Ttr(TischtennisRating) Wert:Wie viel steigt er bei euch im Jahr?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Kannst du doch garnicht vorher sagen ! Außerdem..

Richtig aussagekräftig wäre der TTR nur, wenn auch Sätze UND Bälle berücksichtigt werden. Ansonsten ist der errechnete Wert viel zu ungenau. Ist letztendlich ein himmelweiter Unterschied ob jemand hoch 3:0 gewinnt oder im Fünfsatzsieg und alle Sätze in der Verlängerung. Wird derzeit ja im TTR Wert als gleichwertig angesehen.Die kurzen Sätze mit der somit hohen Wertigkeit von Netz und Kantenbällen tun da noch Ihr übriges. Zusätzlich wird das ganze noch durch Turnierpunkte völlig verzerrt. Da gibt es etliche Turnierfredis die über das Jahr auf 10 Turniere fahren um die fehlenden Punkte zum nächtsbesseren Vereinskollegen zusammenzukratzen. Letztendlich hat er nur ein paar mühsam erwurschtelte fiktive Punkte mehr, aber deshalb wird er ja nicht zum besseren Spieler. Laut derzeitiger Regel wird er dafür auch noch belohnt und dementsprechend eingestuft. Wenn es um eine gerechte Beurteilung der Spielstärke geht, müssen Ligabetrieb und Turniere einzeln betrachtet werden, sonst macht der TTR Wert überhaupt keinen Sinn. Ebenso wenig wie der Kunstgriff, den Jugendspielern mehr Punkte zuzurechnen, damit sie irgendwie in die höheren Ligen verfrachtet werden können.

Das ganze System ist ungenau, hat in meinen Augen Null Aussagekraft!

Ich gebe dir Recht, dass der TTR Wert durch Turniere und durch die Satzstatistiken verfälscht wird. Wenn du aber mal bei MyTischtennis dir die jeweiligen Ligen anschaust, kannst du dir eine TTR Rangliste der Liga basteln, wo die Spieler der Liga chronologisch nach TTR Wert sortiert werden. Wenn du dir danben die Spieler Ranglsite legst wirst du sehen, dass die SPieler mit den meisten gewonnenn Einzeln oft auch den höchsten TTR Wert hat.

0

Das hängt immer von der Form ab. Hat mein eine gute Saison, kann man gut mal 50 Punkte gutmachen. In schlechten Zeiten verliert man die gleiche Anzahl ebenso schnell aber auch wieder.

Ich habe nach ein paar Spielen schon knapp 50 Punkte erhalten, aber alleine 20 dadurch, dass die Eins des Gegnervereins schnell weggehen wollte, daher mit der Hand in der Hosentasche vollkommen lustlos gespielt, und absichtlich verloren hat. :D So wird die Punktzahl doch recht deutlich verändert.

Aber neben der eigenen Form spielen noch weitere Faktoren ein: Form des Gegners Faire Bewertung des Gegners Glück und Pech im Spiel

Beispielsweise bin ich durch diese Aktion der gegnerischen Eins derzeitig recht überbewertet, wodurch der nächste, der gegen mich gewinnt sicherlich stark an Punkten dazugewinnen kann. Ist also sehr kompliziert das Ganze.

Was möchtest Du wissen?