TS3: Servergruppe, die nur Channel Passwort setzen kann?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo fakker8,

es gibt da durchaus Mittel und Wege, die einfacher und zugleich eleganter, wenngleich nicht so offensichtlich sind. Wenn man nicht nur das Rechtesystem kennt, sondern versteht, wie man Rechte miteinander verflechten kann, lässt sich so einiges bewerkstelligen.


Da du dich mit den Rechten ja einigermaßen auszukennen scheinst, werde ich mich lediglich auf die Beschreibung der einzelnen Schritte beschränken - wir wollen hier ja keinen langen Roman verfassen.


Mein Vorschlag wäre daher also nachfolgendes:

1) Gästegruppe kopieren, neue Zielgruppe "Besucher" nennen (Name natürlich frei wählbar).
2) Ursprüngliche Gästegruppe in den Rechten beschränken (Kein Stupsen, Schreiben, Channel wechseln, ...)
3) Gruppe "Besucher" soll von anderen Usern vergeben werden können.

Der Ablauf sieht wie folgt aus:

Kommt jemand Neues auf den Teamspeak, kann er erst mal nicht allzu viel machen. Dafür kann jeder Nutzer der normalen Gruppen die "Besucher"-Gruppe vergeben, die für den normalen Teamspeak-Gast ja vollkommen ausreichen. Nervt er dann doch herum, kann man die Gruppe wieder einfach entfernen und/oder erweiternd den nächsten Schritt mit einbinden.


Kombinieren könnte man das beispielsweise noch mit einer weiteren Gruppe, der "Sticky"-Gruppe. Das Besondere an der Gruppe: Durch das Recht

Client > b _ client _ is _ sticky

kann sich kein Benutzer dieser Gruppe mehr frei in den Channeln bewegen. Wenn du dann deinen (ausgewählten) Usern das Recht gibst, diese Gruppe zu vergeben und zu verschieben, ist jede Nervensäge unschädlich gemacht.


Du brauchst auch keine eigene Gruppe, um bestimmte Nervensägen zu "flaggen", Name und/oder Uhrzeit reichen schon aus, denn unter

Rechte > Alle Clients anzeigen

findest du jeden User, solange er nur ein einziges mal auf dem Server war - inklusive der ID, des letzten Namens und der letzten Anwesenheit. Du kannst mit einem Rechtsklick auf den Namen sogar ein Kontextmenü öffnen, durch das man User auch direkt bannen kann.


Ein umstrittener Punkt um ebenfalls Störenfriede abzuwimmeln ist die Sicherheitsstufe. Hilfreich, kann aber unbedarfte User abschrecken.


Wenn du dich mit diesen Schritten anfreunden kannst, kann ich auf Wunsch auch gerne genauer auf die einzelnen Schritte eingehen, bzw. die Rechte, die für die jeweiligen Gruppen entscheidend sind, die in das Konstrukt verflochten sind.

Diese Herangehensweise zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass du dich nur ein einziges Mal mit der Konfiguration auseinandersetzen musst, ohne zugleich wirklich etwas zu verstellene, und das mit einer hohen Flexibilität. Ich selbst mache das übrigens auch so.


LG,
Tryphen

fakker8 23.01.2015, 09:53

Hallo Tryphen,

erstmal danke für die umfangreiche Antwort!

Ich habe das Problem bereits gelöst (siehe Antwort bei anderem Kommentar), möchte aber dennoch auf deinen Vorschlag eingehen.

Ich finde es komplizierter, allen "normalen" Nutzern eine Gruppe vergeben zu müssen, als allen nervenden. Denn die Zahl der nervenden ist deutlich geringer als die der normalen Nutzer.

Die Idee, ins Serverprotokoll zu blicken hatte ich natürlich auch, das war das Erste was ich gemacht habe, nachdem mir das berichtet wurde. Allerdings ist es mühsam sich das alles durchzugucken und erfordert einen vergleichsweise hohen Zeitaufwand, wenn man es auf lange Zeit betrachtet.


Nochmal meine Lösung:

Die "besondere" Gruppe, die meine Freunde nun haben, heißt genau wie die Standard-Server gruppe: "Normal". Mit dem kleinen unsichtbaren Unterschied, dass hinter der extra Gruppe ein Leerzeichen ist. Dieser Gruppe ist per

b_channel_modify_password

das Recht gegeben, (alle) Channel mit einem Passwort zu versehen/es zu ändern/entfernen.

