Trotz Trauer gute Noten schreiben?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hm, schwierig. Zunächst einmal solltest du mit jemandem über deine Sorgen und Ängst sprechen können, am besten mit Familie und Freunden, vielleicht zusätzlich mit einer entsprechenden Fachkraft. Ich denke, dass dich diese Gespräche entlasten können. Darüber hinaus wäre ggf. ein Gespräch mit dem Vertrauens-lehrer / dem Schulsozialarbeiter / der Schulpsychologin sinnvoll.

Ansonsten kannst du nur versuchen die traurigen Gedanken zu bewältigen, z.B. indem du sie aufschreibst oder kurzzeitig zu verdrängen, sofern du keine Alternative dazu ist. Viel mehr Möglichkeiten fallen mir leider nicht ein ...

Und alles Gute! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Phiemag
06.09.2016, 22:21

Vielen Dank, ich werde es versuchen mit dem aufschreiben!

1

Hallo,

hast du dich diesbezüglich schonmal jemanden anvertraut? Manchmal hilft es sich die Sorgen von der Seele zu reden und einmal tief durchzuatmen. Hoffe, dass sich bei dir alles schnell klärt und zum Guten wendet.
:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Phiemag
06.09.2016, 22:18

Naja, zum Psychologen möchte ich nicht, habe schon genug Arzttermine. Und Freunde in meinem Alter verstehen mich nicht....

0
Kommentar von helfertantchen
06.09.2016, 22:19

Und wie wäre es wenn du mit Familienmitgliedern sprichst? Oder Leuten die auch von der Sache mit der Diagnose, etc. wissen? :)

0
Kommentar von Phiemag
06.09.2016, 22:21

Meine Mutter scheint die Trägerin der Krankheit zu sein, deswegen geht es ihr auch nicht besonders gut.. Ich fühle mich, als müsste ich so tun, als wäre alles okay.. Für sie und für meine Freunde.

0
Kommentar von helfertantchen
06.09.2016, 22:24

Oh okay, das ist schwierig. Aber deine Mama scheint dich zu verstehen oder?
Wenn es dich sehr belastet, dann würde ich eventuell auch mit einem Schulpsychologen oder Lehrer mal reden. Sie werden dich garantiert ernst nehmen.
Ansonsten hilft es auch sich die Sorgen von der Seele zu schreiben in ein Tagebuch, du weißt schon was ich meine. Oder seinen Gefühlen mal freien Lauf zu lassen..zu weinen, zu schreien, bewusst seinem Atem zuhören und versuchen sich zu entspannen. Oder du malst deine Gedanken auf. Das regt auch deine Kreativität an und lässt dich vielleicht sogar vergessen.

0
Kommentar von Phiemag
06.09.2016, 22:29

Malen tu ich meine Gefühle sehr sehr oft. Ich habe mich sogar getraut meine Krankheit in einem Foto darzustellen. Es hilft sehr. Aber wenn ich lernen muss, dann male ich weniger...

0

Dein Problem ist das du in der Zukunft lebst, das bedeutet
du machst dir ständig Gedanken was wäre wenn etc. Du must damit aufhören und
die Gegenwart genießen bzw den Moment. Nur die Gegenwart ist echt, und muss
voll genossen werden. Dadurch werden alle deine Probleme verschwinden, weil du
dir diese Probleme selbst eingebildet hast. Hör auf über die Zukunft Gedanken
tu machen und genieße jeden Moment deines Lebens. Wer weiß schon was passieren
wird in der Zukunft? Ich wünsche dir gutes gelingen:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Phiemag
06.09.2016, 22:19

Vielen Dank für den Tipp! Aber chronische Schmerzen sind in der Gegenwart und die Klausuren in der Zukunft?

0
Kommentar von Phiemag
07.09.2016, 17:51

Du sprichst mir gerade aus der Seele. Irgendwas hat mich an dem Vergleich gestört und du hast Worte dafür gefunden. Ich bin ein sehr positiver Mensch, meine Freunde meinen, ich werfe mit Watte wenn ich wütend bin. Was meiner Meinung nach das Problem erst gefüttert hat. Ich habe mich bewusst dazu entschlossen, der Trauer, den Schmerzen und dieser wahnsinnigen Angst einen Platz zu geben, anstatt sie wie früher runterzuschlucken. Und ja, es tut weh, wenn man seinen Traum Notfallchirurgin zu werden nach all der harten Arbeit plötzlich an den Nagel hängen muss. Und ja, die Untersuchungen und Operationen tun weh und jagen mir manchmal fürchterliche Angst ein. Und ja, meine Krankheit tut weh, es tut scheusslich weh, wenn die Gelenke ausrenken, wenn die Wirbel verrutschen, wenn die Schulter chronisch ausgekugelt ist. Und ich möchte mich nicht weiter selber anlügen. - Es geht mir nicht gut. Und das ist okay. Es darf nicht so bleiben, aber die Situation darf so wie sie ist, mit all meinen Emotionen angenommen werden.

1
Kommentar von Phiemag
07.09.2016, 17:52

Puh, jetzt hab ich es aufgeschrieben. Hat echt geholfen! Danke! 😅🍷

1

ich kann mich gut in dich hereinversetzen.

wenn man traurig oder sich richtig mies fuehlt kann man keine gute leistung erbringen.

ich bin zur zeit auch sehr traurig und kann zur zeit, weil ich so unkonzentriert bin  -weder autofahren noch kochen -obwohl ich sonst eine gute autofahrerin bin und auch gerne und gut koche..

auch mit krankheiten kenne ich mich aus.. ich bekam mit 25 jahren rheuma und habe oft groessere schmerzen. dann kann ich schlecht schlafen und auch keine leistung erbringen.

ich habe ein sehr gutes abi gemacht, konte aber wegen meiner erkrankung den ersehnten beruf nicht ausueben...mitte 20 stand ich vor einem scherbenhaufen -eine schlechte diagnose: das rhema geht nier mehr weg, sie werden sicher im rollstuhl landen...sie werden wohl kaum berufstaetig sein koennen... wohl keine kinder bekommen koennen (wegen den starken rhema mitteln) 

ich musste einige abstriche machen, habe immer nur halbtags in unterschiedlichen berufen gearbeitet, in ener mild verlaufenden phase bekam ich eine tochter..

also mein tipp konzentriere dich auf das wichtigste, lass herrausfinden was dir fehlt. wenn du schlechte noten schreibt, kannst du dich krankschreiben lassen/das schuljahr wiederholen.. ect

wenn du kein matura hast, kannst du es spaeter machen oder eine andee laufbahn einschlagen.

kopf hoch und nur mut -fuer vieles gibt es eine loesung!

.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Antwort ist
Meditation. Googel mal nach Osho.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Phiemag
07.09.2016, 17:43

Ich bin Buddhistin. Meditation gehört bei mir seit Kindestagen zum Leben dazu. Vielen Dank trotzdem für den netten Tipp, hätte ich es nicht schon lange umgesetzt, hättest du mir super geholfen! 💕
Ja, Osho kenne ich, halte aber nicht all zu viel von dem Personenkult. Aber jedem das Seine. 🍷

0

Was möchtest Du wissen?