Trump-Sieg und US-Wahlsystem wirklich unfair?

14 Antworten

Das Wahlsystem finde ich schon unfair, aber damit meine ich das gesamte Wahlsystem in der US&A, und ich finde es unfair gegenüber dem Wähler.

Donald Trumps Sieg finde ich nicht unfair, da es ebenso gut in die andere Richtung hätte gehen können (Hillary hätte mit weniger Stimmen gewinnen können). Ein Sieg kann nicht unfair sein wenn beide nach den selben Regeln spielen.

Hillaries Sieg in den Primaries fand ich allerdings unfair, da Hillary zusammen mit der DNC Bernie Sanders behindert hat, und sich somit einenj unfairen Vorteil verschafft hat den Sanders nicht hatte.

Korrekt. 

0

Weniger Menschen haben ihn gewählt und er ist trotzdem Sieger.. das ist schon komisch oder? 
Ich finde zu Zeiten von Pferdekutschen hat das System der Wahlmänner in einem so großen Land wie Amerika schon Sinn gemacht, aber das System ist zu Zeiten der modernen Medienkommunikation absolut veraltet.
ob fair oder nicht, nun ja, sie haben sich ja zu den Bedingungen zur Wahl gestellt, also muss mit den Konsequenzen halt klar gekommen werden. Aber das passiert in Amerika ja auch nicht zum ersten mal. Wird Zeit, dass das geändert wird meiner Meinung nach.

Das System der Wahlmänner ist überholt, das stimmt. ^^ Aber das war ja nun auch davor schon so, das nun als Argument speziell gegen Trump anzuführen... ich weiß ja nicht.

Nicht, dass ich für Trump gewesen wäre, aber die Proteste gegen seinen Sieg finde ich doch irgendwie.. sinnfrei. Man mag sich gegen ein Wahlsystem auflehnen können, aber gegen einen Wahlsieg?!^^

0
@jainsagerin

Meine Rede. Ich glaub man muss einfach nur abwarten. früher oder später leistet der sich eine richtige Aktion und dann wird er abgesetzt.

0
@quwer

xD Möglicherweise.

Naja, ich denke aber nicht, dass die Welt mit Donald Trump nun untergehen wird. 

0
@quwer

Ich wette 1000:1, dass er in 4 Jahren erneut gewählt wird. Schon jetzt sind die Wahlgewinner die Banken, die Pharmaindustrie und die Rüstungsindustrie, deren Aktienkurse an der Wallstreet in die Höhe schnellten. Und wer die Banken, die Pharmaindustrie und die Rüstungsindustrie hinter sich vereint, hat schon den goldrichtigen Start ins Amt.

0

Ja. Ein System, bei dem es gute Chance gibt, daß der Verlierer gewinnt, ist schlecht. 

Bis jetzt ist es in der Geschichte der USA 4x passiert, was einer "Fehlerquote" von 7% entspricht. Man stelle sich nur mal vor, in der Bundeslige würde bei 7% aller Fälle durch seltsame Regeln der Verlierer des Spiels zum Gewinner erklärt. Die Stadien würden brennen.

Nein, denn dann würden wir einen "Sieg" anders definieren. Wenn diese Spielregeln dann vorher schon klar sind, dann ist daran nichts unfair.

0
@jainsagerin

Dann wird sowas aber zum Glücksspiel und das darf bei einer Wahl nicht sein.

0
@jainsagerin

Das ist es doch gerade. Die Spielregeln sind schlecht, und deswegen gibt es unfaire Ergebnisse.

0
@Skeeve1

... Nein, das ist unlogisch. Fair war es trotzdem vor dem Hintergrund, dass die Spielregeln vorher bekannt waren.

Dass man sich gegen das Wahlsystem auflehnen kann, dagegen sage ich ja nichts. Aber doch nicht gegen das Wahlergebnis, nachdem man die Spielregeln vorher genau so festgelegt hat! Darum geht es doch. 

0

Die Aussage ist falsch. Es wird auf Ebene der Bundesstaaten gewählt, nicht auf Landesebene. Insofern sind die Stimmverhältnisse auf Landesebene nicht relevant. Auf Ebene der Bundesstaaten stimmen die Mehrheitsverhältnisse.

0
@archibaldesel

Nein, stimmen sie nicht. Egal wie viel Wortakrobatik man durchzieht, es belibt dabei, daß bereits 4x der Kanididat mit den meisten Stimmen nicht Präsident wurde.

0
@Skeeve1

Aber das ist nun mal nicht der Gedanke hinter dem System.

0

Warum würde in Deutschland jemand wie Donald Trump nicht Bundeskanzler werden?

mich lässt das Thema US-Wahl nicht mehr los. ich ertrage es nicht, was in den USA abgeht. wie kann es sein, daß jemand wie Donald Trump in den USA tatsächlich Präsident werden kann und warum könnte so einer niemals in Deutschland Präsident oder Kanzler werden ? die USA hat ja auch ein Regierungssystem und sie bezeichnen sich als " Demokratie ". Ich verstehe nicht, warum es überhaupt rechtlich möglich ist, daß dort ein Diktator an die Macht kommen könnte.

...zur Frage

Wird Donald Trump 2020 wieder US-Präsident?

was ist eure " Prognose " ? Fakt ist, daß Trump schon jetzt einer der unbeliebtesten Präsidenten aller Zeiten ist ( ausser bei seiner Anhängerschaft ). fast jeden Tag liest man neue Hibsbotschaften von ihm und viele wünschen sich ein Amtsenthebungsverfahren ( Impeachment ). hat er Chancen, 2020 wieder Präsident zu werden ? was denkt ihr ?

...zur Frage

Stilmittel in Donald Trump's inauguration Speech?

Hey, kennt jemand die rhetorischen Stilelemente in Donald Trumps Inaugural Speech.

https://www.nytimes.com/interactive/2017/01/20/us/politics/donald-trump-inauguration-speech-transcript.html?_r=0

LG :)

...zur Frage

Ist Donald Trump ein guter Präsident? Pro und Contra Argumente?

Hallo, Wir haben momentan das Thema Argumentation. Jetzt müssen wir uns pro und contra Argumente heraussuchen ob Donald Trump ein guter Präsident ist. Ich hab schon ein paar gefunden. Jedoch suche ich noch aussagekräftige Argumente.

...zur Frage

Donald Trump Cat Cartoon-Erklärung?

ein Kollege hat mir diese witzige Karikatur/Bild von Donald Trump gesendet.

Nur leider verstehe ich den nicht wirklich. Warum ist er eine Katze? So wirklich süß ist er in reality ja nicht so..und Warum will er USA zerstören?

Könnt ihr mir den analysieren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?