Trotz Mängel in eine Wohnung eingezogen-

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hast du schriftlich, dass das noch erlledigt werden soll? oder Zeugen für Aussagendes Vermieters, wenn nicht hast Du schlechte Karten ....

Danke für die Antwort.Nein. schriftlich habe ich nichts und als Zeuge meinen Lebensgefährten. Was heißt "" schlechte Karten ""?

0
@meadowsshirley

Du kannst die Zusage nicht einfordern, weil du sie nicht nachweisen kannst. Mit deiner Unterschrift unter den MV hast du den Zustand so wie er ist akzeptiert. Ich bezweifle, dass dein LG als Zeuge ausreicht, wobei ich davon ausgehe, dass er auch in der Wohnung wohnt. Versuchen würde ich es aber trotzdem.

0

Zumindest was die Isolierung des Rolladenkasten angeht wird ein Anspruch vorhanden sein, denn zuvor war da ja was. Oder ist der Mieter hier später eingezogen?

Mit den Dachfenster wird es wohl schwieriger. Aber dennoch eine Mangelanzeige stellen. Nachweislich zustellen für den späteren Verwendung gut aufheben. ( Einwurfeinschreiben ) Die Fenster werden sich sicher im Verlaufe der Mietzeit verschlechtern. Spätestens dann wäre das ein Ansatzpunkt.

0

Ich vermute mal, dass ihr die Zusage nicht schriftlich habt. Habt ihr zumindest neutrale Zeugen? Nichtsdestotrotz würde ich den Vermieter schriftlich an sein Versprechen erinnern. Der Winter kommt bestimmt und insofern wäre auch eine Fristsetzung zur Mängelbehebung sinnvoll.

Nicht zu lange warten . Wenn man das länger hinnimmt , kann man minderungsansprüche verlieren . Habt ihr das schriftlich , bzw. gibt es Zeugen ( für die Zusagen )

Danke für die schnelle Antwort. Bei der Aussage des Vermieter war ich und mein Lebensgefährte zugegen.Schriftlich haben wir leider nichts.

0
@albatros

Nein , das stimmt nicht . Entscheidend ist immer die Glaubwürdigkeit , wobei ein neutraler Zeuge unter Umständen besser sein . Aber generell kann jeder Zeuge sein .

1

Je nachdem wie stark die Mängel sind könnt ihr die Miete mindern oder eben wieder ausziehen (bzw erst einmal damit drohen).

Mietmangel ist Mietmangel, ob Du nun drin wohnst oder nicht.

Wenn der V. jetzt bestreitet, derartige Zusagen getroffen zu haben, hast du Pech. Dürftest nicht mal die Miete mindern da bei Einzug die Mängel bekannt waren. Versuch's deshalb einvernehmlich eine Terminierung für die Arbeiten durchzuführen. Es ist ja lt. Gesetz so, dass der V. die Mietsache in einem zum vertragsgemäßen Gebrauch geeigneten Zustand an den Mieter übergeben und diesen auch während der Mietzeit zu gewährleisten hat. Im Übrigen sind Reparaturansprüche unverjährbar. Nur die Miete dürftest du nicht mindern. Setze also dem Vermieter eine Frist von max. einem Monat bzw. 4 Wochen. Kündige gleich mit an, dass du bei Verzug einen Teil der Miete solang zurückbehalten wirst, bis die Instandsetzung erledigt ist. Das könnten gut und gerne 20 bis 30% der Bruttomiete sein. Nach Erledigung musst du dann den Zurückbehalt nachzahlen. Bei einer Mietminderung wäre das so nicht.

Ich rate dringend zur Unterstützung seitens des zust. Mietervereines.

0

Danke für die Antwort. Das hilft mir sehr. Im Mieterverein sind wir auch. Werde den vermieter jetzt mal höflich aber bestimmt anschreiben.

0

Was möchtest Du wissen?