Trump - Glaubt ihr das er noch mit Strafen rechnen muss?

5 Antworten

Von Experte stufix2000 bestätigt

Zumindest muss er mit vielen Klagen rechnen. Ob diese dann Strafen nach sich ziehen wird man sehen.

Er wird oder könnte verklagt wegen:

  • von einem Teil seiner Mieter
  • Immobilienbetrug
  • Verleumdung
  • Körperverletzung
  • möglicher Verstoß gegen die Emolument-Regeln
  • von seinen Nachbarn in Mar-a-Lago
  • wegen Steuer-und Bankbetruges
  • wegen Schweigegeldzahlungen an Karen McDougal und Stormy Daniels
  • Justizbehinderung
  • Anstiftung zum Aufruhr
  • Vernichtung von Staatseigentum
  • Veruntreuung von Spendengeldern
  • Sexuelle Belästigung
  • Versicherungsbetrug
  • Erbstreitigkeiten
  • Verletzung des Urheberrechtes
  • Angriff auf die Demokratie
  • Korruption
  • Vergewaltigung
  • etc.

Da gibt das amerikanische Gesetz wohl so einiges her weswegen eine Klage droht.

Und ja: ich glaube daran, dass er nicht Alles vom Tisch fegen kann. Ob es letztendlich für ihn Gefängnisstrafe bedeutet ist schwer zu sagen. Zumindest ist es wichtig, dass man der Öffentlichkeit klar macht, dass man auch als Präsident keinen Freifahrtschein hat.

Alles sehr vage. Wegen zivilrechtlicher Vergehen könnte er schon jetzt belangt werden. Durch Aufhebung der Immunität hätte er sich auch jetzt bereits verantworten können, etwa für angebliche Steuerhinterziehung. Für Handlungen als Präsident rechne ich nicht mal mit einer Anklage.

Die Sexismus-Vorwürfe reichen wohl nicht, und wenn, warum wurde mit der Anklageerhebung gewartet?

Also glaube ich nicht, dass er verurteilt wird, vielleicht nicht mal angeklagt.

0

Auf jeden Fall wird er jetzt - nachdem die Präsidentschaft ausläuft - für seine Äußerungen und seine Taten zur Rechenschaft gezogen, er wird nun nicht mehr so einfach "davonkommen", da seine Unantastbarkeit auch bei seinen Parteigängern eingebröckelt ist.

Exikotiert oder Erhängen soger man mit Volksfärtern um

0
@SnikerseisMa

Nein, soweit wird es nicht kommen, Biden ist ja dafür (oder wird zumindest als ein solcher angesehen), der die hochgekochten Aggressionen, den Zorn, die Gewaltätigkeit, das Auseinaderdriften der Bevölkerung kitten und wieder eindämmen soll, wie weit es ihn gelingen wird, kann ich nicht abschätzen. Aber die Bevölkerung ist gespalten, also befürchte ich, dass er da nicht sonderlich erfolgreich wird, da er auch keine charismatische Persönlichkeit zu sein scheint. Zumindest: Erfahrung.

0

Ich glaube es müsste Parteianhängern heißen.

1

Soweit bekannt ist, wartet die Staatsanwalt schob wegen div, Punkten auf ihn.

Trump - Glaubt ihr das er noch mit Strafen rechnen muss

„Noch“ ist gut.

Bisher wurde er sich no nie für seine Machenschaften bestraft.

Er hat mal eine Geldstrafe bekommen, aber eine echte Strafe, wäre mal eine hilfreiche und folgerichtige Erfahrung für Herrn Trump.