TSH Rezeptoren ak wert?

2 Antworten

Mein Engel, bitte bewahre die Ruhe und lege nicht jedes Wort eines Menschen, der u.U. völlig überlastet ist, mit Dingen konfrontiert wird, die er aufgrund der Masse und Komplexität kaum versteht und selten in der Lage ist, logisch zu denken, auf die Goldwaage.

Und bitte mach nicht den gleichen Fehler wie die Ärzte, nur stur auf irgendwelche Blutwerte zu schauen. Was willst Du beim Arzt behandeln lassen, Dich oder dein Blut ?

Der Blutwert ist in der Norm. Dass die Norm bei TSH Rezeptor AK strittig wäre ( so wie beim TSH selbst ) , ist mir nicht bekannt.

Wenn Du keine nennenswerten Symptome hast, würde ich mir keinen Kopf machen.

Da die Behandlung von Schilddrüsenerkrankungen mit Hormonen erfolgt, die erheblich in den Körper eingreifen, wird/sollte dort eigentlich nie "vorsorglich" agiert.

Jedes Labor hat unterschiedliche Referenzwerte. Normalerweise steht neben dem Wert der Referenzbereich dabei, z.B.: 0-50 (Einheit). Liegt der Wert in diesem Bereich, dann entspricht er der Norm. Liegt er darüber oder darunter, dann stimmt etwas nicht und der Arzt sollte das genauer abklären.

Das sinnvollste wäre es, wenn du deinen Arzt nochmal fragst. Was heißt denn bitte, er sagt dir nicht sinnvolles? Dein Arzt muss dich aufklären.

Ja da steht bis 0.80.. Meins ist bei 0.30!

Mich macht die Aussage " ist noch okay" ziemlich stutzig.. Weil wenns schon Grenzwertig ist, dann würde ich gerne was dagegen machen! 

Naja, da kommt halt nichts konkretes! Immer nur so larifari antworten..Keine Details oder sowas..Was heißt ist noch okay? Bedeutet für mich, könnte bald passieren das ich was mit der schilddrüse bekomme, dagegen was machen will man aber noch nichts..

Oder geht das wirklich erst wenn man ne unterfunktion hat?!

0
@MeinEngel0405

Dann ist der Wert aber normal. Vielleicht ist der Wert im Zusammenhang mit anderen Werten "noch okay". Aber das kann sowieso nur ein Arzt beurteilen.

Ich habe selbst Schilddrüsenprobleme und kann dir nur raten (wenn es dich so sehr belastet ... ) einen Facharzt aufzusuchen - der untersucht viel mehr Werte als nur den TSH Wert und kann dir dann auch eine konkrete Antwort geben. Und auch wenn der Wert grenzwertig ist (so wie bei mir) wird nicht immer etwas unternommen. Ich würde auch nicht freiwillig Medikamente nehmen, wenn ich keine Symptome habe und die Werte nur leicht erhöht/ erniedrigt sind.

0

tsh wert 1,5

gut oder schlecht(Schilddrüse)

...zur Frage

Lymphom oder ein Mangel?

Hallo Michelle mein Name, alles begann im Mai 2017, daß in der Nacht mein Arm sich plötzlich anders anfühlte. Meine Mutter rief sofort den Notarzt aber alles war okay. Ausser das ich aus Angst wegen dem Arm hyperventiliert habe. Jedoch hatte ich dann 4 Wochen Kopfschmerzen an einer Stelle am Kopf & war deswegen 4 mal in der Notaufnahme, weil ich auch ein Kribbeln rechts an der Schläfe hatte & der Kopfschmerz links war. Sie fanden jedoch nix. 

Nur mein CRP WAR AUF 0,51 & meine Leukozyten waren erhöht.

Zu dieser Zeit hatte ich auch leichte Halsschmerzen welche auch fast 4 Wochen anhielten. Wegen diesen war ich beim HNO dieser meinte es ist eine Mandelentzündung jedoch haben die Antibiotika überhaupt nicht geholfen & meine Mandeln sind seitdem extrem angeschwollen & gehen laut meinem neuen HNO Arzt bis in den Rachen hinein. 

Er stellte auch fest das meine Nase verengt ist & fragte mich ob ich viel Schnarche dies musste ich leider mit JA beantworten.

