Trotz Normalgewicht zum Arzt, magersüchtig trotz normalem Gewicht?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nicht jede/r Essgestörte hat Untergewicht. Das heißt, es ist schon möglich, dass du eine Eßstörung hast.

Allerdings besteht bei normalem Gewicht kein Grund für eine Klinikeinweisung, eine ambulante Therapie sollte da ausreichen.

Schau doch mal auf diese Seite, da findest du ein Infotelefon, und da kann man dir sicher hilfreiche Tipps geben: www.bzga-essstoerungen.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von giinaweinau
08.03.2016, 08:37

Dankeschön!

0

Vielleicht nicht direkt Magersüchtig, aber es könnte sein, dass du eine Essstörung hast, bzw. auf den Weg zur Essstörung/Magersucht bist. Wenn du deiner Meinung nach div. Symptome aufweist, gehe zum Arzt und lasse es checken, so schnell wird man nicht eine Klinik eingewiesen - keine Sorge....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Gina, 

Wenn du Symptome aufweist, die typisch für eine Magersucht oder auch Essstörung allgemein sind, solltest du einen Arzt aufsuchen! 

Ich selbst bin Ärztin und dein Gewicht gibt nicht unbedingt Auskunft über eine vorliegende Essstörung. Da ich selbst in einer Klinik für Essstörungen gearbeitet habe, weiß ich, dass man nicht immer Untergewicht 'braucht' um angenommen zu werden. Teilweise hatten Patienten trotz Normalgewicht eine schwere Magersucht! Also, geh zum Arzt, dir braucht es nicht peinlich sein! 

Aber natürlich kann man keine Diagnosen im Internet machen. Deshalb such dir lieber persönlich Hilfe! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von giinaweinau
08.03.2016, 08:37

Vielen lieben Dank!

0

Eine Magersucht hast du erst, wenn du alle kategorien erfünmst, allerdings kannst du einen Teil der Magersucht erfüllen, dann nennt man das eine Essstörung richtung Magersucht oder Bulimie oder Atipositas. Was auch immer.

Ich leide seid 3 Jahren an Magersucht und ich finde das zum kot* zen schlimm. Daher such dir einen Arzt auf und sag ihm alles und lass dixh behandeln, ausser du willst unbedingt so landen wie ich, voller aufmerksamkeit und noch grösseres Leiden als bissher.

Dann könmte ich nur sagen viel spass damit.

Eine Magersucht, bulimie oder Atipositas beginnt erst mit einer Essstörung. Erstmal kommen nur gedanken und gefühle wie ich bin fett, ich soll abnehmen, ich soll kotz* en usw. Ubd dann passoert erst du umsetzung. Das ist wie bei den Suizidgedanken. Erst hast du gedanken, die werden immer stärker, irgendwann denkst dubdrpber nach wie dubes machen kannst, kaufst dir diese dinge und dann erst setzt du es un.
Und das dauert auch noch ne kleine weile, bis du im Untergewicht bist. Und ich finde es total gut das du es schon so früh erkannt hast und dich zum arzt begeben willst. Denn du bist noch beim anfang, und wirst es umso leichter haben da raus zu kommen, als wenn du schon wie ich 3 Jahre da drin steckst. Und due Chancen sind auch viel grösser, dass du in 2 Jahren oder so nicht wieder rückfällig wirst, als wenn du wie ich lange schon drin bist.

Einen Teil in dir sagt dir schon längst, werde gesund. Sonst wärst du gar nicht auf den Gedanken gekommen, hier eine Frage zu stellen ob du zum Arzt gehen solltest. Dieser Teil sagt dir im Unterbewusstsein das er will, dass du gesund bleibst, darum höre auf diesen Teil und lass ihn gewinnen, denn dadurch wirst du nicht schwächer, sondern umso mehr stärker.

Wenn du sonst noch mit jemanden reden willst, kannst du mich gerne anschreiben, allerdings bin ich selber noch nicht gesund 1. das und 2. ich werde dir keine Tipps geben zum Abnehmen, sondern dir wones geht zu helfen. Und ich werde dich verstehen, da ich das ganze selbst mal durch gemacht habe.

Aber ich werde dir zuhören, von mir erzählen, wenn es dich interessiert (aber nur im massen, denn ich will dich nicht dazu treiben noch mehr in die Essstörung zu rutschen) ubd dir auch versuchen zu helfen, dort wo du mich helfen lässt und wo ich es auch kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! 

Soll ich zum Arzt und kann dieser ggf. Magersucht trotz normalem Gewicht diagnostizieren?

Solltest Du und das kann er. Magersucht läuft immer über den Kopf. Es gibt Magersüchtige die noch Normalgewicht haben und sogar welche mit Übergewicht und Untergewichtige - aus genetischen oder medizinischen Gründen - die nicht magersüchtig sind. Typisch für Magersucht ist eine Körperschemastörung.  Die eigene Körperform oder zumindest Teile des Körpers werden als zu dick wahrgenommen und geradezu massiv überschätzt.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?