Tubuläre Brust wo muss ich hin?

2 Antworten

Gehe doch erst mal zum Hausarzt. der wird dich schon weiter beraten, eventuell überweisen.

Tubuläre Brust als Teenager?

Ih bin echt verzweifelt , ich bin vor einem monat 14 geworden , 14 ist ja irgendwie das alter wo man anfangen brüste zu bekommen oder welche zu haben . Ich allerdings , habe auf der linken Seite garkeine brust , nur so minimal den ansatz und rechts eine tubuläre . Ich weiß nicht ob sie tubuläre ist , ich habe es mir nicht von einem Arzt bestätigen lassen , aber sie hängt runter , die brustwarze nach unten gewölbt , und der untere teil der brust fehlt komplett .
Ich fühle mich echt nicht wohl und weiß nicht was ich tuen soll.
Ich bezweifle dass sie nochmal eine normale Form erreicht und die linke ist seit einem jahr einfach nicht gewachsen
Ab wie viel Jahren könnte man sich operieren ?
Oder denkt ihr das gleicht sich aus?

...zur Frage

Tubuläre Brust - Korrektur?

Hey

Ich bin 20 Jahre und war schon immer total unzufrieden mit meiner Brust..

Da es mich mittlerweile schon sehr belastet bin ich zu einem Chirugen gegangen und ich hab mich beraten lassen.

Der Arzt sagte mir ich habe eine tubuläre Brust lll° also eine Brustfehlbildung. Die Korrektur würde mich 7.000€ kosten, und für eine 20 Jährige ist dass schon ein kleines Vermögen...

Nun ist es so dass ich das nötige Kleingeld noch nicht zusammen habe.... und es würde echt noch ein bisschen dauern bis ich die 7.000€ zusammen habe.

Aber ich will unbedingt endlich schön geformte Brüste haben, ich kann nicht mehr mit meinen Freund schlafen weil ich mich so hässlich fühle... Ich wünsche mir wirklich aus tiefsten Herzen endlich einmal selbstbewusst sein zu können und mich ohne Schamgefühl im Schwimmbad zeigen oder einfach mal ein ausgeschnittenes T-Shirt anziehen zu können.

Besteht die Chance darauf, dass die Krankenkasse in so einem Fall einen Teil der Operationskosten übernimmt?

Wenn ja wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit?

Vielen Dank schon einmal!!

...zur Frage

Brust OP (Tubuläre Brust)?

Hey liebe Community,

Wie bereits oben geschrieben steht, geht es um eine Brust OP. Und zwar geht es darum, das es sich hierbei nicht nur um eine "normale" Brust OP handelt, sondern um eine einer Tubulären Brust. Ich habe gelesen, das man nicht zu jedem Plastischem Chirurg gehen kann, da nicht jeder der gleich für diesen Bereich zuständig ist, auch weiß, wie man solch eine Brust zu operieren hat. Soll heißen, man solle zu einem Plastischen Chirurg gehen, der auch auf diesem Gebiet bescheid weiß.

Nun frage ich mich ob es nicht doch auch normale Plastische Chirurgen gibt, die in diesem Bereich zwar nichts verloren haben, es aber genauso gut können.

Hat oder hatte jemand dasselbe Problem und ist auch bei einem Plastischen Chirurgen untergekommen, der diesen Bereich eigentlich nicht erfüllt?

Kann ich einfach in meine Umliegende Klinik?

Ich weiß die Frage ist merkwürdig, aber ich raff's ja selber nicht^^ Deswegen frage ich ja :)

Danke im Voraus :)

...zur Frage

Tubuläre Brust - Krankenkasse?!

Hallo Leute! :-) Ich bin inzwischen fast 20 und leide seit einigen Jahren unter meiner tubulären Brust. Anfangst dachte ich, sie sei einfach unfassbar hässlich, bis ich irgendwann etwas von der tubulären Brustdefomität mitbekommen habe. Ich bin auch gleich zum Arzt und habe mir diese bestätigen lassen, dieser meinte zu mir, es sei möglich, das Ganze über die Krankenkasse abzuwickeln, da es sich um eine erbliche Defomität handele und nicht um eine erworbene. Gut. Also habe ich direkt einmal bei der Krankenkasse angerufen, was sie denn bräuchten. Sie meinte zu mir, sie bräuchten ein ärztliches Gutachten, Bilder und einen Kostenvoranschlag. Da sie Krankenkasse einen Kostenvoranschlag wollte, bin ich natürlich direkt zu einem plastischen Chirurgen gegangen, der mir das alles auch genau so fertig gemacht hat - ein Gutachten über die tubuläre Brustdeformität, dass ich den Wunsch auf Kostenübernahme habe und den Kostenvoranschlag. Da ich eine "relativ" weit fortgeschrittene Brustdeformität habe, bräuchte ich Implantate UND eine Bruststraffung... daher ist der Kostenvoranschlag relativ hoch ausgefallen, rund 7.800,-€ Zu dem Ganzen habe ich noch eine persönliche Stellungnahme beigelegt, warum ich mir diese OP so dringend wünsche. Das Ganze habe ich abgeschickt und schon fast eine Woche später kam eine Absage zurück, es würde sich lediglich um einen ästhetischen Eingriff handeln und dafür wären sie nicht zuständig. Nun die Frage: Wie soll ich weiter vorgehen, um die OP durchzubekommen? Ich wünsche sie mir echt dringend und könnte sie aus eigener Tasche niemals bezahlen! :/ Was muss ich als nächstes tun, wen muss ich ansprechen, was soll ich schreiben? Habe ich überhaupt eine Chance, das durchzubekommen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?