Trotz Rasur Stoppeln zu sehen

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Dojon,

ich weiß zwar nicht wie Du dich rasierst (Nass,trocken) aber bei vielen Männern gibt es dieses Problem. Du mußt dir die Haare über die ganze Länge "konisch" vorstellen. An der Haarwurzel am dicksten, an der Spitze am dünnsten. Das Material des Haares hat auch optische Eigenschaften, nämlich einen Brechungsindex (und anderes mehr). Durch das Abschneiden des Haares direkt oder etwas über der Hautoberfläche werden bestimmte optische Eigenarten hervorgehoben. Man könnte sagen: je kürzer, und je rechtwinkliger (zur Wuchsrichtung) das Haar abgeschnitten wurde, desto dunkler erscheint es. Es kommt aber auch auf die Blickrichtung an, aus der auf deine Stoppeln gesehen wird (Auch Du, über den Rasierspiegel). Also auch wenn das Haar durch irgendwelche Methoden zu sehr aus dem Haarschaft heraus gehoben oder gezogen wurde, abgeschnitten wird und dann wieder etwas in seine Scheide zurückgleitet, kann das Haar dunkler aussehen als ein Haar welches eben zur Hautfläche abgeschnitten wurde. Eine Methode, dem zu begegnen ist, die Haut nur in eine bestimmte Richtung zu spannen (ziehen) und das genau zu dosieren. Also herauszufinden, wie straff und in welche Richtung Du deine Haut beim rasieren (an den verschiedenen Bereichen) ziehen mußt. Klingt kompliziert, hilft aber.

Randbemerkung:

Das ganze klappt nur wenn Du:

1) Die normalen Richtlinien zur Rasurvorbereitung befolgst,

2) Nassrasur mit dem Hobel anwendest und

3) vor allem wenn Du kein "Südländischer" Typ bist.

Diese Leute haben ab und zu einen sehr dunklen Haartyp und auch ein Meter unter der Hautoberfläche ist der noch zu sehen. Solltest Du noch andere Tipps lesen wollen, sieh bei meinen bisherigen Antworten zum Thema Rasur nach. Viel Erfolg.

mfg fridobald

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegen den Strich rasieren dann geht das weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?