Trump Neuwahl?

6 Antworten

1992 wurde Galileo Galilei, der die seinerzeit empörende Behauptung aufgestellt hatte, dass die Erde nicht der Mittelpunkt des Universums ist, von der römisch katholischen Kirche formal rehabilitiert.

Es hat gut 400 Jahre gedauert bis die katholische Kirche eingestanden hat, dass die brutale Unterdrückung des Wissenschaftlers und seiner Lehren ein „Irrtum“ war.

Sollte es Donald Trump gelingen, die wissenschaftlichen Erkenntnisse zum Klimawandel ähnlich erfolgreich zu unterdrücken, wie einst die katholische Kirche die Lehren des Galileo Galilea, dann wird er sicher in den kommenden 400 Jahren Präsident der großartigsten Nation im Universum bleiben.

Im Endeffekt wurde Trump ja nicht gewählt, weil er so gut war, sondern weil die Alternative im Endeffekt auch nicht besser gewesen wäre. Wenn ein halbwegs vernünftiger Konkurrent antritt, dann ist er raus.
Natürlich weiß er wie unbeliebt er ist, der Typ ist hochintelligent, das muss man ihm lassen . Er vertritt eben nur sehr extreme Ansichten.

Nein,  er ist nicht hochintelligent,  eher hochgradig psychisch gestört,  alles was ihm nicht gefällt blendet er aus. Er ist eine narzistische Persönlichkeit 

3

Wahlen sind in 3 Jahren. Bis dahin fließt noch viel Wasser den Potomac runter. 

Und wenn die Demokraten wieder so eine unvorstellbar schwache und kranke Kandidatin wie Hillary Clinton aufstellen, dann könnte Trump sogar zum zweiten Mal gewählt werden. 

richtig, aber ich denke man hat aus dem Fehler gelernt. Witzig war vor allem, wie die Clinton Seite bis kurz vor Wahlende wirklich dachte, Trump würde eh nie gewinnen

1

Was möchtest Du wissen?