Theoretisch sind Zentrifugalkräfte auch Gravitationkräfte oder?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nein, ganz grob betrachtet eher nicht. Allerdings sind im Grunde alle Kräfte vergleichbar.

Ein Beispiel: Beim Crashtest von Autos wird das Fahrzeug ungebremst gegen eine Wand gefahren. Beim Aufprall wirkt eine sehr große Kraft, die das Auto oft ziemlich stark zusammenstaucht. Diese Kraft beim Aufprall könnte man einfach ganz nüchtern nach dem SI in Newton angeben. Meistens wird sie aber in g (also Faktor der Erdbeschleunigung) angegeben. Das ist dann zwar strenggenommen natürlich keine Kraft, sondern auch eine Beschleunigung, aber nicht-Physiker sind da nicht so pingelig. Die spürbare Auswirkung ist jedenfalls die gleiche.

So ähnlich ist das auch bei Gravitations- und Zentrifugalkraft. Hier kann man mal das Beispiel einer Achterbahn betrachten: Gravitation ist die Kraft, mit der sich zwei Körper gegenseitig anziehen. Wenn man die Korrelation Mensch - Erde betrachtet, zieht aber aufgrund der Massenunterschiede eigentlich nur die Erde den Menschen an. Spürbar als erhöhte g-Kräfte in der Achterbahn. Wenn nun die Achterbahn eine enge Steilkurve fährt, wirken die Kräfte (hier als Zentrifugalkraft bezeichnet, obwohl es eigentlich richtiger wäre, die entgegen gesetzte Zentripetalkraft zu beschreiben) praktisch parallel zur Erdoberfläche aber senkrecht auf den Passagier. Weil die Kraft nicht senkrecht auf die Erde steht, ist es nicht die Gravitationskraft. Für den Mitfahrer fühlt es sich aber genau so an, weil die Kraft ja senkrecht auf ihn wirkt. Diese Kraft wird also auch gerne als Faktor Erdbeschleunigung angegeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von furqan1616
02.01.2016, 00:55

Also fühlt es sich gleich an.

1

Also, laut Wikipedia ist Gravitation die Kraft, die dafür sorgt, dass Massen sich untereinander anziehen. Da dies bei der Fliehkraft keine Rolle spielt, würde ich mal sagen: nö.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?