TSH Wert Änderung bei L-Thyroxin

1 Antwort

Hast Du morgens vor der Blutentnahme L-Thyroxin eingenommen? Wenn ja, dann war die Blutentnahme für die Katz, da dann die Werte nicht aussagekräftig sind. Idealer Weise sollen Schilddrüsentabletten ca. 24 Stunden vor der Blutentnahme nicht eingenommen werden.

Praktisch sieht das so aus, dass man sich früh morgens einen Blutentnahmetermin geben lässt und vorher die Tablette nicht einnimmt. Sobald Blut abgenommen wurde, kann man die Tablette einnehmen.

Darüber hinaus ist die Bestimmung des TSH-Wertes alleine nicht aussagekräftig. Es werden auch die Werte fT4 und fT3 benötigt.

Darüber hinaus kommt es auch noch auf die Ursache der Unterfunktion an. Wurde diese untersucht?

Viele Grüße

Catlyn

Atemnot / das gefühl nicht durchatmen zu können

Hallo liebe Gutefrage Mitmenschen,

ich leide nun seit einem 3/4 Jahr an Atemnot bzw habe ständig das Gefühl nicht durchatmen zu können. Mal ist es schlimmer mal wieder weniger, aber nie ganz weg. Wenn es schlimm ist, dann muss ich bei jedem dritten Atemzug tief Luft holen, aber es fühlt sich an, als würden die letzten ´wichtigen´ 10 % fehlen. Falls das nicht ausreicht zwing ich mich selbst zum gähnen.

Nun erstmal zum Anfang : angefangen hat es am Ende meines Work&Travel Aufenthaltes in Neuseeland als ich gerade auf Fiji war. Dort waren es eher plötzliche Anfälle, in denen ich das Gefühl hatte zu ersticken. Bin dort dann direkt zu zwei verschiedenen Ärzten. Von der einen hatte ich ein Asthma Spray bekommen, von der anderen starke Antibiotika, da ich angeblich einen Infekt in den Atemwegen hatte. Zurück in Deutschland hatte ich es jedoch immer noch ab und an mal, sodass ich zu meinem Hausarzt bin. Der meinte aber direkt von Anfang, dass es psychisch sei und ich hätte mir meinen anderen Besuche dort sparen können. Das letzte Medikament was er mir verschrieb war ein Antidepressiva..(was ich auch nicht nahm weil es sich einfach nicht so anfühlt als sei es psychisch)

In der Zwischenzeit hat sich aber auch mein Atemproblem geändert, zu dem von heute, nämlich dieses ständige Tiefeinatmen müssen. Da ich umgezogen bin (Berlin) habe ich mir einen Lungenfacharzt gesucht und auch einen neuen Hausarzt. Beim Lungenarzt kam heraus, dass ich eine chronische Hyperventilation habe, da mein Blut alkalisch ist. Er hatte nun die Vermutung, dass ich eine Schildrüsenüberfunktion hätte. Also wieder einen Bluttest gemacht beim Hausarzt, der jedoch heute meinte ich sei kerngesund. Habe alle Befunde (von 2 Hausärzten und dem Lungenarzt) nun bei mir und habe mir den TSH Wert angeschaut , der bei 4,13 liegt. Was ja durchaus eine Unterfunktion sein könnte.. Jedoch haben beide meine Hausärzte gesagt, dass es psychisch sei und belächeln meine Symptome immer. Ich fühle mich einfach krank und habe eigentlich auch keinen Stress. Vor allem verstehe ich den Zusammenhang nicht mit Fiji.. Werde jetzt so schnell wie möglich einen Termin beim Endikrologen machen.

Übrigens : Baldrian helfen mir oft, wenn mein Atem schwerer wird. Aber ganz weg ist es dann auch nicht. Habe mir auch mal die Symptome von http://www.schilddruesenguide.de/sd_krankheitssymptome.pdf unterstrichen, und fast alles von der Unterfunktion trifft zu.

würde mich über hilfreiche Erfahrungen freuen!

infos zu mir : 20 Weiblich TSH wert : 4,13 FT3 : 3,3 FT4 : 1,1 TAK : 16 Tpo Ak : 8

...zur Frage

Schilddrüse unter oder überfunktion?

