Tsunami, was bedeutet es?

1 Antwort

Solche Träume stufe ich als "Actionträume" ein, wie ein Actionfilm im Fernsehen, bei dem man mitfiebert, aber keine Angst hat, weil es ja schließlich nur ein Film ist. Frei nach dem alten Motto: "Träumen ist Fernsehen im Schlaf". Daß Du keine Angst empfunden hast, ist ein gutes Zeichen, es bedeutet, Du "läßt Dir von etwas (negative Nachrichten z.B., oder etwas, was man Dir als "übermächtig" einzureden versucht) keine Angst einjagen". Was aber die einzelnen Symbole wie das Huhn zu bedeuten haben, mußt Du selbst herausfinden (habt Ihr Hühner, oder hast Du in letzter Zeit irgendwas mit Hühnern zu tun gehabt, einen Film oder ein Bild gesehen, vielleicht Huhn gegessen...?) Denn nur der Träumer selbst kann einen Traum korrekt deuten.

Hallo Daoga

Vielen Dank für deine Antwort. Weil ich viel Schlechtes über Tsunamis gelesen habe als Traumdeutung, hatte ich einen kleinen Schreck... Ich esse viel Huhn und Gestern habe ich kurz mit meinem Freund über Hühner geredet. Mein Freund liebt Huhn zum Essen, vielleicht hat es was mit ihm zu tun.

0
@AngieNaputu

Na also, da hast Du schon eine Deutungsmöglichkeit. Im Traum hattest Du das Huhn bei dir, da ist die Gleichsetzung Huhn mit Freund und auch Deine Verbindung zu ihm (Ihr liebt beide Hühnchen) schon mal nicht verkehrt. Träume sind wie Bilderrätsel, bei jedem Bild muß man sich überlegen, was es bedeuten könnte. Und zwar für einen selber, und das kann eine ganz andere Bedeutung sein als es z. B. in irgendwelchen Traumdeutungsbüchern drin steht. Deshalb soll man sich auf solche Bücher nicht verlassen, sie bringen nicht viel. Dein Traum kommt mir insgesamt recht positiv vor. Da ist zwar die Rede von Katastrophen, aber auch von konkreten Rettungsmaßnahmen (Züge, die im Wasser fahren können). Sprich, Du machst Dir Gedanken, wie Du Probleme ganz konkret anpacken kannst, Du läßt Dich nicht unterkriegen. Sowas gefällt mir! :)

0
@Daoga

Die schönste Deutung von Freund = Huhn fällt mir natürlich zu spät ein. Kann es sein, daß Du ihn "zum Fressen gern" hast? ;D

0

Komischer Albtraum, Bedeutung?

Hii,

ich hatte gestern einen sehr angst einflößenden Traum. Ich war auf dem Meer und blickte zur Küste. Große Wellen schlugen gegen eine Wand, eventuell ein Berg oder ein Hügel kann mich nicht mehr erinnern. Ein Mensch stand plötzlich im Wasser und versuchte die Wand an der Küste hochzuklettern aber die Wellen haben ihn etwas beeinträchtigt. Irgendwie hatte ich das Gefühl , dass irgendjemand sterben wird. Die Person hat es zum Glück geschafft. Ich habe die gesamte Situation beobachtet. Dann kam eine zweite neue Person , die wieder im Wasser stand. Das ganze Szenario ging von vorne los. Plötzlich blickte ich nach oben und sah einen Raben im Kreis herumfliegen. Dieser kam dann runter auf mich zu und presste mich unters Wasser. Bin dann aufgestanden und hatte panisches Herz rasen.

Was bedeutet dieser Traum?

...zur Frage

Welche Folgen haben Tsunamis?

Abgesehen von Zerstörten Häusern und vielen Todesopfern. Bitte KEINE Links zu Wikipedia!!!!

...zur Frage

Wovon handelt "Injection" von Rise Against?

...zur Frage

Ich habe von einem Tsunami geträumt. Was hat das zu bedeuten?

