Tschechoslovakischer Wolfshund schläft nicht?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

dieser wird tagsüber sehr gefordert

einen 12 Wochen alten Welpen fordert man nicht, das ist noch ein Baby.

der Kleine wird total überdreht sein und findet deshalb keine Ruhe. Behandelt den Kleinen welpengerecht, dann wird er sich auch entsprechend verhalten.

außerdem sollte er nicht alleine schlafen müssen, Ihr solltet ihn bei Euch haben oder Euch zu dem Hund quartieren! Dann wird er auch ruhig und entspannt sein. Alle 2 Std mit ihm rausgehen nicht vergessen, auch in der Nacht!

warum habt Ihr Euch VOR Anschaffung nicht über den Umgang mit einem Welpen informiert?

xttenere 18.01.2017, 16:53

und dies ausgerechnet bei einem tschechischen Wolfshund.....keine Ahnung von Welpen / Hunden....aber sich eine so anspruchsvolle Rasse zulegen.

2

Bitte haltet unbedingt Kontakt zu Eurem Züchter, er wird Euch - wenn er seriös ist - auch in der Erziehung beistehen. Der Tschechoslovakische Wolfshund ist ein sehr, sehr anspruchsvoller Hund, der eigentlich auch nur in absolut erfahrene Hände gehört.

Hallo, du musst dringend Bücher über die Haltung von Welpen lesen! Sonst geht das alles den Bach runter!

Alle User haben Recht, der Hund braucht noch Ruhe! Der Welpe wurde außerdem zu früh aus dem Familienverbund gelöst. Das rächt sich jetzt schon. Der Hund sollte auf jeden Fall im Schlafzimmer schlafen und zwar neben dem Bett.

Euer Hund ist ein Kleinkind und sollte ein wenig wie eins behandelt werden: Ruhe will gelernt sein und ist grade für Hunde die sehr viel Power haben noch wichtiger als Beschäftigung.

So ein Zwerg brauch immerwieder zwischen kurzen Spielphasen und Pipimachen auch Zeiten wo einfach mal nichts passiert. Viele Hunde finden es sehr angenehm an ihren Menschen gekuschelt auszuruhen, das kann ihm auch seinen geplanten Ruheplatz versüßen.

Ich weiß nicht wie lange der Kleine schon bei euch wohnt, manche Welpen sind sehr verschüchtert und trauen sich nicht zu entspannen. Mit Zuneigung und Geduld sollte sich das schnell geben.

Wäre praktisch das Alter zu wissen um vielleicht zu helfen.

Kskadkdk 17.01.2017, 22:09

12 Wochen

0
LukaUndShiba 17.01.2017, 22:10
@Kskadkdk

Und wie vordert ihr ihn? 

Seid ihr sicher das ihr ihn nicht überfordert und komplett überdreht? 

Und wenn er nachts wach ist und sich meldet kann es sein das er muss.

Geht ihr dann raus?

3
Kskadkdk 17.01.2017, 22:16
@LukaUndShiba

Ja wenn sie fiept und macht gehen wir direkt raus ungefähr alle 1,2-3 Stunden 

0
LukaUndShiba 18.01.2017, 07:36
@Bernerbaer

@Bernerbaer in dem Alter ist das vollkommen ok.

Wie soll ein Welpe der muss sich denn sonst melden? 

Oder ist dir lieber er macht dann halt einfach weil er nicht mehr halten kann?

Der Hund ist 12! Wochen!

3
Bernerbaer 18.01.2017, 10:07
@LukaUndShiba

Genau! Der Hund ist 12 Wochen alt.
Ich glaube nicht, dass der Hund alle 2 Stunden raus muss um sich zu erleichtern. Auch ein kleiner Welpe lernt schnell wie er seine Halter erziehen kann.

Wenn der Hund raus will und nichts macht dann geht es eben sofort wieder rein (natürlich nicht immer).

Leider gibt es auch viele "hyperaktive" Hund die sich die Halter selbst herangezogen haben.

Das ist wie mit dem "Auspowern". Durch auspowern trainiert man noch mehr Leistung.

2

Einen 12 Wochen alten Welpen fordert man nicht...man geht alle 2 - 3 Stunden raus mit ihm....auch nachts....spielt und schmuust mit ihm....des weiteren lernt man ihn ein Abbruchkommando....und dass er Sachen hergibt, die er im Maul hat....

Warum um Himmelswillen schafft Ihr Euch ausgerechnet diese äusserst anspruchsvolle Rasse an,  wenn ihr  keine  Ahnung  von  Hunden  habt ?

Der Hund ist 1000%ig überfordet, in dem alter bitte nur ganz wenig training und sport sonst erziehst du dir einen Trainingshund der keine Minute ruhig sein kann. Wichtig ist das du jetzt solange er sir folgt auch mal ohne Leine ist, es ist die Zeit des Folgetriebes wenn er kurz unaufmerksam ist versteckst du dich und er sicht dich, aber auch.nur kurze übungseinheiten von Anfangs 2 - 5 Minuten er ist wie schon viele gesagt haben ein Baby wie wenn du ein Kind hättest. Natürlich ist nichts tun auch keine Lösung aber eben weniger etwas strenger beim einhalten der Regel die bei solchen Rassen sehr wichtig sind, und dafür etwas weniger drill (stress)

Hallo,

wo schläft denn der Kleine ?

Kann es sein, daß Ihr ihn ausquartiert habt ?

Dann müsst Ihr Euch nicht wundern, dass er Euch wach hält. Er ist noch klein und fort von der Mutter und Geschwistern, da seid Ihr jetzt seine Familie,

er will nicht alleine sein !

Stellt sein Körbchen zu Euch ins Schlafzimmer, dann wird Ruhe einkehren.

Liebe Grüße

Was möchtest Du wissen?