Der normale TSH, basal Wert beträgt doch 0,27-4,20 mlU/l

Eine Person hat 0,55, Arzt sagt sie hätte eine ÜBERfunktion...stimmt das?

...zur Frage

Kann man eine Schilddrüsenunterfunktion natürlich behandeln?

Hallo, habe heute Blutwerte bekommen. Habe einen TSH-Wert von 3,3. Ist das eine Unterfunktion? Wenn ja, kann ich das natürlich ohne Medikamente in Ordnung bringen?

Könnte ich den TSH-Wert senken wenn ich z.B. sehr viel salze, Vitamine einnehme?

Kann der TSH-wert auch wegen vitaminmangel zu hoch liegen?

...zur Frage

Durch leichte Erhöhung von L-Thyroxin gleich Überfunktion - kann das sein?

Hallo, bei mir wurde im Oktober 2015 eine postpartale Thyreoiditis festgestellt, nachdem ich am 30.06. entbunden habe. Inzwischen habe ich abgestillt.

Zunächst hatte ich eine starke Überfunktion, die dann in eine Unterfunktion übergegangen ist. Derzeit nehme ich 50mg L-Thyroxin, meine Werte vor zwei Monaten waren: FT3 2.6, FT4 1,2, TSH 3.14

Seit einiger Zeit hatte ich aber wieder die Symptome einer Unterfunktion: Antriebslosigkeit, Müdigkeit, depressive Verstimmung, Haarausfall... Die Information meiner Ärztin war, dass ich bei Müdigkeit etc. auf 75mg erhöhen soll. Ich habe nun seit gestern Morgen 75mg eingenommen und habe nun gefühlt die Symptome einer Überfunktion?!?! Innere Unruhe, leichter Durchfall, hibbelig...

Kann es sein, dass die Erhöhung so schnell Wirkung zeigt? Ist es jetzt vielleicht zuviel und ich sollte reduzieren?

Ich fühle mich derzeit wirklich unwohl und freue mich über Ihre Hilfe! Herzlichen Dank

...zur Frage

Bei erhöhten TSH-Wert schon L-Throxyn einnehmen?

Habe einen TSH-Wert von 3,5 und normalen t3 und normalen t4 Wert. Trotzdem meinte mein Schilddrüsenarzt das eine latente Hypotheorose (Unterfunktion) vorliegt (bzw. könnte). Auf dem Ultraschall sah bisher die Schilddrüse ganz normal aus. Keine Knoten, normale Größe, kein Wachstum. Er verschrieb mir aus Prophylaxe für 6 Wochen L-Throxyn und jetzt frage ich mich, ob das Medikament zum Hashimoto führen kann? Und ob das alleine wegen einem erhöhten TSH-Wert genommen werden sollte? Weil mir gehts gut und Symptome habe ich nicht. Aber mein Arzt riet mir trotzdem das zu nehmen.

Interessanterweise haben die den Referenzbereich des TSHs gesenkt! Letztes Jahr war noch 0 - 4,0 alles ok (da war auch ich mit 3,5 noch im grünen Bereich). Jetzt ist der Referenzobergrenze bei 3,0 und klar damit überschreite ich den gültigen Bereich. Ich habe ihn gefragt, ob evtl. die Höhe des TSH-Werts aus tagesabhängig ist. Da hat er gemeint ja, aber das sieht man ja dann das nächste Mal... Wäre auf euren Rat dankbar ;)

...zur Frage

Gewaltige Schilddrüsenüberfunktion UND viel Gewicht

Hallo, bitte um Hilfe... Ich habe eine extreme Überfunktion. Mein TSH Wert ist unter 0,01!!!!! Ich habe alle Anzeichen dafür. Bis aufs Gewicht... Ich habe trotzdem innerhalb ca 4 Monaten 12 Kilo zugenommen, obwohl ich normal esse. Das Meiste scheint mir allerdings Wasser zu sein, da ich richtige Cellulite am Bauch habe. Ich werde erst seit ca 2 Wochen mit Thiamazol 20 mg behandelt. Was soll ich tun? Da stimmt doch was nicht. Normalerweise nimmt man da ja ab?.. Wer weiß, was los ist mit mir??

Freue mich auf Antwort...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?