Also ich hab heute geträumt dass wir meinen Geburtstag gefeiert haben- den ich schon vor Monaten hatte. Es waren alle da die ich kannte, auch eine ehemalige beste Freundin! Dadurch dass es stark stürmte haben wir uns getrennt und meine Eltern und 2 weitentfernte Verwandte sind in ein Lokal, das direkt am Meer liegt, gegangen. Dann hab ich mitgekriegt wie ein paar Freundinnen von einem bevorstehenden Tsunami redeten. Deswegen bin ich gleich ins Lokal gelaufen um meine Eltern zu holen. Eilig gingen wir raus, was nicht so einfach war, weil die 2 Verwandten um die 80 waren. Gegenüberliegend vom Lokal also auch direkt am Meer hab ich gewohnt und ich wollte noch schnell meine Autoschlüssel holen (hab aber eigentlich nicht einmal einen Führerschein). Ich weiss nicht wo meine Brüder nach meinem Geburtstag waren und meinen Vater hatte ich aus den Augen verloren. Ich sah nur meine Mutter vor mir wie wir gegen den Sturm ankämpften um bei mir anzukommen. Dann sah ich kurz links aufs Meer und schon sah ich wie die Welle den Strand erreicht hatte und in die Höhe ging. Meine Mutter sagte nur dass ich mich irgendwo festhalten sollte. Links neben uns waren Fahrradständer und da hingen wir uns dran. Im traum flehte ich mit geschlossenen Augen dass wir das überleben und wie ein Wunder spürte ich dass Wasser nur unter meinem Rücken. Aber als ich wieder meine Augen öffnete sah ich die riesen Welle auf uns zukommen mit mitgerissenen Strohkörben und merkwürdiger Weise auch mit Waschmaschinen. Ich hatte riesen Angst und fing an zu weinen. Ich wollte mich mit einem Arm vor dem Kopf vor den mitgerissen Dingen schützen. Ich weiss nur wie ich mir gehofft hab dass das vorbei ist und ich meine Mutter wieder in den Arm nehmen kann. Dann bin ich Gott sei Dank, zwar traurig und verängstigt, aufgewacht!

Was hat der ganze Traum zu bedeuten?

...zur Frage

Tsunamis: Unterschied von´WIndwellen zu Monsterwellen?

Hallo,

Könnte mir jemand bitte die Unterschiede zwischen WIndwellen und Monsterwellen verdeutlichen?

...zur Frage

Traumdeutung Tsunami

Letzte Nacht hatte ich einen Traum, der mich immer noch sehr beunruhigt: Ich war mit meiner Familie unterwegs nach Island. Am Flughafen war eine aufgeregte Stimmung. Es stellte sich heraus, dass ein Tsunami in 15 Minuten Island erreichen sollte. Wir standen an der Küste und alle Leute rundherum waren panisch und wollten sich auf ein riesiges Schiff im Hafen flüchten. Ich sagte "Nein, nein, das Schiff könnte kentern". Im selben Augenblick sah ich eine Burg oben auf der Klippe. Bauarbeiter reparierten die Hängebrucke zur Burg, von der einige Balken fehlten. Obwohl es gefährlich war, gingen wir drüber und ich konnte den Burgherren überreden, uns Schutz zu geben. Dann kam die Riesenwelle mit einer Wucht, dass die Burg zitterte. Das Schiff, auf das wir beinahe geflüchtet wären und viele andere große Schiffe krachten an die Burgwände. Wir hatten Todesangst, die Burg könnte nicht standhalten, aber die Mauern waren stark genug. Dann kam ein exzentrischer Millionär, der sich auch auf die Burg geflüchtet hatte und sagte, wir könnten mit ihm nach Hause fliegen, vorher wollte er aber noch eine Woche bleiben und das Ausmaß der Katastrophe erkunden. Ich war entsetzt, aber uns blieb keine Wahl. Wir gingen mit ihm auf ein kleines Sportboot. Das Meer war wie ein reißender Fluss, das Boot wurde mitgerissen zwischen Schiffswracks und Eisbergen. Beinahe wären unser Boot aufgeschlitzt worden. Dass wir das alles überlebten kam mir wie ein Wunder vor. Als alles vorbei war, war ich nicht wirklich erleichtert, einfach nur total erschöpft und zitterte immer noch am ganzen Leib.

Wer kann mir helfen, diesen argen Traum zu deuten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?