Trüber Urin, Schmierblutung, Anzeichen einer Schwangerschaft?

7 Antworten

Sofern es sich um eine echte Periodenblutung handelt, kann es in dieser Zeit nicht zu einer Schwangerschaft kommen, da eine Empfängnis nur während eines gewissen Zeitraums um den Eisprung herum (ca. 24h vor bis 72h nach Eisprung) möglich ist. Da zum Zeitpunkt der Monatsblutung die Uterusschleimhaut für eine Ei-Einnistung ("Nidation") nicht bereit ist (die muß nach der Blutung erst während einiger Tage wieder aufgebaut werden) und der Eisprung auch erst in der Mitte des Zyklus stattfindet, ist zum Zeitpunkt der Monatsblutnung keine Empfängis möglich. Rein theoretisch könnte es aber natürlich zu einem früheren Zeitpunkt zu einer Empfängnis gekommen sein und die aktuelle Blutung keine normale Monatsblutung, sondern eine Blutung bei Abort ("Fehlgeburt") sein. Du solltest Deinen Gynäkologen aufsuchen und um Rat fragen... Trüber oder dunkler Urin ist häufig eine Folge von Flüssigkeitsmangel oder einem Harnwegsinfekt (was durch Flüssigkeitsmangel begünstigt wird, da die Nieren und Blase weniger "durchgespült" werden und sich daher Keime leichter vermehren können...). Falls es beim Wasserlassen brennt, spricht auch dies für einen Harnwegsinfekt...auch da kann Dir der Gynäkologe oder Dein Hausarzt weiterhelfen....

Gruß docfm, Facharzt für Anästhesie und Intensivmedizin

"Langjähriger Partner" mit 15? Klingt bisserl komisch. Aber denke nicht, dass du schwanger bist. Jedenfalls solltest du zum Frauenarzt gehen oder zumindest einen Schwangerschaftstest machen. Und in Zukunft, aber das lernt man wenn man erfahrener ist - das KOndom beim rausziehen festhalten. LG

Eine Infektion? Vielleicht hat der "langjährige" Partner dir was anderes angehängt als eine Schwangerschaft. Es gibt aber zum Glück Ärzte, die das raus finden und behandeln können.

Was möchtest Du wissen?