Trotz Steuerklasse 4 - 4 nachzahlung?

steuerdaten1 - (Steuererklärung, Steuerklasse) steuerdaten2 - (Steuererklärung, Steuerklasse)

5 Antworten

Also: Bei deinem zvE (zu versteuerndes Einkommen) von 58.716 € ist die zu zahlende Einkommensteuer nach Splittingtabelle 10.534 € in 2015. Laut deinem Bild ist die zu zahlende Einkommensteuer aber 12.924 €. Daher wirst du Einkünfte haben, die dem Progressionsvorbehalt unterliegen. Welche das bei euch sind, kann ich nicht sagen, das lässt sich von deinen Bildern nicht ablesen.
Ein Tipp: Früher gab es die getrennte Veranlagung (aus steuerlichen Gründen), heute ist es eine Einzelveranlagung. Du solltest in deinem Programm die Variante mit zwei Einzelveranlagungen (eine du, eine deine Frau) durchrechnen lassen und überprüfen, ob so die zu zahlenden Steuern niedriger sind, da der Progressionsvorbehalt sich auf die Einkünfte beider Ehegatten auswirkt.

ich dachte man bekommt immer was zurück wenn man die s.klasse 4 hat

Das kommt oft genug nicht vor, z.B. wenn ein Progressionsvorbehalt besteht (wie bei dir) oder wenn andere Einkünfte vorhanden sind, bei denen noch kein Steuerabzug vorgenommen wurde (z.B. Vermietung und Verpachtung)

Steuerklasse 4 ist genau das Gleiche wie Steuerklasse 1.

Auch ledige mit Stkl. 1 bekommen nicht immer etwas zurück. Das kommt ganz darauf an, ob man noch Nebenverdienste hatte die bisher unversteuert waren, ob die monatliche Lohn- und Gehaltsabrechnung richtig erstellt wurde und dadurch auch die richtige Höhe der Vorauszahlung als Lohnsteuer abgeführt wurde. Insbesondere bei Einmalzahlungen wird da öfters falsch gerechnet.

Vielleicht gab es auch Lohnersatzleistungen (Arbeitslosengeld,
Krankengeld) welche zwar steuerfrei sind, aber dem Progressionsvorbehalt
unterliegen oder einer von euch war nicht das ganze Jahr durchgängig beschäftigt oder es gab eine größere Gehaltserhöhung.

Wenn alles richtig und keine Nebeneinkünfte vorhanden wären, dürfte solch eine Nachzahlung nicht heraus kommen, dann wäre das Endergebnis sehr nahe an Null.

danke für Antwort , eine neben Beschäftigung habe ich seit Jahren , die ist aber 450€ Basis also nicht steuerpflichtig , ob die Abrechnungen richtig erstellt worden sind weiß ich nicht ,ich habe nur eingetragen was in letztem Abrechnung steht. Wir haben durchgehend gearbeitet also kein ag oder Krankengeld , Gehaltserhöhung haben wir auch nicht gehabt. Einmal Zahlungen haben wir gehabt Weihnachtsgeld

0

Wundert mich auch. Hast du mal dein reguläres Einkommen mit einem Brutto-Netto-Rechner durchgerechnet? Vielleicht führt der Arbeitgeber zu wenig Lst ab. Aber kann ich mir auch nicht wirklich vorstellen v

Muss ich eine Steuererklärung machen, wenn ich jetztes Jahr bereits eine gemacht habe und eine Nachzahlung erhalten habe?

Ich hab eine Steuererklärung fürs letzte Jahr abgegeben gehabt und eine Nachzahlung in Höhe von knapp 1000 Euro erhalten, muss ich für dieses Jahr dann wieder eine machen ? da ich nicht wieder eine Nachzahlung erhalten will, falls nicht, was passiert mit den Vorsteuern die ich alle 3 Monate für die nächste Steuererklärung gezahlt habe ?

Ich bin der Hauptverdiender und meine Frau und ich sind in der 5 und 3 Steuerklasse

...zur Frage

Steuerklasse 3 und 5 immer Nachzahlung?

Ich und meine Frau haben die Steuerklasse 3/5 ab September 2016 beantragt.

Sie ist in der Ausbildung und bekommt jetzt durch die Steuerklasse 5 100 € weniger aber ich dafür 250 € Netto mehr also 150 € mehr für uns!

Jetzt hab ich im Elster alles eingetragen was in den beiden Lohnsteuerbescheinigung drin steht. Bei meiner Frau steht noch die Steuerkl. 1 drin warum auch immer....ist das ein Fehler? Aufjedenfall müssen wir fast 200 € nachzahlen.

Ich hab grob ausgerechnet ich bekomme z.b. im Jahr 2017 jeden Monat 150 € mehr Geld also 1800 € im Jahr mehr und zahle dann laut einfachen Dreisatz ungefähr 700 € Steuern. Bleiben immernoch 1100 € für uns.

Denke ich da gerade Falsch? Ich meine irgendwo muss die 3/5 Kombination doch ein Vorteil haben. Was bringt es uns 2000 € mehr im Jahr zu bekommen wenn wir dann am Ende vom Jahr 2000€ zurückzahlen müssen?

Unterm Strich hat man ja trotz Nachzahlung immernoch mehr eingenommen laut meiner Denkweise oder? Immerhin verdiene ich (Festangestelter) Doppelt so viel wie meine Frau in ihrer Ausbildung!!?

Bitte erklärt mir das bzw. bestätigt oder korrigiert mich :)

...zur Frage

Ehemann verdient doppelt soviel, beide Steuerklasse 4, haben wir eine Nachzahlung befürchten?

...zur Frage

Heirat? Nachzahlung für Steuerklasse?

Ich habe im Januar geheiratet und jetzt erst meiner Arbeitsstelle mitgeteilt und werde die Tage erst dem Finanzamt mitteilen. Kann ich rückwirkend das Geld von meiner Steuerklasse geltend machen?

...zur Frage

Gibt es steuerliche Nachteile, wenn man 3 Monate gearbeitet hat?

Hallo zusammen,

ich bin verheiratet, habe ein Kind voll berufstätig (Steuerklasse 3). Mein Frau (Skt 5) hat das ganze Jahr steuerpflichtig nicht gearbeitet und hat jetzt einen Job mit circa 750€ Monatsgehalt gefunden.

Kann es bei der Steuererklärung für mich Nachteile geben (Steuerrückzahlung oder ähnliches), dass sie die letzten drei Monate des Jahres berufstätig war?

Danke im Voraus.

...zur Frage

Vor einem jahr geheiratet. "Neue" Steuerklasse rückwirkend geltend machen?

Hallo,

ich habe vor 10 Monaten im Ausland gehreiratet. Meine Frau musste danach sämtliche Unterlagen beim Konsulat vorlegen und lange auf ihr Visum warten bis sie in die BRD einreisen konnte. Inzwischen ist sie hier und wir möchten in Kürze unsere Ehe in das Eheregister eintragen lassen. Ich bin berufstätig und meine Frau noch arbeitssuchend. Ich möchte, nachdem wir unserer Ehe in das Eheregister eingetragen haben, in die Steuerklasse in 3/5 wechseln. Ist es möglich die neue Steuerklasse rückwirkend ab dem Zeitpunkt der Heirat ( vor 10 Monaten) geltend zu machen ?

Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?