Tschechoslowakisch oder Saarloos?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Was will denn ein Schulkind mit einem so anspruchvollen Ursprungs Hund? Beide Rassen sind triebig, wild, nicht leicht zu erziehen, haben eine geringe Reizschwelle, hohen Jagdtrieb. Reagieren sehr schnell auf Bewegungsreize. 

Mal ehrlich, das sind beides wunderschönen Rassen, aber nach dem Aussehen sich für eine dieser Rassen zu entscheiden, absolut fatal. 

Was sagen denn deine Eltern dazu? Solche Rassen hält man im Rudel, das die so ursprünglich wie möglich leben können. 

Hast du denn Hundeerfahrung? Und damit meine ich nicht "ich bin mal mit dem Chi meiner Freundin spazieren gegangen" sondern eher sowas wie seit 10+ Jahren einen Hund in der Familie um den du dich eigenverantwortlich kümmerst und der keine nennenswerten Macken hat weil du die abtrainiert hast.

Die Hunde sehen großartig aus, keine Frage. Ich hab mich lange belesen weil so ein "Hauswolf" auch mein Traum war. Genau das wird es auch bleiben, ein Traum. Ich kann diesen Tieren trotz Erfahrung nicht gerecht werden, bin nicht sicher das ich sie ideal halten und sicher im Alltag führen kann. Einen Hund den ich nicht ableinen kann weil er im Zweifel zu instinktgetrieben ist um noch abrufbar zu sein wollte ich nie wirklich haben, niedrige Reizschwelle ist auch nicht so mein Ding.
Es gibt andere tolle (Familien)Hunde die genug nach Wolf aussehen. Ich wurde schon öfters gefragt ob meine Dame ein Wolfsmix ist dabei ist sie eine Weiße Schweizer Schäferhündin...aber mit nassem Fell, im tiefen Schnee oder wenn sie mitten im Wald steht sieht sie schon ein bisschen aus wie ein eingelaufener Polarwolf ;)

Winterwölfchen ;) - (Tiere, Hund)

Hol Dir ein Wolfsposter und hefte es an die Wand! 

Sorry, aber ich habe selber 2 Tschechen gehabt die von Wolffans angeschafft wurden und dann nach einigen Monaten wegen kompletter Überforderung abgegeben wurden.. Nummer 1 Wechselte 5x den Besitzer bevor sie bei mir gelandet ist... alles sehr motivierte und von sich selbst überzeugte Wolffans.... Nummer 2 wurde Beschlagnahmt weil der Besitzer komplett überfordert war....

Jemand der nicht absolute Erfahrung mit Problemhunden hat sollte die Finger von solchen Rassen lassen! Da Du hier solche Fragen stellst hast Du leider nicht genügend Erfahrung und eignest Dich nicht für solche Hunde. 

Es gibt durchaus Hunde die optisch einem Wolf ähneln aber keine Einkreuzung mit Wolf aufweisen .... Schweizer weisse Schäferhunde oder auch Schäferhunde mit einer Fehlfärbung zum Bsp. 

Aber wenn Du den Hund nach der Optik aussuchst solltest Du wirklich deinen Hundewunsch nochmals Hinterfragen.... Du und der Hund sollen doch glücklich miteinander werden oder? Also sollte man den Hund auch danach aussuchen das er zu einem passt das man den Bedürfnissen des Hundes gerecht werden kann und er einen ergänzt das sollte Vordringlich ein Kriterium sein und nicht wie der Hund ausschaut.

Wenn du schon jahrelang Hundeerfahrung hast und dich bereits viel mit schwierigen Rassen auseinander gesetzt hast - und das ist Voraussetzung für einen dieser Rassen, dann wirst du auch diese einfache Frage für dich beantworten können.

Solche Tiere sind innerlich zerrissen weil sie nicht wirklich wissen in welche Welt sie gehören. Ihre Instinkte sind unglaublich stark und so werden sie allem hinterher rennen, was auch nur annähernd wie eine Beute aussieht. Sie werden unglücklich sein, wenn du versuchst sie von ihrer "Jagd" abzuhalten und es kann sein dass sie sich in ihrem Frust irgendwann gegen dich wenden. So ein Wolfshund ist äußerlich ein wirklich schönes Tier. Doch innen drin herrscht Chaos. 

Narva 31.10.2017, 10:49

Zerrissen, ja genau so sind diese Tiere... diese Rassen hätte der Mensch nicht schaffen sollen.

1

Was möchtest Du wissen?