Trotz verbüßter Stafe Führungsaufsicht?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Anordnung der Führungsaufsicht unterbleibt nur in Ausnahmefällen, So stehts im Gesetz. Angeordnet wird sie durch die StVK. Gegen den Beschluss kann man natürlich sofortige Beschwerde einlegen, dann wird's vom OLG noch einmal geprüft. Wirklich Sinn macht das aber nicht, wenn man keine Gründe nennen kann, warum das in diesem Fall die absolute Oberausnahme ist.

Ich bin immer wieder verwundert, dass es sich noch nicht rumgesprochen hat, dass man mit Endstrafe nichts gewinnt, wenn man über 2 Jahren liegt.

http://dejure.org/gesetze/StGB/68f.html

Berlinimregen 04.05.2014, 13:33

Danke skyfly71,

Er hat eine Stafe von 3 Jahren verbüßt. Jetzt wurde Führungsaufsicht durch eine Bewährungshelferin angeortnet. Dies alles aber ohne einen Bescheid vom Gericht

0
skyfly71 04.05.2014, 16:38
@Berlinimregen

Der "Bescheid" ist ein Beschluss der Strafvollstreckungskammer über die Anordnung der Führungsaufsicht. Und der kommt schon noch, keine Sorge. Im Rahmen des Übergangsmanagements ist es aber möglich, dass die Bewährungshelferin schon mit ihm arbeitet, weil sie von der Haftanstalt von der Entlassung weiß und allen Beteiligten klar ist, dass nach der Entlassung sowieso Führungsaufsicht folgt. Da muss man nicht noch warten, bis der Beschluss ein paar Monate nach der Entlassung kommt und der Haftentlassene so lange ohne Unterstützung dasteht.

1

Was möchtest Du wissen?