Gleichzeitig hat die Gruppe um Spammer zu flaggen keine Poke- und Schreibrechte. Sie in einem Channel festzuhalten habe ich mir auch schon überlegt, es dann aber erstmal dabei gelassen. Wenn sie merken, dass sie nicht mehr nerven können, nutzen sie den TS evtl ganz normal und haben so eine zweite Chance. Ob ich diese gewähre oder nicht entscheide ich dann, wobei ich eher zu einem Nein tendiere um konsequent zu sein (zumal sich die Idee der zweiten Chance schwierig gestalten würde).

Um das Ganze zu vervollständigen kann die besondere "Normal"-Gruppe die Leute aus der Spamgruppe noch aus dem Channel kicken, und sie somit aussperren. Ich halte diese Lösung für die einfachste, auch wenn das Einrichten der Gruppen natürlich ein paar Kenntnisse fordert.

Bei Fragen stehe ich gerne noch zur Verfügung.

0
fakker8 23.01.2015, 09:56
@fakker8
Gleichzeitig hat die Gruppe um Spammer zu flaggen keine Poke- und Schreibrechte.

Gemeint ist hiermit natürlich die Spam-Gruppe, nicht die besondere "Normal"-Gruppe.

0
Tryphen 23.01.2015, 10:56
@fakker8

Hallo fakker8,

ich möchte natürlich auch noch auf deine Reaktion eingehen.

Eines vorweg: Da die Antwort von tsSupport offensichtlich mehr zur Lösung beigetragen hat, hätte er sich das Sternchen wohl eher verdient. Schade, dass man die Auszeichnung nicht weiterreichen kann.


Was aber deinen Kommentar anbelangt...

Der Aufwand im Vergleich zum Nutzen steht natürlich immer in Relation zu der Menge der User, die davon betroffen sind.

Letztendlich hat jede Herangehensweise ihre eigenen Vor- und Nachteile, die man zu seinem Nutzen abwägen muss. Wenn es für dich passt, ist es gut ;)

Ein möglicher Nachteil wäre, dass Passworte sämtliche Gruppen betreffen, solange sie nicht das Recht haben, Channel-Passworte zu ignorieren (was dann auch wiederum für alle Channel gilt...).

Lange Rede, kurzer Sinn: Wichtig ist, dass du eine für dich aktzeptable Lösung gefunden hast. Gewisse Kenntnisse erfordert natürlich eine jede Herangehensweise.


PS: Eines möchte ich noch klarstellen: Gemeint war nicht mal das Server-Protokoll, auf das normalerweise gerne verwiesen wird, sondern wie erwähnt "Rechte > Alle Clients anzeigen". Du brauchst nur noch nach dem Namen filtern und bekommst ihn auch schon ohne viel Aufhebens angezeigt.

LG,
Tryphen

1
fakker8 23.01.2015, 18:13
@Tryphen

Nein, das Sternchen ist schon richtig so. Die Antwort von tsSupport war zwar auch gut, hat mir aber keine neuen Erkenntnisse gebracht. Deine Antwort hingegen hat noch eine weitere Möglichkeit aufgezeigt, um an das Problem heranzugehen.


Es gibt eigentlich sonst keine Gruppen auf dem TS, ich halte zu viele Gruppen für unnötig und verwirrend, ich mag es klar und übersichtlich. Die einzigen verschlüsselten Channel sind "Administration" und "Moderation" (die kaum genutzt werden). Hier kann man jedoch auch noch mit den Needed Powers zum Betreten rumspielen, wenn nötig.


Achso, das meinst du. Ja gut, das wusste ich. Dann hatte ich deine Antwort diesbezüglich falsch aufgenommen.

mfg

1

Hallo,

gegen Spam solltest du deiner Gast Gruppe die Rechte zum Textnachrichten schreiben bzw. anstupsen entfernen. Das Markieren mit einer Servergruppe würde ich nicht empfehlen, da sich "Spammer" durch Erstellen eines neuen Profils selbst "aus der Gruppe entfernen" können.

Wenn du dich absichern möchtest, solltest du die Join Rechte gleich mit entfernen.

Um das mit dem Editieren des Channels zu lösen, müsstest du mit Channel Rechten arbeiten. Das ist der Aufwand nicht wert bzw. auch für deine Benutzer zu umständlich.

Gruß, Marc

fakker8 22.01.2015, 19:13

Poke- und Schreibrechte sind schon weg, daran hab ich auch schon gedacht.

Ich guck einfach mal, wie sich das regeln lässt.

Danke für die schnelle Antwort!

0
fakker8 22.01.2015, 19:24

Es ging einfacher als gedacht mit dem Passwort:

b_channel_modify_password

einfach hinzufügen/die Checkbox ankreuzen. Damit kann ein Passwort erstellt/geändert/entfernt werden, der Rest des Channels ist nicht editierbar.

0

Was möchtest Du wissen?