Trotz Ratenzahlung: Bei der SCHUFA als Uneinbringliche titulierte Forderung gemeldet?

1 Antwort

Am besten solltest Du den Fall einem Anwalt geben. Wenn Du kein Geld für den Anwalt hast, steht Dir ein Beratungshilfeschein zu. Den kriegst Du auf Antrag bei Deinem zuständigen Amtsgericht, unter Vorlage von Einkommensnachweisen. Erwähne dort, dass es um einen widerrechtlichen Schufa-Eintrag geht. Die Amtsgerichte mauern bei titulierten Forderungen, aber hier geht es eben nicht primär um die titulierte Forderung an sich, sondern um den widerrechtlichen Eintrag. Du musst dem Amtsgericht klarmachen, dass der Eintrag die primäre Sache ist, um die es geht (und nicht die Titulierung, denn die bestreitest Du ja nicht).

Ohne Anwalt geben sich erfahrungsgemäß sowohl die Schufa als auch die Inkassobüros äußerst stur. Ein Anwalt kann der Sache aber den nötigen Nachdruck verleihen, etwa durch Androhung von Schadenersatzforderungen aus widerrechtlicher Kreditgefährdung (§ 824 BGB), und wenn die merken, dass da ein Anwalt im Spiel ist, dann kann man diese abgestumpften Kreaturen eher flott machen.

Grundsätzlich wäre ein Schufa-Eintrag über eine titulierte Forderung zulässig, wenn jedoch nachweislich eine Ratenzahlung vereinbart wurde und die Raten auch nachweislich gezahlt werden, dann ist es klar unzulässig, die titulierte Forderung als "uneinbringlich" zu bezeichnen.

Letzten Endes ist für Deine Kreditwürdigkeit der Unterschied marginal. Auch wenn die Bemerkung "uneinbringlich" fehlen würde, wäre Deine Kreditwürdigkeit sowieso extrem schlecht. Allenfalls ginge es um den Score-Wert, der nach Löschung des Eintrags (6 Jahre nach vollständiger Zahlung) wohl besser wäre, als wenn da "uneinbringlich" steht.

Letzten Endes ist für Deine Kreditwürdigkeit der Unterschied marginal.

Und deswegen ist es auch die Frage, warum man dagegen vorgehen sollte. Ich würde der Schufa deutlich schreiben, dass sie gefälligst den Passus "uneinbringliche Forderung" rauszulöschen hat, die Forderung wegen stetiger Ratenzahlung demnächst erledigt ist. Normalerweise macht die Schufa das nach kurzer Zeit, ohne dass man einen Anwalt bemühen muss.

Noch ein Tipp: Lass dir einmal eine genaue Forderungsaufstellung vom Inkasso zukommen. Schaue genau nach, ob du übers Ohr gehauen wirst (Kontoführungskosten und anderer Quatsch). Ggf. hier nochmal nachfragen.

0
@mepeisen

Richtig. Dabei auch folgendes im Auge behalten: wenn ein Inkassobüro die Forderung aufgekauft hat, dann darf es keine Inkassogebühren mehr berechnen - weil es dann die Forderung in eigener Sache betreibt.

Auch überhöhte Zinsen werden gern mal bei solchen Gelegenheiten berechnet. Es muss aber der gesetzliche Basis-Zinssatz angesetzt werden (z.Zt. ca. 5 Prozent), und Zinsen verjähren im übrigen auch (im 4. Jahr). Ggf. Schuldnerberatung fragen.

0

Eine erledigte Titulierte Forderung aus der Schufa löschen ?

Hallo Zusammen, folgende Situation:

Ich verfüge über eine Eintrag , titulierte forderung die allerdings schon erledigt ist in meiner schufa. Der Eintrag wurde von einem Inkassounternehmen in Bremen durchgeführt.

Ich kann mich nicht an irgendwelchen Mahnbescheiden oder Vollstreckungstiteln erinnern.

Was ich sagen kann, ich habe im Oktober 2015 dein Eintrag bekommen, darauf angerufen was dass soll und um Klärung gebeten und kurz darauf wurde mein Konto gepfändet.

Was kann ich tun um dieses Rückgängig zu machen ?

