Trotz Training nur mäßiger Erfolg

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Dein Plan ist wirklich Konfus. Loom321 sagte es schon. Konzentriere dich auf deine Bereiche und arbeite sie schrittweise ab. Normalerweise sollte dein Plan so aussehen.

Ganzkörperplan:

Trainingseinheit 1

  • 10 min. Erwärmung (z.B. Stepper)
  • Kniebeugen 3 Sätze
  • Bankdrücken 3 Sätze
  • Rudern 3 Sätze
  • Latziehen/Klimmzüge 2 Sätze
  • Frontdrücken 2 Sätze
  • optional: Abwärmen (Lockern oder bis zu 45min locker Kardio)

Trainingseinheit 2:

  • 10 min Erwärmung
  • Schrägbankdrücken 3 Sätze
  • Kreuzheben (gestreckt) 3 Sätze
  • Rudern 3 Sätze
  • Latzziehen/Klimmzüge 2 Sätze
  • Frontdrücken 2 Sätze
  • optional: Abwärmen (Lockern oder bis zu 45min locker Kardio)

3 mal pro Woche Training, TE1 und TE2 wechseln sich immer ab. Gewicht so wählen das du bei 8-15 Wiederholungen bleibst.

Ernährungstipps:

  • Plan dein Essen vor. Sprich koche vor. So kommst du schneller an dein Essen. Du kannst es auch mitnehmen. So isst du immer das richtige.
  • Lass ein mal am Tag die Kohlenhydrate weg z.B. ein Eiweißreiche und kohlenhydratarmes Frühstück wirkt bei mir wunder. Ich fühle mich gleich wacher und fit für den Tag.
  • Verzichte auf Fertigprodukte. Iss lieber etwas Handgemachtes.
  • Such dir einfache, schnelle, gesunde und leckere Rezepte
  • Iss wenn du Hunger hast. Nur achte darauf was du isst ;)
  • Hungere nicht und iss regelmäßig. Vor allem abwechslungsreich, das hält den Heißhunger zurück.
  • Trink viel. Am besten Wasser und ungesüßten Tee. Meide Cola, Fanta, Säfte und Co.
UKfella 02.09.2013, 13:58

Danke dir vielmals für all die Tips! :)

Das Traningsprogramm sieht wirklich sinnvoller aus als das mit dem ich mich momentan abrackere und nichts erreiche.

0

Erstmal das Studio wechseln, das ist ein seltsamer Plan. Normalerweise erhöht man das Trainingsvolumen (Gewichte, Anzahl) so alle 6 bis 8 Wochen. Ernährung ist so eine Sache, Diät solltest Du nicht machen, sonst hat man immer so einen negativen Eindruck von Verzicht, Qual usw. Männer neigen auch sehr dazu abends ordentlich reinzustopfen. "Korrekt ernähren" hat auch so was von preussischer Disziplin ;) Kauf Dir doch mal dieses Buch (jetzt nicht wg. der Bauchmuskeln). Er erklärt viel zur Ernährung - auch mit selbstgemachten Shakes und allgemeinen Tips. Wenn Dein Gewicht schön verteilt ist, finde ich es eigentlich auch bei der Größe in Ordnung. Es sei denn, Du hast so einen kleinen "Bierbauch". http://www.amazon.de/Sexy-Sixpack-Flacher-straffer-Geheimtipp/dp/3442167485/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1378111009&sr=8-1&keywords=Sexy+Bauchmuskeln

Es ist wichtig das du nicht mehr isst als du hunger hast und nicht jeden Tag viele Süßes isst! Dann gibt es natürlich auch noch verschiedene Stoffwechsel da kannst du dich auch mal informieren was für ein Stoffwechsel du hast.

Wenn du dir jede Woche einmal eine Pizza oder einen Burger reinpfeifst, dann schadet dir das nicht (es sollte aber auch dabei bleiben). Dein Trainingsplan ist irgendwie merkwürdig. Ich würde dir empfehlen, in ein Studio zu gehen, damit du dazu beraten wirst. Du scheinst immer die gleichen Muskelstränge zu trainieren - so läuft das aber nicht gut.

Hey, UKfella,

Ich finde es gut dass du versuchst an deinem Ziel zu arbeiten!

Ich habe einen Tipp geschrieben, der dir sehr helfen könnte.

http://www.gutefrage.net/tipp/muskelaufbau-tipps-fuer-erfolgslose

Zu deinen Trainingsplan, der ist ehrlich gesagt "Schrott", allein weil du nach Trizeps Übungen noch Bankdrücken machst, das macht 0 Sinn da dein Trizeps dann sowas von ermüdet ist.

In den Link oben ist auch ein Trainingsplan für dich.

Bei der Ernährung hängt es von deinem Willen ab, ob du dein Traumkörper erreichen willst oder nicht. Aber ganz wichtig, du darfst nicht wenig essen, sonst werden deine Muskeln nicht wachsen. Deine Muskeln verbrauchen viel mehr Energie als dein Fett.

Hau rein.

Dein Training ist in der Tat sehr Kunfus.

Mach immer 4x8-12 Wiederholungen. (5-10 minuten sagt nicht viel aus)

Nicht alles durcheinander (du machst Brust dann was anderes und später wieder Brust). Mach einen Bereich zuende, und erst danach den nächsten. Vergiss aber bitte die Beine und den Rücken nicht! Gerade die großen Muskeln fördern deinen Grundumsatz.

Diese 20min. Stepper haben so gut wie keine Wirkung. Wärm dich 10 Minuten auf (Fahrrad/Laufen) und gut.

Lege Cardio am besten auf Krafttrainingsfreie Tage. (z.B. 45min. Laufen)

Die Ernährung ist genauso wichtig wie das gesammte Training. Einmal die Woche abends ne Pizza zu essen ist total in Ordung wenn du dich im Allgemeinen gesund ernährst.

Hoffe das hilft dir ein bisschen.

UKfella 02.09.2013, 11:53

Das Problem ist auch, dass ich in einem billig Fitty bin indem keine richtigen Trainer sind. Nur irgendwelche jungen Coach Azubis und die sind meistens damit beschäftigt im Hinterstübchen zu rauchen.

0

Was möchtest Du wissen?