, und das er jetzt eure Beziehung gefährdet, wenn er weiterhin so verfährt...

Kann sein, daß es ein psycho Training gibt für solche (hartnäckigen) Fällen..

Oft ist übertriebene Eifersucht ein Zeichen dafür, daß die betreffende Person nicht über das notwendige Selbstbewußtsein verfügt im Leben, oder Irgendetwas (Liebesentzung, zu strenge Eltern) hat ihn so werden lassen...

Alles Gute, Emmy

Möglicherweise agiert dein Partner aus Unsicherheit so?


Meine persönliche Erfahrung mit einem ständig eifersüchtigen damaligen Partner: Man kann tun und lassen was man will, die Eifersucht wird immer wieder hochschwappen. Selbst wenn man auf das persönliche Recht auf Briefgeheimnis und Privatsphäre verzichten würde - er würde immer wieder etwas Neues finden um sich aufzuregen und alles in Frage zu stellen.

Ist es nicht der Exfreund auf den eifersüchtig reagiert wird, so ist es eine Ex-Affähre, oder der beste Kumpel, oder die Freundinnen, oder ein männlicher Arbeitskollege, oder der Nachbar, oder der Briefträger, oder ein Wildfremder der nach dem Weg fragt, oder jemand aus dem Internet der einem irgendwo einen neutralen freundlichen Kommentar hinterlassen hat. 

Ich finde es gut das du und dein Kumpel ehrlich zuseinander seid und er deine aktuelle Sorge versteht. Doch, so ist es besser als ohne Worte den Kontakt abzubrechen.

Allerdings, bitte achte darauf das du dich selbst nicht aus den Augen verlierst. Deine eigene Selbstbestimmung, deine eigenen Sozialkontakte, dein Recht auf eigene Entscheidungen, dein Recht auf Privatsphäre. All das ist verdammt wichtig. Das sollte dir niemand absprechen.


PS: Dieser besagte Ex von mir reagierte nach einer Weile sogar extremst eifersüchtig sobald er auch nur den Vornamen des "Vorgängers" hörte oder las. Egal in welchem Kontext. Umgehdnd wurde mir Untreue vorgeworfen. 

Ich ging daran fast kaputt, lass nicht zu das du kaputt gehst. Verstehst was ich meine?

Was möchtest Du wissen?