Trotz Wasserkühlung Cpu auf 57 Grad(Ohne irgendein Programm gestartet zu haben)?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Temps sind falsch bei den Ryzen cpu's, die Progs zeigen die nicht richtig an.

Benutze bitte das "AMD Ryzen Master" Prog, das zeigt die richtigen Temps an!

Die meisten Programme müssen noch auf Ryzen angepasst werde, wie z.B HWmonitor usw. hatte das selbe Problem

Das ist auch eine Möglichkeit xD aber wenn sogar das Bios falsche Temps anzeigt, ist das schon sehr merkwürdig^^

0

Ich habe einen 280 Radiator.Nimm mir das nicht Böse aber ich habe nicht so Ahnung von alle dem.Ich habe 2 Ventilatoren,die jeweils 3 pin Anschlüsse haben mit einer Y Verbindung an Cpu Pan Angeschlossen

Kein Problem, dafür sind die kompetenten Leute ja da^^

Lad dir mal die Software SpeedFan runter, da kannst du die Geschwindigkeit in % einstellen. Ist leider nicht ganz einfach, wenn man die Software das erste mal verwendet, da eine kleine versteckte Einstellung vorgenommen werden muss. Hierzu ein Tutorial: https://youtu.be/1OkBRELqEgM

0

Die Lüfter auch richtig aufgeschraubt? Dass sie kalte Luft ziehen und keine warme aus dem Case?
Kühlblock richtig drauf? Etwaige Folie davon abgezogen?

57 Grad bei Volllast oder Normalbetrieb?

Bei Normalbetrieb.Ja das habe ich auch schon gemerkt,dass die Lüfter nach innen blasen .Meines Erachtens nach saugen/Pusten sie sogut wie garnicht(Sehr Langsam)Aber ob dass 30 Grad ausmachen :/

0
@Wasserkuhlung

Es ist ja gewollt, dass sie nach innen reinblasen. Sie sollen kalte Luft ansaugen und durch den Radiator nach innen befördern.

Welche Lüfter hast du denn? PWM Lüfter?

Hast du mal geschaut, wie stark die Pumpe geschalten ist bzw. ob man die verstellen kann? Bei Custom Loops kann man die Stärke zumindest entweder per Software oder auch direkt an der Pumpe einstellen.

240er Radiator oder?

1
@PsykoPunkZ

Nein, genau Falsch. Wenn der Radiator in der oberen Hälfte des Gehäuses angebracht ist, müssen seine Lüfter natürlich die Luft von innen im Case nach aussen blasen. 

0
@Parhalia2

Das kommt auf die Umstände an. Wenn das Case positive pressure zulässt, muss das nicht sein.Habe einen 360er und einen 240er Radiator, die beide ins gehäuse blasen. Mein Case das Corsair 570x hat aber genug Luftlöcher, an denen die Luft entweichen kann.Somit ist positive pressure besser. Mehr Luft rein als raus. 

Ich komme auf Volllast nicht mal auf 60 Grad also mir brauchst nichts erzählen.

Des Weiteren kommt es darauf an, wie viele Lüfter kühle Luft zuführen. Was bringt es wenn heiße Luft im Case ist, weil nicht genug kalte kommt und der Radiator mir warmer Luft „gekühlt“ wird?! Gar nichts^^

Nicht immer kann man das einfach so willkürlich pauschalisieren.

0
@Parhalia2

Um es noch zu unterstützen: https://youtu.be/QjYli6itP38

Hier werden alle möglichen Konfigs verglichen und das Ergebnis zeigt, dass es vollkommen egal ist, wie die Fans fungieren!! Er bevorzugt die gleiche Konfig wie du, das liegt aber nur am Staubfilter und weil es die persönliche Vorliebe ist. Aber zu sagen es sei falsch, ist eine nicht berechtigte Aussage.

Soviel zum Thema meine Aussage sei falsch. Bitte kein Halbwissen posten, das verwirrt nämlich den Fragesteller nur.

0

Die CPU wäre etwas hilfreicher. Je nachdem ist da das Porblem

Es handelt sich um einen Amd Ryzen 7 1700X

0

Ist nicht normal aber auch nicht schlimm solange es nicht ausartet wen du die cpu beöastest

Ja aber ich meine Irgendetwas kann da ja nicht stimmen 57Grad schon wenn man im Bios ist

0

Das ist schon schlimm, weil das sogar beim Boxed Kühler vom Ryzen nicht der Fall ist!!!

0

Moin,

die gesamte Serie Amd Ryzen wird leider noch FALSCH Angezeigt, aber ich weis aus zuverlässiger Quelle, das es in den nächsten Tagen "korrigiert" wird - also keine Panik! 

Oder das Ryzen Master Prog nutzen!

Viel Spaß mit den Hammer CPU´s! 

so long(knife)

Was möchtest Du wissen?