Trotzdem leckerchen geben auch wenn die Aufgabe nicht erfüllt wurde?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Warum fängst du gleich bei so etwas schwerem an wie ein Stuhl.
Das frustriert doch, wenn der Hund dann kein leckerchen bekommt, weil die Aufgabe noch zu schwer ist.
Nimm doch erstmal eine leichte Erhöhung, führe den Hund dort hoch. Leckerchen vor die Nase Jedes berühren oder ein Pfote ablegen auf die Erhöhung wird gelobt und bestätigt.

Ist zwar ein anderer Trick, mein Bein ist an eine Mauer gelehnt und mein Hund sollte lernen auf das Kommando "hopp" darüber zu springen. Erst habe ich das mit dem Arm gemacht und ganz weit unten begonnen, jedes über den Arm laufen, ablegen, berühren oder mit der Hälfte des Körpers darüber wurde belobt. Wo er verstanden hat was ich von ihm möchte, ist mein Bein dazu gekommen und ich habe mein Bein Stück für Stück erhöht. Nun springt er wenn ich mein Bein an eine Mauer abstütze, darüber.

Genauso ist es mit einem Stuhl. Ich würde erstmal mit einem Kissen anfangen, oder einer stabile Box , wo du einen Rutschfesten Untergrund anbringst, wie PVC Boden oder eine alte Decke oder so AntIrutsch Matten die man für Teppiche hernimmt. Diese kann man drauf kleben (beidseitiges Klebeband) oder eben tackern. Wichtig der Hund muss einen sicheren Stand haben. Die Box sollte so hoch sein, das der Hund Problemelos drauf laufen kann, ohne das er zu Beginn hüpften muss.

Auch ist wichtig bei solchen spring und hüpf Tricks , das der Hund einen gesunden Bewegungsapparat hat.

Klein anfangen und steigern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, wenn ich meinen Hunden einen Trick beibringen möchte und sie führen ihn nicht bzw. nicht korrekt aus wird das nicht belohnt. Du kannst z.B. "schade" sagen.

Vielleicht solltest du das hochspringen auch kleinschrittiger aufbauen, z.B. indem du ihn erst auf einen Hocker oder dein Bett springen lässt damit er versteht was du von ihm möchtest?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Damit bringst du dem Hund bei, dass er nicht hochspringen soll auch wenn du es von ihm verlangst... 

Erfüllt der Hund seine Aufgabe nicht, hat er auch kein Leckerlie verdient. Sonst weiß er ja, dass er nur lang genug warten muss und dann ein Lekerchen bekommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, dann gibt es keine Leckerli.

Sonst lernt er nur: Ich bekomme ja eh immer was ob ich es nun mache oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du ihm ohne Erfolg ein Leckerlie gibst, hat er ja gar kein Grund mehr auf den Stuhl zu springen.

Halte dein Hund nicht für blöd, der merkt sich sowas ganz genau!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!° Wie Flauschi auch schreibt - übe das Springen in kleinen Schritten.

Leckerchen sollte er nur bei erfüllter Aufgabe bekommen

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, Leckerchen darf der Hund nur bekommen, damit er weiß, das er es gut gemacht hat, nicht wenn er die Aufgabe verweigert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bonbon Pädagogik damit das Hündchen zum Zirkuspferdchen verkommt?? Darf das Tier einen eigenen Willen haben und einfach nur Hund sein??? Springst du denn hoch wenn dir jemand ein Leckerli hinhält??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von highlandtiger
17.05.2016, 16:34

*kein Kommentar*

0

Ich würde dazu tendieren: Nein. Aufgabe nicht erfüllt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?