Trotz Festgehalt laut Vertrag angepasste Gehaltserhöhung?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Anpassung ist nicht nötig, weil du immer noch übertariflich entlohnt wirst, wenn auch nicht viel.

Die Berechnung Lohn/Gehalt müsste bei dir so aussehen:

0,75 Stunden x 313 Arbeitstage/Jahr x 8,82 Euro/Stunde : 12 = Monatsgehalt (172,54 Euro, aufgerundet 180 Euro ist in Ordnung).

Ab 2013 stehen dir 9 Euro / Stunde zu, bei gleichem Rechenweg kommen im Schnitt 176,06 Euro monatlich rum.

Wenn dein Gehalt bei 180 Euro bleibt, ist alles im grünen Bereich.

Anders sieht das allerdings aus, wenn du eine Stunde täglich arbeitest. Dann warst du in 2012 schon untertariflich entlohnt und bist es natürlich bei gestiegenen Löhnen weiterhin. Sollte das der Fall sein, ordentlich meckern.

Was möchtest Du wissen?