Trump freigesprochen? Was kommt jetzt noch auf uns zu?

Das Ergebnis basiert auf 22 Abstimmungen

Gar nichts 55%
Er wird noch mal kandidieren 23%
Er wird weiter lügen, manipulieren und Hass verbreiten 18%
Es wird noch etwas viel schlimmeres passieren 5%

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Gar nichts

ich denke seine Zeit ist rum. Enough is enough.

Er wäre in 4 Jahren genauso alt wie Biden jetzt.

Es ist zwar denkbar dass ein 78 jähriger kandidiert, wie wir gesehen haben. Aber der hat den Wahlkampf ruhig angehen lassen, hat für die wichtigsten Ämter erfahrende Profis gewählt und wird sich darauf beschränken, der Regierung die Richtung vorzugeben, wie es Aufgabe des Präsidenten ein sollte.

Ob ein übergewichtiger Choleriker noch 4 Jahr fit ist, die eine Frage, ob ihm ausser seinen engen Fans noch jemand zuhört, die andere. Seine Partei hat sich auch distanziert, wenn 7 von 50 der Rep Senatoren öffentlich gestimmt haben, dass er ein Verbrecher ist, und selbst McConnel gesagt er er sein "moralisch" verantwortlich. Die Mehrheit hat sich wohl nur nicht getraut, ihn zu verurteilen, die Fakten hätten weit mehr als beim ersten Verfahren gereicht.

Ich vermute mal, dass die einflussreichen Amerikaner, und darunter auch die Mehrheit der Republikaner, auf Distanz gehen werden, nicht mehr mit ihm auf ein Foto wollen oder in eine Talkshow. Nicht mehr in seinem Hotel wohnen oder mit ihm Golfspielen. Er wird es schwer haben, Unterstützer zu finden, die intelligenter sind als Kuhhorn Tragende Fanatiker. Dann wird er jetzt erst mal einen wirtschaftlichen Crash hinlegen, seine Unternehmen sind pleite, bekommen keinen Kredit, er wird auch zivilklagen durchstehen müssen. Dabei helfen grölende Proud Boys oder QAnon Verschwörungsdeppen auch nicht.

Er wird noch mal kandidieren

Die Welt braucht manchmal mehrere Anläufe um das Gute zu realisieren, jetzt hat der Gute noch mal eine Chance.

Gar nichts

Die Spinner, die Trump aktiviert hat , hat es schon vor ihm gegeben.
Und es wird sie auch nach ihm geben.
Aber sie sind in der Minderheit.
Trump hat sich selbst verbrannt.
Er kann noch mal kandidieren, aber er wird nicht noch mal gewählt werden.
Ich persönlich denke: er ist in 4 Jahren zu alt, um noch mal durchzustarten.

Er wird noch mal kandidieren

Er wird kandidieren. Da sein Name aber verbrannt ist, wird ein anderes Parteimitglied die Vorwahlen gewinnen. Anonym durch die Parteimitglieder.

Gar nichts

Er ist schon alt, das er noch Mal antritt bezweifle ich. Traue es aber seinen Kindern zu.

Ja, genau.
Seine Kinder sollte man nicht vergessen!

0

Was möchtest Du wissen?