Trunkenheitsfahrt mit 1,52 im Blut ,F für 12 Monate weg und Geld strafe ,was muß ich jetzt machen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

4 "Fanta-Korn"... das ist ne Nummer... und in welchen Glasgrößen und Mischungsverhältnissen das Zeug gemixt wird weiß ich noch aus eigener Erfahrung.

Die 1,52 Promille sind also keinesfalls zu hoch gegriffen... und wenn Du nach dem "Pusten" noch ne Blutprobe abgeben musstest.... stell Dich darauf ein, dass der Blutwert etwas höher ausfällt.

Was musst Du jetzt machen... ist Deine Frage: Dann hör zu, auch wenn es zuerst etwas "ungemütlich" wird:

Fanta-Korn wird wenigstens in 0,4ern Colagläsern getrunken... und zwar etwa 1/2 - 1/2... oder gar 3/4 Korn und etwas Fanta. Das Zeug wird gesoffen wie Wasser... zumindest da, wo ich herkam. Hessen... Nähe Thüringen. Bist Du evtl. auch von dieser Gegend? Ich kenne das nur aus diesem Landstrich... und ein wenig aus dem Bereich NRW- und da nicht ganz so hart.

Aber egal... hier geht es nicht um eine Nabelschau:

4 Fanta-Korn... das trinkt man nicht einfach so... das ist Gewohnheit... über längere Zeit... und ich bin mir sicher, Du kennst Tage, an denen diese 4 Gläser die normale "Sonntag-Vormittags-Dosis" darstellen.

2.! Deine Tochter schreit:"Pass auf!"...

... dazu gibt es 2 Vermutungen:

  • Deine Tochter ist "Schuld", weil sie Dich ja durch ihr Schreine aus der Fassung gebracht hat... schlechtes Argument: Denn Du musst die Kontrolle behalten... es passiert immer was... und Du musst das steuern können

  • Du hast nicht mal mehr mitbekommen, wie belämmert Du bist;- quasi "Filmriß"

Aus welchem Grund Du abgelenkt warst ist ziemlich schnuppe... bei Deinen Promille ist das immer Deine Verfassung, die den Grund bildet.

Deine Ereigniskette ist sehr auf eigene "Entschuldigung" ausgelegt: Der arme Hund, der eingeschläfert werden muss,- die Eltern der Freundin wollen nicht mehr fahren... Du nimmst trotz deiner 4 Fanta-Korn Deine andere Tochter mit

--> Der Psychologe wird massive Gewöhnung schließen... wenn nicht Alkoholabhängigkeit.

Ich höre keinerlei Einsichtsverhalten aus dem was Du schreibst... im Gegenteil, Du gibst Dich sehr als grundgütiger Mensch vor, der nicht "Nein!" sagen konnte und sich prügeln ließ sich unter massiven Alkoholeinfluss ans Steuer zu setzen: Auch hier schließt der Psychologe auf Gewöhnung... und das das nicht die erste Fahrt unter Alkoholeinfluss gewesen ist... nur eben die erste "aufgedeckte Trunkenheitsfahrt"

Der Mittelteil der MPU heißt: "Medizinisch - Psychologische-Untersuchung".

Du wirst getestet werden, ob von Dir wieder eine Gefährdung für Dein eigenes Leib und Leben ausgehen kann;- vor allen Dingen aber ob andere Verkehrsteilnehmer... ob Autofahrer, Latswagenfahrer, Kinder mit Tretroller oder Kettcar, Mütter auf dem Fahrrad oder mit dem Kinderwagen, alte Leute am Straßenrand oder auf dem Bürgersteig... vor Dir sicher sind.

Stell Dir vor, diese 2 Zäune wären eine Gruppe Radfahrer gewesen... oder eine Schülergruppe beim Wandertag!

Der Richter wird diese Szene wahrscheinlich als Möglichkeit wenigstens ansprechen:

Und nu?

Du hast meines Erachtens ein massives Alkoholproblem. Die Gründe habe ich hinreichend aufgeführt... und Fanta-Korn ist ein teuflisches Getränk.

Ich wette, dass Du auch schon andere Ausfälle erlebt hast,- vielleicht mit Schlägereien verbunden... das Schei...Zeugs wirkt so: Ich habe Schlägereien erlebt von Menschen, die nüchtern einfach nur nett, lieb und angenehm waren. Ihre Frauen im Frauenhaus, Kinder bei Verwandten... Wohnzimmer als Kleinholz und "Fensterscheibe zügig aus dem Rahmen gahauen"

Ich will damit nicht sagen, dass Du schon so weit bist... aber dieses Ende kann sehr wahrscheinlich sein... diese Fanta-Korn Fraktion ist keine Ansammlung biederer Konfirmanten.