Zu dieser Zeit fingen auch meine Probleme beim Atmen an.

Ich hatte Schwierigkeiten beim einatmen. 

Also hab ich ein Termin bei einem neuen Hausarzt gemacht währenddessen entwickelten sich schmerzen an der Luftröhre & Schmerzen im Thorax Bereich noch dazu ziehende Schmerzen am Hals welche besonders beim trinken schlimm waren.

Meine Lymphknoten in der Achsel beidseitig waren auch angeschwollen entwickelten sich aber immer wieder zurück.

Der Hausarzt machte ein kleines Blutbild sowie ein EKG & ein Lungenfunktionstest.

Im Blutbild war soweit alles okay ausser das ich leichte Entzündungszeichen hatte & es wurde festgestellt das ich schonmal EBV hatte davon weiß ich jedoch nichts.

Jetzt im August war ich bei einem neuen Hausarzt, weil meine Symptome schlimmer werden vorallem die Atmung & es kommt jetzt noch ein extremer Kloß im Hals dazu welcher sich unter der Schilddrüse befindet jedoch sind meine Schilddrüsen Werte völlig normal auch der TPO wert. Auch dieser machte einen Lungenfunktionstest welcher wieder gut war & nahm mir Blut ab. Bei diesem Blutbild war jedoch vieles erhöht.... 

Normwerte Crp 0,5 meiner 0,68 BSG 20 meiner 26 

Erythrozyten 3,90-5,15 meiner 5,37 MCH 27,0-33,5 meiner 26,8 Harnsäure 2,6-6,0 meiner 6,93
Schilddrüsenwerte TSH 0,86 Referenzbereich 0,30-4,20 

MAK

TPO-AK 9 Referenz bis 34 

TSH 0,62 

Er meinte nur ich soll mich bei einem Lungenfacharzt vorstellen jedoch dauert es ewig bis man da mal ein Termin hat.

Der HNO Arzt gab mir eine Überweisung zur Sono der Halsweichteile der Termin ist jedoch erst am 19.09.2017. 

Meine Symptome zurzeit sind...Flache Atmung, Schmerz Thorax & Rücken, Kloß im Hals, Müdigkeit, Schwäche, Appetitlosigkeit, Kopfschmerzen. 

Ich befürchte Lymphdrüsenkrebs.

...zur Frage

Muss ich wirklich Tabletten nehmen --> Hasimoto

Hallo,

bei mir wurde Hashimoto diagnostiziert.

Meine Werte lauten:

  • fT3 1.5 --> NORM: 3.0 - 10.0

  • fT4 15.1 --> NORM: 13.0 - 28.0

  • TSH basal 2.14 --> NORM: 0.2 - 3.5

  • TPO-AK 5499 --> NORM: < 100

  • TG-AK 54 --> NORM: < 100

  • TSH RezeptorAK <3.0 NORM: <15

  • ThyreoGlobulin 1.4 --> NORM: 70

Bis auf den TPO-AK Wert, der wirklich stark erhöht zu sein scheint, ist bei mir alles in der Norm und auch mein Blutbild sieht hervorragend aus, bis auf ein wenig Blutarmmut.

Ich soll täglich 1/2 Tablette L-Thyroxin (75) einnehmen.

Nun habe ich schon des öfteren gelesen, dass man L-Thyroxin nur dann einnehmen MUSS, wenn der TSH Wert aus der Norm gekommen ist. Stimmt das? Kann ich mir die Medikation dann sparen oder ist die Tabletteneinnahme wirklich von bedeutender Wichtigkeit?

Danke für Eure Antworten :)

...zur Frage

vielleicht Schilddrüsenunterfunktion?

Hallo ich bin 20 Jahre alt und habe letztes Jahr meine Schilddrüse untersuchen lassen. Der TSH Wert lag bei 1,21 also im Norm. Letzte Woche habe ich den TSH Wert erneut kontrollieren, diesmal liegt er bei 1,83. Ich nehme keinerlei Schilddrüsentabletten ein, Ist das noch im Normbereich? Wenn ja, ist es normal, dass die Werte in einem Jahr so ansteigen, oder können auch Abweichungen vorliegen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?