Trump will Zahl der Green Cards halbieren?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sein Vorschlag sieht vor die Einwanderungs Politik neu zu gestalten. 

Dazu möchte er ähnlich wie Kanada ein Punktesystem für qualifiziere Einwanderer einführen, die sich sofort in den Arbeitsmarkt integrieren lassen, die sofort Steuern bezahlen und sich selbst finanzieren. 

Die Lotterie will er komplett abschaffen (./. 55.000 GC/Jahr) und den Nachzug von entfernten Verwandten unterbinden. 

Mit dieser Ankündigung unterstützt er den Antrag zweier Republikaner Tom Cotton und David Perdue. 

Besonders radikal ist der Vorschlag nicht und entspricht damit eher der Politik anderer Länder, die als Einwanderungsländer gelten. 

Kein anderes Land hat eine Lotterie und nirgends dürfen so entfernte Verwandte ein Einwanderungs Visum beanspruchen. 

http://www.businessinsider.com/trump-legal-immigration-bill-tom-cotton-2017-8

Für qualifizierte Einwanderungswillige wird sich dadurch die Chance auch eher erhöhen. Ob er mit dem Vorschlag allerdings durch kommt ist mehr als fraglich. 

Er ist zur Zeit nicht besonders stark und seine Umfragewerte sind auf einem Allzeit-Tief. 

Trump kann die Green Cards auch völlig abschaffen, dann gehen die hellsten Köpfe der Welt eben woanders hin. Vielleicht bekommen wir dann mehr von denen ab...

Ich finde es ja erstaunlich, dass Trump aus der Wirtschaft kommt und zur Zeit vieles unternimmt, um der US-Wirtschaft zu schaden, er müsste es eigentlich besser wissen.

Ich als Deutsch-Amerikaner finde das sehr gut.

Wir haben 1.1 Million legale Einwanderer im Jahr, die zahl muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Klar, die USA sind das Land der Einwanderer und das wird auch immer so bleiben, nur sollte sich der Staat auch mal um seine vorhandenen Einwohner kuemmern.

Wenn es nicht genug schlaue Koepfe gibt, dann investieren wir vielleicht in Bildung, besonders fuer die mit geringem Einkommen.

Daumen hoch fuer die Republikaner.

Amerika ist ein Einwanderungs Land du Kluges Kind ! In der Amerika gibt's 210Mio. Einwanderer, und außerdem Es gibt nicht mal richtige Amerikaner! Jede Amerikaner hat Wurzeln von irgend ein Land

0
@King9739

Habe ich nicht gerade erst geschrieben, dass die USA ein Einwanderungsland sind? Im Gegensatz zu dir habe ich Bildung genossen, ja. Sowas wie dich brauchen wir hier halt nicht. 

0
@King9739

Die Antwort die du gerade erst ausgezeichnet hast, sagt ja, dass sich die Einwanderungschancen von gebildeten Menschen erhoehen werden.

0

Was möchtest Du wissen?