TSH-Wert zu hoch?

4 Antworten

TSH ist das Hormon, das die Schilddrüse steuert, ein erhöhter Wert kann ein Zeichen dafür sein, dass die Schilddrüse zu wenig Hormon ausschüttet (Unterfunktion), das passt auch ganz gut zur Müdigkeit. Beim Ultraschall kann die Größe der Schilddrüse und die Struktur des Gewebes (Gleichmäßig, Knoten, Zysten u. ä. ) beurteilte werden. Eine direkte Kontrolle der Funktion ist damit m. W. nicht möglich.

Vielen Dank! Dann hoffe ich, dass ich mit den anderen Werten am Donnerstag schon weiter bin :)

0

Der Wert ist viel zu hoch! TSH steht für Thyroidea Stimulating Hormon und sorgt dafür, dass die Schilddrüse Hormone (T3 und T4) ausschüttet. Wenn zu wenige SD Hormone im Blut sind, wird mehr TSH ausgeschüttet. Kann die SD aber nicht genug Hormone produzieren, so steigt der TSH immer weiter. Ein TSH bis 2,5 ist noch normal. Wurden auch Antikörper bestimmt? Grund für eine Unterfunktion ist oftmals eine autoimmune Erkrankung der Schilddrüse.

Soweit ich weiß, wurden keine Antikörper bestimmt, aber meine Ärztin hat einige Werte nachgefordert. Wie nennen sich denn die Werte genau?

0
@notextor0101

MAK (Mikrosomale Antikörper), TAK (Antikörper gegen Thyreoglobulin) und TRAK (TSH-Rezeptor-Antikörper). Außerdem sollten noch die freien Werte (fT3 und fT4) bestimmt werden (wobei das eher für die Feineinstellung der Hormone von Bedeutung ist).

0

hallo! Ich habe dasselbe Problem! Also, mein TSH Wert war im Oktober 6,5, ich musste zum Endokrinologen. Als ich in einem Monat Termin bei ihm bekommen habe, war der TSH wert schon 8,6! Aber T3 und T4 lagen noch im Normalbereich. Anti-TPO-AK auch im Norm. Deswegen hat man mir nix ausgeschrieben, keine Hormone. Aber wieso fühle ich mich so müde ständig, kann mich gar nicht konzentrieren beim Lernen, wobei ich mein Examensemester habe! Ultraschall hat auch eine Entzündung der Schilddrüse gezeigt. Ich kann doch so nicht einfach sitzen und warten bis alles schlimmer wird...Was kann ich machen?

Zu einem anderen Endokrinologen gehen! Bei mir ist es letztenendes so, dass beim 2. Bluttest (ich hab mich übrigens einfach selber zum Endokrino geschickt) der TSH fast gar nicht mehr hoch, dafür aber T3 und T4 niedrig waren. Jetzt nehm ich L-Thyroxin, 50 Mikrogramm und es geht mir viel, viel besser. Wenn du eine akute Entzündung hast ist es natürlich sehr schwierig, da da die Werte extrem schwanken-aber vielleicht hat ein anderer Endokrinologe da eine bessere Idee. Soweit ich weiß, darfst du auf keinen Fall ein Medikament mit Jod nehmen, das ist bei einer akuten Entzündung wohl nicht so gut. Ich wünsche dir auf jeden Fall alles Gute und viel Glück und einen richtig guten Endokrinologen :)

0

Was möchtest Du wissen?