Wie bekomme ich den Eintrag gelöscht ?

...zur Frage

Kann einer mir die Schufa Auskunft erklären?

Saldo Hat ein Vertragspartner einen Vertrag des Verbrauchers gekündigt, informiert er die SCHUFA in regelmäßigen Abständen über den noch offenen Forderungsbetrag inklusive Zinsen und Bearbeitungsgebühren. Gemeldeter Forderungsbetrag: 1314 EUR Datum des Ereignisses: 02.02.2015

Saldo Hat ein Vertragspartner einen Vertrag des Verbrauchers gekündigt, informiert er die SCHUFA in regelmäßigen Abständen über den noch offenen Forderungsbetrag inklusive Zinsen und Bearbeitungsgebühren. Gemeldeter Forderungsbetrag: 95 EUR Datum des Ereignisses: 05.03.2015

Meinen die damit das man 95 € mehr hat seit dem 5.3. oder das man nur noch 95 Euro zahlen muss ?

...zur Frage

Hilfe! Problem mit Inkasso wegen Exfreund was kann ich tun?

Hallo alle zusammen, ich muss leider meine Situation /Problem und frage im verlauf einfügen da hier leider nicht der platz für ausreicht! Ich bitte euch alle ,die helfen wollen bitte im verlauf zuschauen und zulesen was mein Problem genau ist! Ich bedanke mich im vorraus bei euch allen die helfen wollen und können! Lieben Gruss

...zur Frage

Wie kann ich den Schufa eintrag Löschen lassen ?

Hallo ich habe da ein Problem mit meinem Schufa eintrag. Habe da einen Eintrag der als erledigt vermerkt ist, aber von der Schufa erst nach 3 Jahren nach Erledigung aus meinen Daten genommen werden. Gibt es da eine andere Möglichkeit diesen Eintrag sofort aus meiner Auskunft nehmen zu lassen? Die ist mein Eintrag

BID Bayerischer Inkasso Dienst AG AbwicklungskontoDer Vertragspartner hat uns darüber informiert, dass ein Vertrag nicht ordnungsgemäß beendet wurde und dafür ein Abwicklungskonto existiert.

Saldo tituliert Der Vertragspartner hat seine Forderung titulieren lassen, zum Beispiel durch Urteil oder Vollstreckungsbescheid. Gemeldeter Forderungsbetrag 933 Euro
Datum des Ereignisses 22.10.2001 Datum der TitulierungSaldo Gemeldeter Forderungsbetrag 1.569 Euro Datum des Ereignisses 09.09.2008 Datum der Feststellung des derzeitigen Schuld Forderung ausgeglichen Datum der Erledigung 05.03.2009 Der Vertragspartner hat uns gemeldet, dass die genannte Vertragsbeziehung zu diesem Datum beendet wurde / ausgeglichen wurde.

...zur Frage

Kann ich meinen Schufa-Eintrag löschen lassen?

Hallo zusammen,

ich hatte im Jahr 2010 einen Schufa-Eintrag erhalten, da ich eine Rechnung über 800 Euro nicht fristgemäß gezahlt hatte.

Diese Rechnung habe ich Ende September dann endgültig beglichen und das Inkasso-Unternehmen darum gebeten, die Schufa darüber zu benachrichtigen, dass die Forderung erledigt sei.

Frage: Kann ich diesen Eintrag nun löschen lassen? Die Forderung ist ja getilgt.. oder bleibt das nun noch bis 2016 bestehen? Wäre natürlich bitter...

Danke & Gruß, Bonnie

...zur Frage

Kann ein gläubiger einen Schufa Eintrag löschen lassen?

Ich habe einen negativen Schufaeintrag. Es geht um eine titulierte Forderung von insgesamt 380€ welche ich inzwischen komplett gezahlt habe. Ist es dem Gläubiger (Versandhaus ) möglich diesen löschen zu lassen, bzw. dem Inkassounternehmen bei welchem ich die Summe abgezählt habe?

Steht eine titulierte und gezahlte Forderung ebenfalls im Schuldnerverzeichnis bei Gericht? Ich habe oft gelesen das mit einer Löschung dort auch der Schufa Eintrag gelöscht werden kann.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?