Truck auf denn Auge von Heuschnupfen?

3 Antworten

Theoretisch ist alles möglich.

Schau mal:

Die typischen Symptome bei Heuschnupfen

Die Symptome bei Heuschnupfen treten nicht ganzjährig, sondern abhängig von der jeweiligen Pollenbelastung saisonal auf.

Dabei sind bei Heuschnupfen sowohl die Augen als auch die Atemwege und die Haut betroffen.

Hier die typischen Symptome bei Heuschnupfen im Überblick:

Juckreiz der AugenBrennende AugenTränende AugenSchwellungen der AugenBindehautentzündung (Konjunktivitis)Juckreiz in der Nase oder auch auf der Mundschleimhaut und im RachenFließschnupfen („allergische Rhinitis“)Verstopfte bzw. wunde NaseNiesattacken: bis zu 20 Mal Niesen hintereinander!

Häufig fühlen sich die Betroffenen darüber hinaus auch abgeschlagen und klagen über einen „schweren Kopf“. Das Allgemeinbefinden ist bei Heuschnupfen mitunter stark beeinträchtigt, viele haben das Gefühl, regelrecht krank zu sein. An Sport oder ein nettes Treffen unter Freunden im Biergarten ist da oft nicht zu denken. Teilweise ist auch Fieber bei Heuschnupfen möglich. Kein Wunder: Das Immunsystem ist auf Abwehr eingestellt- aus bisher noch nicht endgültig geklärten Gründen will es die Pollen als vermeintliche Feinde bekämpfen. Das Immunsystem arbeitet also ganz so, als ob Viren oder Bakterien den Körper angreifen würden. Nur, dass es sich  um ganz harmlose Pollen handelt, die den Heuschnupfen auslösen. Eine eindeutigeÜberreaktion des Immunsystems.

Da Fieber, Abgeschlagenheit und Schnupfen grundsätzlich auch bei einer Erkältung auftreten können, besteht hier grundsätzlich Verwechslungsgefahr. Erfahren Sie hier mehr über den Unterschied von Heuschnupfen und Erkältung.

Wer dann noch Zweifel hat: Der Selbsttest Heuschnupfen oder Erkältung gibt Aufschluss.

Bei Verdacht auf Heuschnupfen: Allergietest beim Arzt

Sollten Sie bei sich jedes Jahr wieder in etwa um dieselbe Zeit diese Symptome an sich bemerken, empfiehlt sich der Gang zu einem Allgemeinarzt oder speziell ausgebildeten Allergologen. Dieser hat die Möglichkeit, mit verschiedenen Allergietests herauszufinden, ob und insbesondere welche Pollen Ihre Beschwerden verursachen. Die Heuschnupfen Diagnose basiert insbesondere auf dem sogenannten Prick-Test bei dem Substanzen mit möglichen Erregern auf kleine Einritzungen auf der Haut aufgetragen werden und die Reaktion überprüft wird.

Indisches Lungenkraut als natürliches Mittel gegen Heuschnupfen

Sollte die Diagnose Heuschnupfen positiv sein, können verschiedene Heuschnupfen Mittel eingesetzt werden.Lesen Sie mehr über die Behandlungsmöglichkeiten bei Heuschnupfen. Mehr über den Einsatz der Arzneipflanze Indisches Lungenkraut bei Heuschnupfen, erfahren Sie hier.

Der Pollenflugkalender sowie die aktuelle Pollenflugvorhersage dienen darüber hinaus als wichtige Hilfestellungen für Pollenallergiker, denn neben der gezielten Behandlung von Heuschnupfen , bildet die Vermeidung mit den auslösenden Allergenen die Basis für eine hohe Lebensqualität trotz Heuschnupfen.

Heuschnupfen Symptome bei Kindern

Da Kinder ihre Beschwerden häufig noch nicht klar mit Worten beschreiben können, sollten Sie als Eltern umso genauer auf die Symptome, die sich bei Ihrem Kind äußern, achten. Hier heißt es manchmal auch, „zwischen den Zeilen“ lesen.

Typische Heuschnupfen -Symptome bei Kindern:

Ständiges SchniefenHäufiges Kratzen an der NaseNäselnde Sprache, da die Nase verstopft istAuffallend häufiges Atmen durch den MundHusten bzw. Schnarchen in der NachtStarker Durst am MorgenVerklebte Augen

Wichtig ist, dass Sie bei Verdacht auf Heuschnupfen frühzeitig einen Kinderarzt oder auch Allergologen aufsuchen. So kann die Pollenallergie entsprechend diagnostiziert und auch behandelt und der Entstehung von Asthma als Folge von Heuschnupfen vorgebeugt werden.

Da es auch alles mögliche andere sein kann und dir unsere Ferndiagnosen nicht wirklich helfen, ist es besser du gehst mal zu deinem arzt und lässt es abklären.

Gute Besserung.

LG Pummelweib :-)

Quelle: http://www.heuschnupfen.org/heuschnupfen-wissen/heuschnupfen-symptome.html

nenen ICH HABE SCHON HEUSCHNUPFEN wollte blos wissen ob der Druck auf denn Augen von Heuschnupfen komme kann :)

1

Probiere mal folgendes, und zwar nimmst Du ein Schnappsglas, füllst dieses bis zum Rand mit Wasser und gibst eine wirklich ganz kleine(!) Prise Salz hinzu. Dann ordentlich umrühren und das Auge an das Glas ansetzen und öffnen. Dann das Auge im Wasser bewegen, damit sich etwaige Verunreinigungen im Wasser absetzen. Danach mit dem anderen Auge wiederholen. 

Du merkst dann eigentlich, dass Deine Nase anfängt zu laufen und Dein Kopf wird etwas leichter (falls vorher ein Druckgefühl da war). 

