Trotz genügend schlaf, immer noch müde

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das kann ganz verschiedene Ursachen haben.

Vielleicht hast Du mal negativen Stress gehabt und konntest deshalb nachts nur schlecht schlafen. Dann verschiebt sich der Tag - Nacht - Rhythmus gerne mal. Gegenmittel ist hier der Schlafentzug. Dazu bleibst Du bitte die Nacht über auf und gehst am nächsten Tag nicht vor 15:00 Uhr ins Bett. Maximal alle sechs Wochen kann das wiederholt werden zeigt sich nach dem ersten Schlafentzug eine gewisse Besserung.

Es macht einen sehr großen Unterschied ob der Mensch sich im Bett herum wälzt oder aufsteht, vielleicht ein gutes Buch liest, den Haushalt putzt, neu sortiert, bügelt, etwas bastelt, Tagebuch schreibt oder sonst einer leisen Tätigkeit nachgeht.

Es kann sein dass im Schlafbereich etwas nicht stimmt. Tatsächlich war es früher üblich alle halbe Jahre die Räume bis in den letzten Winkel zu putzen. Also auch unter den Betten, hinter den Schränken und so fort. Staub kann den Schlaf massiv stören. Die Betten kamen mindestens ein Mal im Jahr an die frische Luft und wurden ausgeklopft. Heute gibt es spezielle Firmen welche die Matrazen waschen. Kopfkissen und Zudecke dürfen gerne mal zwischendrin entweder in die Waschmaschine oder in die Reinigung je nachdem aus welchem Material sie bestehen. Mit dieser Aufzählung möchte ich nun keineswegs etwas unterstellen. Ich zähle nur eben mal auf.

Auch steht das Bett hier und da falsch. Es macht Sinn nicht an einer Wand zu liegen welche für Zugluft sorgt. Bei manchen Menschen ist auch die Himmelsrichtung aussschlaggebend. Es mag dazu keine wissenschaftliche Studie geben. Allerdings gibt es eine ganze Menge Menschen welche von Erfolg berichten.

Gutes Lüften vor dem Zu-Bett-Gehen macht auch viel Sinn. Dazu kann auch das Ausschütteln von Kissen und Bettdecke gehören.

Mancher Mensch reagiert auf Weichspüler oder dem einen oder anderen Waschmittel durch unruhigen Schlaf. Das ließe sich durchtesten.

Der eine Mensch schläft erst gut wenn vorher noch orgentlich gegessen wurde, der andere sollte mindestens zwei Stunden von dem Einschlafen nichts mehr essen. Hier geht ebenfalls Probieren über Studieren.

Neulich hörte ich bei den Erwachsenen leiden in unserem Land 60% der Bevölkerung an Vitamin - D - Mangel. Das lässt auf einen Mangel an natürlichem Sonnenlicht schließen. Es macht also viel Sinn darauf zu achten neben der Arbeit sich auch Zeit zu nehmen Natur zu kucken. Ein Spaziergang mehrmals in der Woche wirkt hier Wunder.

Viele Menschen trinken nicht genug. Dadurch kommt es zu Störungen auch im Gehirn welche sich durchaus auch so auswirken können. Unter zwei Liter Flüssigkeit am Tag sollte der Mensch also nicht zu Bett gehen.

Wer elektrische Geräte am Bett hat muss sich nicht wundern ist die Person empfindlich auf elektrische Strahlen. Ein mechanischer Wecker kann da schon für Abhilfe sorgen.

Sind alle aufgeführten Punkte abgehakt und der Tag - Nacht - Rhythmus ist immer noch gestört ist der Internist aufzusuchen oder eben Hausarzt falls vorhanden. Dem fallen dann noch manch andere Gründe ein die er auf verschiedenste Art erforschen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

gehe zum Arzt, ich hatte das im letzten Jahr, in der Nacht konnte ich nicht schlafen, am Tag bin ich immer eingeschlafen. Zum Schluss war ich nicht mehr in der Lage 20 Km am Stück Auto zufahren.

Es stellte sich raus, das ich Diabetes habe. Jetzt bin ich eingestellt und alles passt wieder.

Denn diese Müdigkeit, kann ganz viele Ursachen haben.

Mit lieben Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Könnte vielleicht Eisenmangel sein, das sorgt für Müdigkeit und Abgeschlagenheit. Ißt du wenig Fleisch???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CaptJackSparrow
12.10.2011, 13:15

Eigentlich nicht. Esse irgendwo jeden Tag Fleisch

0

Lass Dich vom Arzt mal gründlich durchchecken. Vielleicht besteht bei Dir irgend ein Mangel, der Dich ständig müde sein lässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Laß dich mal von einem Arzt durchchecken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?