Trotz gut verdienender Eltern Hartz IV unter 25?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn die Eltern ihrer Unterhaltspflicht nicht nachkommen, erhält sie ihre Leistung als Vorschuss. Dafür muss sie ihren Anspruch gegen die Eltern ans JobCenter abtreten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst sicher wissen, wie hoch die Miete etc sind, trag das mal hier in die Formulare ein und Du wirst sehen, daß sie den vollen Regelsatz erhält:

http://www.forium.de/alg2/index/ALG+2+Unter+25.html

außerdem sollten sich Deine Eltern den offiziellen Bescheid der ARGE zeigen lassen, bevor sie Geld rausrücken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du schreibst, dass sie oft gelogen hat.

Allerdings frage ich mich, ob dein Erstbeitrag - gefüllt mit Klischees - auch der Wahrheit entspricht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hat sie eine Ausbildung ??, einen Kindergartenplatz ??, bemüht sie sich ausreichend um Arbeit...davon solltest Du auch erzählen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eventuelle Unterhaltsansprüche sind vorrangig vor dem Anspruch auf ALG2 (Mutter) und Sozialgeld (Kind) und müssen geltend gemacht werden; tun das die Betroffenen nicht von sich aus, kann das Jobcenter grundsätzlich selber entsprechende Schritte einleiten.

Bei deiner Schwester geht es um zwei verschiedene Ansprüche: um den Unterhalt für ihr Kind - und um den möglichen Unterhalt für sie selbst.

1)) Beim Kindesunterhalt sind die Ansprüche gegenüber dem Kindesvater vorrangig vor dem Bezug von Leistungen vom Jobcenter für das Kind; es wird aber z.Zt. Unterhaltsvorschuss vom Jugendamt geleistet (weil der Kindesvater zahlungsunfähig /-unwillig/ unbekannt/nicht auffindbar ist.)

Wenn beide Eltern des Kindes (= deine Schwester und der Kindesvater) nicht leistungsfähig sind für das Kind, können grundsätzlich alle vier (!) Großeltern (= sowohl die Eltern des Kindesvaters als auch die Eltern deiner Schwester ) für den Unterhalt des Kindes /Enkels herangezogen werden. Aber: Das Jobcenter kann von sich aus keinen Großelternunterhalt für das Kind einfordern. Macht deine Schwester ihn nicht selber geltend für das Kind, passiert da nix.

Und wenn die Kindesmutter das von ihrer Seite aus anleiern würde... dann wäre jeweils ein bestimmter Selbstbehalt für die Großeltern zu berücksichtigen (der recht hoch ist) , und zudem wäre von ihnen auch zunächst der Unterhalt für mögliche "höher-rangige" andere Unterhaltsberechtigte zu leisten, bevor das Enkelkind überhaupt "dran" wäre und von seinen Großeltern Unterhalt in Anspruch nehmen könnte. Und wie gesagt: Dabei wäre die Haftungsverteilung aller vier Großelternteile untereinander zu ermitteln, entsprechend ihrer jeweiligen Einkommensverhältnisse.

Unterhalt des Kindes wird voll auf seine Hilfeleistung vom Jobcenter angerechnet. Wenn denn überhaupt Unterhalt von den Großeltern zu leisten wäre... dann müsste deren Einkommen schon sehr gut sein, damit deine Schwester für das Kind am Ende "mehr auf der Hand hätte" als durch die Leistungen vom Jobcenter.

2) Was den möglichen Unterhaltsanspruch für deine Schwester selbst angeht: Ihre Eltern sind ihr gegenüber grundsätzlich während ihrer Erstausbildung unterhaltspflichtig. Keine Ausbildung - kein Anspruch. Ggf. wäre da höchstens der Kindesvater ins Spiel gekommen - der aber ja offenbar nicht leistungsfähig war/ ist.

weil unsere Eltern zu gut verdienen, müssten Sie für sie aufkommen und sie bekommt nur vom Amt die Miete gezahlt und kriegt kein Geld zum leben

WENN das der Fall wäre, sollte sie sich beim zuständigen Amtsgericht einen Beratungshilfeschein besorgen und damit einen Fachanwalt Sozialrecht aufsuchen, um das zu klären. Da würde dann irgendwas nicht stimmen/ nicht korrekt ablaufen. (Außer,ihre Eltern unterstützen sie von sich aus - dann wird dieses Geld auf ihren Bedarf angerechnet und verringert ihre Hilfeleistung vom Jobcenter entsprechend.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie nicht im Haushalt ihrer Eltern wohnt, wie du sagst, und Hartz IV erhält, bekommt sie sicher nicht nur die Miete bezahlt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?