Sollte der Druck in den nächsten Tage allerdings stärker werden, dann bitte ab zum Arzt :)

Gute Besserung

Könnte auch 1000 andere Gründe haben, z.B. auch eine Entzündung der Nasennebenhöhlen. Einen Gang zum HNO-Arzt würde ich dir daher sehr empfehlen, zumal je nach Befund kaltes Wasser sich entweder gut oder schlecht auf deine Beschwerden auswirkt.

druck auf beiden augen und schleier auf einem auge. was kann das sein?

hi leute. mir gehts gar nicht gut... habe druck auf beiden augen und über den augen. dazu hatte ich vor 10 min. einen weissen schleier auf den rechten auge. Jetzt geht es aber wieder, aber sehe noch verschwommen auf dem auge. was könnte es sein ? danke im vorraus

...zur Frage

Geschwollene Wange wegen Heuschnupfen?

Jetzt wo es so heiss ist, haben die Pollen hochsaison und ich leide unter Heuschnupfen. Seit heute Morgen hab ich die Wange leicht geschwollen und natürlich auch das Auge. Geschwollene Augen kenne ich, dass das bom Heuschnupfen kommt. Aber nun auch noch die Wange? Kennt das jemand von euch, der/ die auch Heuschnupfen hat? Und was kann ich dagegen machen? Augentropfen hab ich schon reingemacht, aber was hilft gegen die geschwollene Wange?

...zur Frage

Sehkraft behindert durch eine Art helle Stelle. Was ist das?

Hallo, ich weiß, Ferndiagnosen sind immer so eine Sache, man sollte doch lieber zum Arzt gehen. War ich allerdings schon, mittwochs und freitags noch mal, da es keinerlei Besserung gab. Vorab, ich habe Diabetes Typ 2, Schilddrüsenünterfunktion und einen zu niedrigen Blutdruck. Ich bin weiblich, 35 Jahre alt, habe auch eine Brille, die ich täglich tragen muss, allerdings keine sehr hohe Dioptrienzahl (links -0,5 und rechts -0,75 mit einer beidseitigem Hornhautkrümmung).

Vor 2 Wochen hatte ich eine leichte Bindehautentzündung auf dem rechten Auge, die mit antibiotischen Augentropfen behandelt wurde (dumm nur, ich hab nach der ersten Besserung, also nach 3 Tagen, damit aufgehört). Seit dieser Woche Dienstag fing mein Auge an, wie durch einen Schleier zu sehen, wieder das rechte, als ob man zu lange in die Sonne gesehen hat, Mittwoch war ich beim Augenarzt, der konnte, auch auf Verdacht wegen der Diabetes, nix kurioses feststellen, schickte mich, nach diversen und gründlichen Tests, nach Hause. Donnerstags wurde es dann aber so schlimm, das ich Schmerzen bekam, der Augeninnendruck war echt unerträglich, jetzt sah ich in der rechten, unteren Ecke des Lids, eine Art gelbliche Schicht, als ich das Lid unten zurückzog (als wenn man Tropfen ins Auge macht und das untere Lid zurückzieht). Also bin ich Freitag noch mal zum gleichen Augenarzt, dieses Mal sah er, dass eine Hornhauttrübung vorhanden sei, dieses Mal reagierte das Auge auch „empfindlicher“ auf die Untersuchungen, als ob man vorher zu intensiv mit geöffneten Augen im Wind saß. Der doc meinte, er schreibt mir andere Tropfen auf, es ist nix gefährliches und kann mit der extremen Trockenheit (Sachsen Anhalt-null Regen seit Wochen) zusammenhängen. Ich bin dazu auch in allen Jahreszeiten extrem lichtempfindlich, dachte evtl, das es mit zu viel UV Licht zusammenhängen könnte, ich bin 90% auf Arbeit draußen mit den Kindern. Die Tropfen heißen übrigens Dexagent Opthal (6x täglich für eine Woche). Seit Freitag Nachmittag nehme ich die Tropfen schon, der Doc meinte, eine Woche soll man sie nehmen, dieses Mal bin ich sehr konsequent. Die Sehkraft ist noch nicht wieder da, diese helle Stelle ist immer noch im Sichtfeld vorhanden, ist wie, als wenn da was im Auge ist, wie ein Film.

Ich hoffe auf ehrliche und seriöse Antworten, evtl. befindet sich ja jemand darunter, der das gleiche durch hat und weiß, was es sein könnte.

...zur Frage

Auf Augen drücken und wieder scharf sehen?

Gruselig - wenn ich als weitsichtige Person meine Brille abnehme, ein Auge schließe und dann mit dem Finger Druck auf das Lid vom geöffneten Auge ausübe, kann ich - je nach Entfernung - wieder für kurze Zeit gut sehen. Natürlich nur, wenn der Finger draufbleibt. Kaum isser weg, seh ich nichts!

Mediziner hier, die mir das erklären können?

...zur Frage

Auge leicht druck?

Hallo, Habe vorhin meine pizza verbrannt naja dann war meine ganze küche voller rauch und hat gestunken hatte danach augen brennen ist das normal und kann das schäden machen der rauch?

...zur Frage

Was passiert, wenn man eine schlecht angepasste Brille trägt?

Ich trage immer noch meine alte Brille, ich sehe mit meinem linken Augen scharf, mit meinem rechten Auge aber um -0.5 Dioptrien weniger scharf. In letzter Zeit habe ich einen unguten Druck auf meinem rechten Auge, der vereinzelt fast nur am Abend auftrifft. Gibt es da einen Zusammenhang? Wird dadurch mein Auge noch schlechter? :( Und wie bekommen ich dieses komische Gefühl am rechten Auge weg?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?