Trotzdem Kindergeld beziehen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Kindergeld für Ü18 hat ein paar Voraussetzungen und grundsätzlich sind die Eltern die Bezieher/Antragsteller des Kindergeldes, müssen dafür aber auch einen Unterhalt leisten.

Kindergeld selber beantragen kannst du mit dem sogenannten Abzweigungsantrag (Antrag auf Auszahlung des anteiligen Kindergeldes) wenn die Eltern keinen Unterhalt leisten und du nicht zu Hause(Elternhaus) wohnst.

Wer Ü18 ist muß in irgendeiner Art in Ausbildung (Schule/Beruf/Studium/FSJ) sein oder arbeitslos gemeldet (bis Ende 21.Lj.) oder ausbildungssuchend (bis Ende 25.Lj.) oder in einer 4-monatigen Übergangsfrist zw. Ausbildungsabschnitten. Die Ausbildungssuche muss nachgewiesen (Beleghaft) werden.

Die notwendigen Formulare zum Kindergeld findest du im Internet unter "Kindergeldformulare".

Du solltest dich wohl ausbildungssuchend melden, aktiv eine Ausbildung suchen und einen Abzweigungsantrag stellen sowie der Kindergeldkasse mitteilen das du "Kind ohne Ausbildungs- oder Arbeitsplatz (Formular)" bist. Hast du eine Ausbildungsvertrag unterschrieben gibt es mit dem Kindergeld auch keine Probleme. Während der Ausbildung ist möglicherweise noch BAB zu beantragen.

Jetzt wäre vielleicht auch ALG2 noch eine Möglichkeit.

Für den weiteren Lebensweg halte ich eine Ausbildung (und kein jobben) für die bessere Lösung. Jobben nur zum Übergang.

Alles Gute.

@casala inwiefern erfülle ich die Voraussetzungen nicht? Muss ich mich auf arbeitssuchend melden, um die Voraussetzungen zu erfüllen? Kannst du deine Antwort bitte informativer und aufklärungsreicher definieren?

du müßtest in ausbildung sein oder schulbesuch vorweisen können.

aber, um nicht lange rumzuschreiben, schau auf die sites zum kindergeld. erst mal grundwissen aneignen und dann nachfragen. das erspart dir blöde kommentare und evtl. unnötige fragen. ist nicht böse gemeint, aber ein ewiges hin und her an schreiberei, weil das und das nicht angegeben ist, hilft dir und uns nicht. einen vorgeschmack hast du doch schon durch die jetzigen antworten erhalten. :-)

0

nein. du erfüllst die anspruchsvoraussetzungen nicht.

außerdem steht das kindergeld grundsätzlich den eltern zu und kann nur über antrag an dich gezahlt werden.

Du solltest dich als Arbeitssuchend melden, dann kannst du es schon weiter bekommen.

Nein, kannst du nicht. Du musst dann Sozialhilfe beantragen Kindergeld gibt's nur, wenn du arbeitest oder zur Schule gehst

gehe zur kindergeldkasse und lass dich dort beraten so wuerde ich es machen

Anrufen und einen Abzweigungsantrag (glaub ich heisst so) verlangen. In der Regel schicken die dir dann nachdem du ausgefüllt hast, das Geld auf dein Konto. War bei mir jedenfalls so.

Was möchtest Du wissen?