Geh in eine Selbsthilfegruppe: Freundeskreise für Suchtkrankenhilfe e.V,- Blaues Kreuz, Guttempler, Caritas... Gesundheitsamt

Oft bieten diese Gruppen auch sog. Führerscheingruppen an... ohne mächtig in Deinen Geldbeutel langen zu wollen: Kleine Aufwandsentschädigung vielleicht, manche Gruppen sind ganz kostenfrei... aber alle im Vergleich zu wirtschaftlichen Angeboten nahezu alle auf Preisniveau "Media-Markt!" :-)

Hör zu,- ich weiß dass das hier sehr hart war... kann sein dass ich hier und da etwas (oder auch mehr) daneben liegen könnte

... aber es geht hier nicht ums Recht haben! Das nutzt mir auch gar nichts. Ich werde Dich auch nicht überzeugen wollen um eine fette Provision zu erlangen... von wem auch:

Also lass Dir das hier durch den Kopf gehen

Dein Auto ist Schrott: Wie geht es Deiner Tochter? Dazu keinerlei Angaben... und wenn es "nur" das Schockerlebnis wäre... Du hast das Leben Deiner Tochter aufs Spiel gesetzt... das ist keine Leistung, auf die Du stolz sein könntest.

Du spieltst mit Leben.. mit Deinem... mit dem Deiner Kinder... mit dem anderer Verkehrsteilnehmer

Denk darüber nach, bevor es zu spät ist

Sincerly Norbert

Bei 1,5 Promille bei einem Unfall darfst Du mit einem Strafverfahren rechnen, wo Du (wenn es das erste Mal war) mit ein bis zwei Nettomonatsgehältern Bußgeld rechnen kannst. Bei Wiederholung winkt eine Freiheitsstrafe. Dazu gibt es 7 Punkte in Flensburg (bei der neuen Regelung sind es 2) und mindestens 6 Monate Fahrverbot. Dadurch daß Du einen Unfall gebaut hast kann es auch deutlich mehr werden und mit der MPU mußt Du auch rechnen. Du kannst von Glück reden, daß Du niemanden verletzt oder totgefahren hast und Du nur "Blech- und Zaunschaden" hast, den Du auch alleine bezahlst - da Deine Versicherung jede Leistung verweigern wird.

Das einzig Sinnvolle was Du jetzt noch tun kannst, ist Dir jetzt einen Anwalt (am besten Spezialisten für Verkehrsrecht) zu nehmen, der versuchen wird, daß Die Strafe so glimpflich wie möglich ausfällt.

Du wirst jetzt ein Jahr ohne Führerschein sein! In diesem Jahr solltest Du Dich darauf vorbereiten,ihn wieder zu bekommen! Heißt, sich auf die MPU vorbereiten! Da gibt es Bücher, die einem sagen, worauf es ankommt bei der Prüfung! Weiterhin wird meist eine Teilnahme an einer Alkoholgruppe für 1 Jahr verlangt. Bei der MPU muß von Dir rüber kommen, daß Du Dich mit dem Thema Alkohol und vor allem dem Verzicht auseinander gesetzt hast, Du mußt die überzeugen! Innerhalb von 2 Jahren muß der Führerschein über die MPU zurück erlangt werden, es kann auch sein, daß Du 1x durchfällst, kostet jedesmal 400 Euro! Wenn Du den Schein nach 2 Jahren noch nicht zurück hast, mußt Du den ganzen Führerschein noch mal machen! Also, mach Dich fit! Mein Beileid auch noch wegen Deines Hundes, es hat Dich scheinbar aus der Bahn geworfen!? Alles Gute!

Das mit nach 2 Jahren Führerscheinentzug und danach neu machen ist falsch !

0

Ich verstehe dir Frage nicht wirklich.

Was du jetzt machen musst?

Im Zweifelsfall die Geldstrafe zahlen, dir darüber klar werden, dass das ziemlicher Mist war - eine Bekannte macht gerade ihren Führerschein und kriegt alle zwei Minuten in den Schädel gehämmert, dass man nicht betrunken oder aufgewühlt fahren soll - und schauen, dass du dein Leben auch ohne Auto auf die Reihe bekommst...

Denn falls du glaubst, dass was du oben beschrieben hast, sind irgendwelche milderden Umstände, dann haste dich ordentlich geschnitten!

Das mit dem Fahrrad ist doch mal ein vernüftiger Ansatz... Monatskarte?

Du fragst hier was du machen sollst.Erst mal alles sacken lassen und dir darüber im klaren sein,daß dein Führerschein für einige Zeit weg ist.Die Zäune wahrscheinlich auch ersetzen und dann eventuell mit der MPU einen neuen Start fürs autofahren bekommen.Ja wenn der Hund eingeschläfert wurde ist schon schmerzhaft und ich kann verstehen,dß man dann neben sich steht,aber das mit den 4 Korn war schon nicht einleuchtend oder?Versuche das beste draus zu machen und fahr mit Fahrrad oder Bus.die Zeit geht auch mal vorbei.Sei froh,daß du keinen Menschen überfahren oder angefahren hast.

Das es billigere Fahrmöglichkeiten gibt,daran Denkt keiner,nach der Dummheit im Suff zu Fahren.Alkohol Trinken sein Kind und sich und Andere in Gefahr zu bringen, man muss sich Wundern ,das du Jammerst,es ist dein Verschulden.Zu deiner Frage was willst du hören,alles wird gut.Du kannst doch Froh sein das keine Menschen ums Leben gekommen sind.Freu dich du bist ein Fußgänger

Da kann ich nur sagen, tolle Leistung. Da wird Dir keiner einen Rat geben können.

Du haettest vor dem Losfahren fragen sollen,jetzt ist alles zu spaet.Da kann dir keiner helfen,da musst du alleine durch.

Scheibe, ist der echt? Am besten Führerschein UND Kinder weg.

Vielen Dank für die Antworten

Was möchtest Du wissen?