Ts 05/5

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich geh mal davon aus, dass BW Bundeswehr heißt.

TS heißt Tragkraftspritze, 05 müssten dann 50l/min bei 5 bar Nennausgangsdruck, geodätischer Nennsaughöhe von 1,5m und herstellerspezifischer Nenndrehzahl sein.

Da die TS einen D-Abgang hat, wird es sich also um einen Schlauchdurchmesser von 25mm handeln. Bei 40m Länge hättest du einen Reibungsverlust von ca 0,58 bar also ca 4,4 bar am Strahlrohr. Normalerweise bräuchtest du 5 bar. Ich denke mit 4,4 bar kommt man aber noch gut hin. Notfalls eben mit Mundstück (da wäre ein Durchfluss von 25l/min möglich und damit eine größere Wurfweite). Ins 1. OG hättest du nochmal nen Druckverlust von 0,3 bar (in etwa wenn ich von 3m Höhe ausgehe [0,1bar/m Verlust]. Also nur noch 4,1 bar. Ich hoffe ich habe nichts vergessen...

Denke das könnte hinkommen. Ich hoffe mal nicht, dass du es zur Brandbekämpfung nehmen möchtest :D

lG Adcokk bei weiteren Fragen: PM

Normalerweise kann man bei solch einer Pumpe den Druck auch locker auf 6 bar schrauben, damit dürftest du dann keine Probleme haben

0

Nein dazu Nicht ;D da rufe ich dann lieber die feuerwehr für Abschlussstreiche im sommer um das wasser aus dem bach auf den schulhof zu leiten

0

Wenn man wüsste, was eine BW TS05/5, ein guter Druck und der Querschniutt der Leitung ist, könnte man dir vielleicht helfen.

Was möchtest Du wissen?